Rennrad Tour Bad Lausick

Höhenprofil (136 m bis 323 m)

Höhendifferenz

187 m

Gesamtanstieg

1.103 m

Gesamtabstieg

1.082 m

GPSies-Index 10,61 ClimbByBike-Index 83,7 Fiets-Index 0,04


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
82,83 km
Geo-Koordinaten
1397
Angezeigt
67 mal
Herunter geladen
1 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Einweg-Strecke

82,83 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1397)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Diese Strecke startet in Bad-Lausick, mit dem MRB von Holzhausen in knapp 20 Minuten erreichbar. Von hier geht es gleich los, Wellen über Wellen führt uns die Strecke über die Mulde nach Sermuth, wo der erste, wenn auch leichte Anstieg nach Collmen wartet. Im Anschluss hügelt sich die Strecke (bei Ostwind sehr unangenehm) über feine Straßen nach Leisnig, die folgenden Kilometer im Tal der Freiberger Mulde gehören wohl zu den landschaftlich schönsten Momenten der Strecke. Bald schwenken wir nach links ab und der angenehme Scheergrundweg stellt sich uns in den Weg, diesen und seine Abfahrt gemeistert wartet nun eine eklige Gegenrampe auf uns, der Kirschberg verlangt mit hauptsächlich zweistelligen Gradienten einiges vom Flachlandtiroler ab. Nach einer weiteren Muldenüberquerung steht man auch gleich im ungewohnt langen, aber recht flachen Anstieg nach Ziegra-Knobelsdorf. Af knapp 3km werden ungefähr 100 Höhenmeter überwunden - machbar. Schon von weitem erkennt der geneigte Radler das nächste Ziel im pittoresken Zschopautal - das Waldheimer Viadukt lockt mit Eisenbahner- und Rennradromantik. Der folgende Anstieg ist sehr rhytmisch und ungewöhnlich groß, die Straße hier ist dreispurig aber absolut okay. In Hartha erreichen wir mit ca. 325 üNN den hHöhepunkt unserer Tour, der jäh durch die stark befahrene Bundesstraße gedämpft wird. Sie ist fahrbar, ein Hochgenuss ist es aber wahrlich nicht. Zum Glück geht es bergab und man rollt mit 50kmh gen Westen, der Geschwindigkeitsunterschied zu überholenden P/LKW ist daher nicht sooo groß, trotzdem ist eine nördliche Alternativroute (noch nicht getestet) über Gersdorf empfehlenswert. Die landschaftlich wunderschöne Abfahrt ins Böhmbachtal kann jedoch nur leicht verstecken, was nun kommt. Steil, eklig und am Ende sehr windanfällig. So könnte man den Hügel nach Gerichshain am Besten beschreiben. Locker 16% erreicht man im Mittelteil, da hat der Straßenbauer mt den angegeben Zwölfen doch eher Understatement betrieben. Unspektakulär aber nicht unschöner rollt man nun nach Colditz und von da aus über die B176 zurück. Dieses Teilstück sollte man nicht scheuen, hat diese "B-Straße" wohl den Award für die wenigst befahrenste ihrer Art verdient. An guten Tagen kann man die angetroffenen Autos an einer Hand abzählen.

Mehr Eigenschaften
hügelig 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°08.603' E 12°38.901'
N 51°8'36.191" E 12°38'54.072"
N +51.1433865 E +12.6483535

Koordinaten des Endpunktes

N 51°08.393' E 12°39.612'
N 51°8'23.604" E 12°39'36.72"
N +51.1398900 E +12.6602000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).