Wanderweg Silbertal Bludenz

Höhenprofil (1.970 m bis 2.420 m)

Höhendifferenz

450 m

Gesamtanstieg

1.007 m

Gesamtabstieg

1.039 m

GPSies-Index 11,31


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
20,80 km
Geo-Koordinaten
1584
Angezeigt
2715 mal
Herunter geladen
367 mal

Bewertungen

Landschaft
(4)
Anspruch / Kondition
(6)
Technik
(3)
Spaßfaktor
(2)
Strecken-Beschreibung
(5)
Einweg-Strecke

20,80 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1584)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Großartige und abwechslungsreiche, wenn auch sehr lange Wanderung; 8–10 Std.; z.T. sehr steil; man braucht definitiv eine gute Kondition ! Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit !!!

Westl. Teil: Von der Wormser Hütte in ¼ Std. auf das Kreuzjoch, 2398 m, und auf dem Kamm weiter, den man nach 2 Min. verlässt und nach rechts hinabsteigt bis zur ersten Kehre. Hier scharf nach links und nach SO hinab zum Grasjoch (Furkla), 1975 m; ½ Std.. Auf dem Weg weiter nach SO, bei der Weggabelung (Alpguesalpe, Silbertal) nach rechts, zuerst über den Kamm, dann um die SW-Hänge des Scheimersch in Kehren zum Wormser Törl, ca. 2165 m, das von einem Felszacken flankiert ist; jenseits in ein Schutt gefülltes Kar und empor in vielen Kehren zum Roßbergjoch, ca. 2315 m (1¼ Std.) – von hier führt ein bez. Abstieg über die Alpguesalpe ins Silbertal – und auf der N-Seite des Hauptkamms in ¼ Std. zur Scharte im Verbindungskamm Roßberg – Dürrkopf. Über diese in das Kar zwischen Dürrkopf und Schärmsteeberg (aus dem Kar führen zwei gute Abstiege über den Netzamaisäß bzw. die Netzaalpe nach Gortipohl). Nun um den Schärmsteeberg herum ins zweiteilige Netzakar. In Kehren auf den Rücken, ca. 2285 m, zwischen beiden Karen hinauf und hinab in die östl. Mulde zu einer Hirtenhütte, ca. 2175 m; 1¼ Std. Um den nach SW verlaufenden Kamm vom Tälispitz herum ins Maderertäli und weiter aufsteigend auf den Grat, 2251 m, der von der Madererspitze nach SW zieht.

Östl. Teil: Der Weg führt vom Grat, 2251 m, nach O unter den S-Hängen der Madererspitze vorbei – von hier führt ein Abstiegsweg über die Bizulalpe nach Gaschurn – ins Giampkar und zur Roßbergalpe. Hier wurde 2002 die Roßberghütte errichtet, wo dankenswerterweise eine Notunterkunftsmöglichkeit zur Verfügung steht. In das Kar unter der Schwarzen Wand und in großem Bogen schließlich steil zum Valschavieljöchle, 2439 m; 3 Std.. Jenseits hinab zum Valschavielsee wo man auf den Weg vom Gaschurner Winterjöchle trifft. Ab hier nach O um den Stritkopf herum an den Scheidseen vorbei hinauf zur Heilbronner Hütte; 1¼ Std. .

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
bergig  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  Querfeldein  Pfad / Fußweg 
sagt

Prima Beschreibung dieser sehr langen und sehr schönen Tour. Wir sind den Weg in der anderen Richtung gegangen. Der letzte Anstieg vom Grasjoch zum Kreuzjoch fordert Überwindung, der Apfelstrudel auf der Wormser Hütte schmeckt dann noch besser!

Verfasst am 03.04.09 03:41


Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°03.819' E 9°58.476'
N 47°3'49.142" E 9°58'28.594"
N +47.0636506 E +9.97460961

Koordinaten des Endpunktes

N 47°00.430' E 10°08.315'
N 47°0'25.816" E 10°8'18.959"
N +47.0071712 E +10.1385998

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).