Wanderweg Schleiden Köln

Höhenprofil (311 m bis 536 m)

Höhendifferenz

226 m

Gesamtanstieg

458 m

Gesamtabstieg

466 m

GPSies-Index 4,74 ClimbByBike-Index 20,84 Fiets-Index 0,36


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
13,97 km
Geo-Koordinaten
500
Angezeigt
956 mal
Herunter geladen
345 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

13,97 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 500)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

…im Urfttal – GPS Track der Tippeltour 281 des Kölner Stadtanzeigers

 

Dies ist keine leichte Tippeltour, es sind 614 m Steigungen auf der Rundtour zu überwinden, das   ist heftig.

 

Tour und GPS Track beginnen auf dem Parkplatz der Ordensburg Vogelsang, hinter dem Haupttor Malakoff.

 

Vom Parkplatz Richtung Ordensburg, rechts am Turm (Wasserturm) vorbei, es geht steil bergab, anfangs über Beton, dann über Asphalt, am Sportplatz vorbei zur neuen Brücke über den Urftsee. (Eingeweiht am Wahlsonntag den 27.09.2009)

 

Auf der gegenüberliegenden Seite angekommen, wenden wir uns nach links und wandern auf dem Urftseerandweg in Richtung Urftstaumauer.

Wir überqueren den Amselbach, kommen an der Insel Krummenauel vorüber, überqueren den Zulauf des Hohenbachs und nach weiteren 600 m kommt fern die Staumauer des Urftsees in Sicht.

 

Als nächstes passieren wir den Südturm des Urftstollen, welcher das Jugenstilkraftwerk von Heimbach mit Druckwasser für den Betrieb der Strom erzeugenden Turbinen versorgt. Der Turm steht oberhalb vom Stolleneinlauf und reguliert mit seiner Technik den Wasserzulauf zum Stollen,

Nach weiteren 1200 m auf dem Randweg erreichen wir die Urftstaumauer, hier gibt es alte Technik zu bewundern und Infotafeln erläutern das System und die Wirkung der Staumauer, weiterhin bietet sich hier eine gute Gelegenheit zur Einkehr in dem beliebten Ausflugslokal.

 

Am Ende der Staumauer gehen wir durch ein Gittertor und treffen auf den EV-Weg 5 und folgen ihm ein kurzes Stück hinab bis zur Infotafel, hier geht es für uns links steil bergauf in Richtung Wollseifen. Später vereint sich der EV-Weg 5 mit dem Eifelsteig und dem Wildnistrail, auf dieser Wegetroika bleiben wir bis zum Ausgangspunkt der Tour.

Nach dem erreichen der Dreiborner Hochfläche haben wir nur noch moderate 2 Km bis Wollseifen zu tippeln - „Wollseifen war eine Ortschaft auf der Dreiborner Hochfläche im heutigen Nationalpark Eifel. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Dorf von den britischen Streitkräften geräumt, um auf dem Gelände den Truppenübungsplatz Vogelsang anzulegen, der 1950 dem belgischen Militär übergeben wurde. Seit Aufgabe dieses Truppenübungsplatzes am 31. Dezember 2005 ist das auf Landkarten des Eifelvereins als Wüstung bezeichnete Geisterdorf auf Wanderwegen wieder zugänglich“

Quelle Wikipedia

 

Nach der Besichtigung der Wüstung tippeln wir weiter in Richtung Vogelsang, vorüber an den Bauruinen des Dorfes Vogelsang, über den Neffgesbach hinweg und bis an die Kameradschaftshäuser der Ordensburg heran, nun folgen wir rechts dem Eifelsteig, nach rund 400 Metern an einer scharfen Linkskurve verlassen wir die Betonpiste und wandern den Eifelsteig über einen Graspfad steil bergauf, oben angekommen nach rechts bis zu einer Sitzgruppe mit Blick auf Wollseifen, danach schwenkt der Pfad halblinks nach oben auf die Höhe, hier verlassen wir den Eifelsteig und gehen geradeaus auf die Baracken zu und dann nach links zurück zum Parkplatz.

 

Wer jetzt noch Kondition hat kann sich noch die Burganlage ansehen und eventuell in der Cafeteria einkehren.

 

Anfahrt: 53937 Gemünd, Stadt Schleiden, Kreis Euskirchen– NRW

 

A 1 bis AS Euskirchen- Wißkirchen, B 266 über Gemünd bis Vogelsang, an der Schranke ein Ticket ziehen und bis zum Parkplatz durchfahren (3,00 Euro/Tag).

Sie können auch an der B 266 parken, dann wird die Tour aber ein ordentliches Stück länger.

Mit der Bahn bis Kall und von dort mit Pendelbus.

Koordinaten: 50° 34,8748 N   6° 26,8901 E

 

Einkehrmöglichkeiten : Cafeteria Burg Vogelsang und Ausflugslokal auf der Urfttalsperre

 

Bild1   Ordensburg Vogelsang

Bild2   Wasserturm der Burg

Bild3   Neue Brücke über den Urftsee

Bild4   Urftsee mit Niedrigwasser

Bild5   Urftsee Staumauer

Bild5   Wüstung Wollseifen

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  familiengerecht  wintergeeignet  GPS erfasst  fest  rau  steinig  Pfad / Fußweg 
sagt

Alternative Anfahrt ist im Sommer der Fahrradbus von Aachen, der nur in Lammersdorf, Einruhr und Burg Vogelsang hält.Ankunft: 11:00 UhrAvfahrt: 16:30 Uhr

Verfasst am 10.10.09 04:57


Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°34.896' E 6°26.884'
N 50°34'53.785" E 6°26'53.095"
N +50.5816070 E +6.44808200

Koordinaten des Endpunktes

N 50°34.902' E 6°26.888'
N 50°34'54.163" E 6°26'53.286"
N +50.5817120 E +6.44813500

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).