MTB-Trail Offenburg Reg.-Bez. Freiburg

Höhenprofil (186 m bis 867 m)

Höhendifferenz

681 m

Gesamtanstieg

1.463 m

Gesamtabstieg

1.473 m

GPSies-Index 11,32 ClimbByBike-Index 61,74 Fiets-Index 0,93


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
49,66 km
Geo-Koordinaten
12104 (6 Teilstrecken)
Wegepunkte
35
Angezeigt
846 mal
Herunter geladen
177 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

49,66 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 12104)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Tolle, abwechslungsreiche Mountainbike-Tour, alternativ auch zu Fuß in mehren Etappen zu bewältigen, welche im Verlauf insgesamt vier markante Aussichtstürme in der Ortenau ansteuert.  

Sensationelle Aussichtspunkte bieten u.a. die jeweiligen Türme und die Plattform vom Schloss Staufenberg hinab ins Rheintal, und bei guter Sicht hinüber in die Vogesen.

 

Kartenausschnitt auf Anfrage als PDF-Datei.

 

Länge : 50 km, 1.500 Höhenmeter, reine Fahrzeit ca. 4,5 Stunden

 

Start/Ziel: Parkplatz am Sportplatz in Rammersweier bei Offenburg


Tourenbeschreibung allgemein:

Unsere Mountainbiketour startet in Rammersweier bei dem am Waldrand gelegenen Sportplatz. Wir gelangen sofort in ein dichtes Waldgebiet, und werden nachfolgend durch Rebanlagen zum Grillplatz Kreuzebene geführt. Von hier geht es Richtung dem Ausflugsziel Wolfsgrube. Hier beginnen schnell die gewundenen Waldwege der Vorbergzone und des Schwarzwaldes, uns auf eine entsprechende Höhe zu bringen. Es geht nun weiter über den Trimmdich-Pfad leicht ansteigend in Richtung Heidenknie. Über dem Brenneselboschweg windet sich der Weg hoch zum Zeller Brunnen und anschließend zur Hirschquelle, die uns ein wenig Erfrischung bietet. Nach einer schönen Abfahrt folgt am Möhrets Eck die Querung des Riedle-Talwegs, und wir gelangen über den Bühlstein direkt zum ersten Turm: Dem Hohen Horn . Der 20 m hohe Turm bietet einen herrlichen Rundumblick ins Rheintal. Diese Verschnaufpause währt jedoch nur kurz; wir fahren weiter in nördliche Richtung und folgen über den Bühlhof der Beschilderung zum Fritscheneck. Hier weist uns ein Schild auf unser nächtes Ziel hin, den zweiten Turm der Strecke: Dem Brandeckturm, der auf einem breiten Waldweg angefahren wird. Von dort geht es erstmal abwärts, wir folgen den Wegen über das Steineckle in Richtung Brandeck-Lindle. Am dort gelegenen Wanderparkplatz folgt ein kurzer Gegenanstieg, der uns auf dem Pionierweg und über die Matzebene zu unserem nächsen Etappenziel, dem Rastplatz Späneplatz, weiterführt. Von dort können wir den größten Punkt unserer Tour in Angriff nehmen. Über die Zwischenziele Diebshalde und Sandgasse führt uns ein breiter Waldweg, dem Moosturmweg, direkt auf den Moosturm . Aufgrund der ehemaligen dichten und dunklen Bewaldung ranken sich viele Sagen um diesen Turm. Seit dem Orkan Lothar 1999 steht dieser jedoch frei. Ein Stück weiter, auf dem Siedigkopf, befindet sich seither das Lothardenkmal. Beeindruckt von der schönen Aussicht geht es nun abwärts Richtung Michelsbrunnen. Fortan leitet uns die Beschilderung mit dem roten "K" über die Ofenlochhütte, der Krebsenbacher Höhe zur Weggabelung Schönwasen. Hier halten wir uns links, und gelangen über die Bildeiche und der Schafhof Höhe zum letzten Turm unserer Tour: Dem Geigerskopfturm . Unsere Heimfahrt führt nun wieder zurück zur Schafhof Höhe, über den Hummelswälder Hof und der Brandstetter Kappelle zum Schloss Staufenberg. Dem Weg abwärts folgend Richtung Durbach Tal und weiter über den Sportplatz und den Festplatz gelangen wird auf Aspahltwegen zurück zu unserem Ausgangspunkt in Rammersweier am Sportplatz.


Tourenbeschreibung anhand Reihenfolge der Plätze:

Verlauf: Rammersweier/Sportplatz, Kreuzebene, ehemalige Saatschule, Wolfsgrube, Trimmdich-Pfad, Richtung Heidenknie, Brenneselboschweg, Zeller Brunnen, Hirschquelle,   Möhrets Eck -Überquerung Talweg/Riedle-, Bühlstein, Hohes Horn Turm , Unterm Bühlhof,   Bühlhof, Fritscheneck, Brandeckturm , Buchwald, Steineckle, Parkplatz Brandecklindle, Rosteck, Pionierweg, Weiße Mauer, Heizenäckerle, Matzebene, Späneplatz, Diebshalde, Sandgasse, Siedighalde, Geisschleifsattel, Moosturm , Michelsbrunnen, Ofenlochhütte, Krebsenbacher Höhe, dem Kandelhöhenweg folgen (rotes „K“), Schönwasen, Bildeiche, Schafhof Höhe, Geigerskopfturm , retour zu Schafhof Höhe, Hummelswald, Stürzelbacher Höhe, Brandstetter Kapelle, Stollenwald Hölzle, Alte Stollenburg, Schloss Staufenberg, Durbach Tal, Durbach Sportplatz/Festplatz, Rammersweier Wald Parkplatz, Rammersweier/Sportplatz 

 

Rastplätze:

Hohes Horn Turm, Fritscheneck, Brandeckturm, Brandeck Lindle (bewirtet), Späneplatz, Moosturm, Ofenlochhütte, Geigerskopfturm, Hummelswälder Hof (bewirtet), Schloss Staufenberg (bewirtet)

 

Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt die 2m-Regelung, diese Tour enthält Abschnitte die unter diese Regelung fallen.

Bitte entscheide selbst, ob du diese Abschnitte zu Fuß oder mit dem Bike befährst.

Auf jedenfall sind Fußgänger immer den Vortritt zulassen.

 

 

 

 

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  bergig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  ausgewaschen  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°29.075' E 7°58.645'
N 48°29'04.559" E 7°58'38.744"
N +48.4846000 E +7.97742900

Koordinaten des Endpunktes

N 48°29.163' E 7°58.633'
N 48°29'09.837" E 7°58'38.020"
N +48.4860660 E +7.97722800

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).