Mountainbike Tour Morter Bolzano-Bozen

Höhenprofil (671 m bis 2.999 m)

Höhendifferenz

2.328 m

Gesamtanstieg

11.557 m

Gesamtabstieg

11.597 m

GPSies-Index 84,25 ClimbByBike-Index 286,63 Fiets-Index 4,24


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
242,36 km
Geo-Koordinaten
2948
Wegepunkte
8
Angezeigt
15 mal
Herunter geladen
1 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

242,36 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 2948)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Richtig gute MTB-Tour, einiges Schieben und Tragen inklusive, aber dafür geniale Trails und fantastische Ausblicke.

Die Tour kann man in 5 oder sogar 4 Tagen fahren, oder noch das Matritschjoch dazunehmen. Wir haben es uns leicht gemacht, 6 Tage Gesamtzeit erlaubt 2 "Pausen-Tage" mit wenig Höhenmetern. So konnten wir auch die Unterkunft am Lago Cancano gerade rechtzeitig vor dem Nachmittags-Gewitter erreichen.

Unser Einstieg (und der Track!) ab Morter ist am Anfang nicht optimal, da haben wir den Downhill etwas 100-200m hochgeschoben. Hier empfiehlt sich der alternative Bikeweg.

Das Tarscher-Joch erfordert etwas Geduld, ist aber ganz gut im offenen Nadelwald zu fahren, und lohnt sicher im Vergleich zu den Alternativen, bei denen man das Ultental wieder hochtreten muss. Abwärts muss man anfangs teils schieben, dann gute Trails, teils Schotterwege.

Rabbi-Joch und Cercena sind super an einem Tag zu machen, geniale Trails!

Montozzo-Scharte heisst ab See 600m tragen und oben wieder 200m fahren, aber der Ausblick und insbesondere der Downhill sind's wert. Wir haben es heute seeehr bequem, Ziel ist Pezzo (Unterkunft www.dagiusy.com, super). Tonale ist keine Alternative, ausser man liebt Asphalt.

Die Auffahrt zum Gavia am Morgen fährt sich recht angenehm (nachmittags bestimmt schweisstreibend!), der "Downhill" -Trail vom Gavia ist zwar toll, aber dauert dank mancher Schiebestrecken und Gegenanstiege recht lang (2 Stunden?).

Der Zebru-Pass ist eine Schau. Nach der Übernachtung im Refugio auf 2700m kann man das am Vormittag richtig geniessen, und Borimo läßt sich prima auf Trails im Wald umgehen. Aber auch das dauert ...

Pedenolo iam Morgen hochtreten geht super, ist nie langweilig und verschafft wieder tolle Ausblicke.

Schade ist, dass der Goldsee-Trail von Stilfserjoch erst ab 16:00 befahren werden darf. So hatten wir Zwangspause, und dann war es zeitlich etwas knapp bis Morter, vor allem mit dem Gewitter im Genick ...

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°36.255' E 10°49.361'
N 46°36'15.313" E 10°49'21.706"
N +46.6042538 E +10.8226963

Koordinaten des Endpunktes

N 46°36.554' E 10°48.887'
N 46°36'33.288" E 10°48'53.233"
N +46.6092468 E +10.8147871

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).