Hiking trail Leutenberg

Altitude Profile (692 ft to 1,808 ft)

Altitude range

1,115 ft

Total climb

2,605 ft

Total descent

2,831 ft

GPSies-Index 6.72


About this track

Quality of track
Length
20.07 miles
Coordinates
866
Waypoints
26
Viewed
10 time(s)
Downloaded
1 time(s)

Ratings

Landscape
(0)
Condition
(0)
Technique
(0)
Fun factor
(0)
Description of track
(0)
one-way trip

20.07 miles

Activity, suitable for

Download as
Distance using elevation data
Report track
No reduction, all points will be used (Trackpoints: 866)
  • or

 

Track simplification
Description

Die sechste Etappe des Saale-Orla-Weges hat es erneut in sich, es gibt viele Höhenmeter, dafür aber auch herrliche Aussichten. Nach einem Rundgang über den sehenswerten Marktplatz von Leutenberg finden wir den S-O-W in der Nähe der (ehemaligen) Schule des Ortes. Er führt zunächst recht steil hinauf, über die Löhmberghütte nach Munschwitz. In der einstigen Wallfahrtskirche von St Jakob kann man kurz inne halten. Der Aufstieg ist jetzt geschafft. Von Löhma aus führt der Weg bis zur Amalienhöhe immer um das gewaltige Oberbecken des Pumpspeicherwerkes Hohenwarte II herum. Wunderbare Aussichten bieten sich dem Wanderer, bevor es im Wald hinunter zur Staumauer Hohenwarte geht. Dieses gewaltige Bauwerk muß man in Ruhe inspizieren, und kann sich dabei auch am Imbiß eine kleine Rast gönnen. Der S-O-W führt noch weiter ins Tal hinab, und unten bei der ehemaligen Pappenfabrik über die Saale. Hinter den Häusern von Hohenwarte führt uns ein romantisch verlaufender, fast ebener Weg zum Grösselsgraben, wo der zweite größere Anstieg des Tages beginnt. Auch wenn die Beschilderung fehlt, man bleibt immer auf dem Weg, der den Grösselsgraben entlang hinauf führt. So gelangt man auf die Höhe zwischen Bucha und Goßwitz, und ist vom einzigartigen Panorama überwältigt. Die weitere Route ist zunächst nur noch unvollständig markiert. Vorbei an der Kirche von Goßwitz führt unser Weg anschließend ein Stück durch den Hopfengrund und dann wieder auf die Höhe hinauf. In Kamsdorf fehlen fast jegliche Wegweiser, man sucht sich die Eisenstraße, und folgt dieser in Richtung Saalfeld. Neben dem Ortsausgangsschild weist ein S-O-W-Weiser nach links, den man tunlichst ignorieren sollte ! Dieses Schild gehört erst an die nächste Abzweigung, wo wir dann auch die Eisenstraße verlassen. Ein wunderbarer Wanderweg führt uns um die Höhe Wernburg herum, und bietet im weiteren Verlauf herrliche Ausssichten ins Saaletal. Wir gelangen wieder auf die Eisenstraße, und folgen ihr. Vorbei am Abzweig zum ehemaligen Ausflugslokal "Saaleblick" und einer Ranch verlassen wir die Eisenstaße an einer Waldspitze. Der Weg führt uns jetzt abwärts. An einer Weggabelung nehmen wir den mit dem S-O-W Zeichen markierten unscheinbaren kleinen Pfad, der in den Dschungel zu führen scheint. Es ist der Eingang in den "Großen Bernhardsgraben", ein sehr romantischer Wanderweg, der uns immer gut markiert bis an den Ortsrand von Saalfeld bringen wird. Wir überqueren auf der Brücke die Bahngleise und haben den Saalfelder Bahnhof bald erreicht.

Stage

Stage, previous track:

More attributes
mountainous  solid  soft  rocky  path  track 

No comments posted.

To add a new comment, please login first

Starting Coordinates

N 50°33.887' E 11°26.881'
N 50°33'53.250" E 11°26'52.879"
N +50.5647919 E +11.4480221

Ending Coordinates

N 50°39.019' E 11°22.474'
N 50°39'01.152" E 11°22'28.452"
N +50.6503200 E +11.3745700

More information: Link to us

If you would like to link to this track, just copy the code and paste it into your source code:

copy
copy
copy
copy
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR Codes are a popular type of two-dimensional barcode, which can be read by any device that has the appropriate software installed. Get this track as mobile URL to your mobile phone (requires QR code reader on your mobile phones).