Fahrradtour Diex Politischer Bezirk Völkermarkt

Höhenprofil (1.043 m bis 1.383 m)

Höhendifferenz

340 m

Gesamtanstieg

635 m

Gesamtabstieg

648 m

GPSies-Index 6,56 ClimbByBike-Index 39,56 Fiets-Index 0,77


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
29,50 km
Geo-Koordinaten
1705
Angezeigt
109 mal
Herunter geladen
15 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

29,50 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1705)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Radrunde auf Kärntens „Sonnenbalkon“ am Südabfall der Saualpe zwischen 1030 und 1370 m Seehöhe in herrlicher Landschaft, zeitweise durch Wald, zeitweise über freies Gelände mit grandiosem Ausblick. Mehr als die Hälfte Schotterstraße (stellenweise etwas ruppig), sonst Asphalt. Steigungen in Summe beträchtlich, durchgehender Anstieg (200 Höhenmeter) aber nur am Anfang. Abkürzung ab Grafenbach möglich. Geeignet für Mountainbikes und robuste Tourenräder. Markierung: „Wolftraten-Tour“.

Start/Ziel: das Bergdorf Diex (sprich Di-ex); Anfahrt von Velden 70 km, 50 min (A2-Abfahrt Völkermarkt-Ost), Parkplätze bei der Kirche. Gasthäuser in Grafenbach und Diex sowie Restaurant Petschnighof 1,7 km vor dem Ziel.

Sehenswert unterwegs: die Wehrkirchen in Diex und Grafenbach sowie Untergreutschach (kleiner Abstecher: von Tour-km 14,8 noch 800 m in Richtung Südosten).

 

Fotos:

 

1: Diex mit seiner zweitürmigen Wehrkirche, das sonnenreichste Dorf Österreichs. 2.200 Stunden im Jahr scheint hier die Sonne,...

2: ...weshalb im Herbst und Winter so manche Talbewohner aus ihrem Nebel herauf flüchten, um ein paar Stunden Sonne zu tanken.

3: Auf der Hutmannschwaig. Jetzt folgt eine lange Abfahrt (Gefälle bis 16 %).

4: Immer wieder weitet sich der Blick ins Jauntal und zu den Karawanken.

5: Pfarrkirche Grafenbach, ein weiteres Juwel im Kranz der Wehrkirchen an der Saualpe. Diese Dorfburgen haben die Bauern im 15. und 16. Jahrhundert errichtet, zum Schutz vor den Türken.

6: Spätgotische Wehrmauer rings um die Kirche, mit hölzernem Wehrgang. Die Brandpfeile der Türken blieben an den Steinplattel-Dächern wirkungslos.

7: Verhounigkreuz in Großenegg, Nischenbildstock aus dem Jahr 1500. Die Gegend ist reich an solchen Kleindenkmälern.

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  GPS erfasst  historisch  fest  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°44.660' E 14°36.986'
N 46°44'39.627" E 14°36'59.166"
N +46.7443410 E +14.6164350

Koordinaten des Endpunktes

N 46°44.662' E 14°36.985'
N 46°44'39.739" E 14°36'59.111"
N +46.7443720 E +14.6164199

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).