Wanderung Wiesbaden Wiesbaden

Höhenprofil (152 m bis 369 m)

Höhendifferenz

217 m

Gesamtanstieg

322 m

Gesamtabstieg

303 m

GPSies-Index 3,46


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
12,83 km
Geo-Koordinaten
236
Angezeigt
1871 mal
Herunter geladen
129 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

12,83 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 236)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Fasanerie – Chausseehaus – Frauenstein – Naturfreundehaus Heidehäuschen

Ausgangspunkt: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, zu erreichen mit dem Bus der Linie 33

Von hier wandern wir an einer Kleingartenkolonie vorbei in Richtung Eishaus. Am Eishaus mit seinen Fischteichen erreichen wir den Christian-Kraus-Weg. Er ist mit einem roten Kreuz markiert. Der Weg führt stetig aufwärts, dem Gehrner Bach entlang. Auf der linken Seite des Weges befindet sich der Golfplatz am Chausseehaus und wir kommen zur Eisenbahnunterführung der Nassauischen Touristikbahn (NTB), unter der wir durchgehen. Wir gehen geradeaus weiter, auf einem mit einem blauen Punkt markierten Weg. Recht bald erreichen wir die Schutzhütte des Priessnitz-Kneipp-Vereins mit seiner Wassertretstelle. Die Anlage wird mit frischem Quellwasser aus dem Gehrner Bach gespeist. Nach einer eventuellen Kühlung (Kneipp-Anwendung), gehen wir in Richtung Chausseehaus auf einem mit schwarzem Punkt gekennzeichneten Weg weiter.

Am Chausseehaus überqueren wir die Landstraße L 3037 neben den Gleisen der NTB und sehen den ehemaligen Bahnhof Chausseehaus, Haltepunkt der NTB. Am Restaurant Chausseehaus erreichen wir den mit einem schwarzem Punkt markierten Rheingauer Pfad.

Wir folgen dem Rheingauer Pfad bis zur Alten Rheingauer-Straße, die den Rheingauer Pfad kreuzt. Auf der Alten Rheingauer-Straße (Markierung: schwarzer Punkt) kommen wir durch das obere Weilburger Tal und im weiteren Verlauf des Weges in das Lippbachtal. Im Lippbachtal wenden wir uns leicht abwärts in Richtung Frauenstein. An einem Übergang des Lippbaches, bei einem aufgestauten Fischteich, wechseln wir die Talseite und gehen links im Bachtal weiter. Diese Wegstrecke ist nur mit dem NaturFreunde-Zeichen markiert.

Im unteren Bachtal erreichen wir das Feuchtgebiet Lippbachtal, das als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Im Anschluss daran kommen wir zum Spiel- und Sportplatz und der Alfred-Delp-Schule in Frauenstein. Wir gehen neben dem Parkplatz einen Fußweg hoch und erreichen die Kirschblütenstraße, die wir an der Ampelanlage überqueren.

Wer Frauenstein, das ‚Grinzing’ Wiesbadens, näher kennen lernen will, dem sei empfohlen in das Ortszentrum hinunterzugehen, um sich die Burgruine, die alte Linde mit der gotischen Kirche und die schönen Fachwerkhäuser anzusehen. Zu diesem Abstecher gehört natürlich auch eine Verkostung der vorzüglichen Frauensteiner Weine aus der Großlage Steinmächer bzw. den Lagen Herrnberg, Marschall und Homberg.

Von der Kirschblütenstraße führt der Wanderweg in die Straße Zum Goethestein (Markierung: schwarzer Punkt) und dann als Feldweg oberhalb Frauensteins durch Obstwiesen weiter. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf die Hohe Wurzel, 610 m ü. N.N., mit dem Fernmeldeturm. Der Weg führt weiter um eine Quarzklippe herum, steil hoch zum ‚Spitzen Stein’, 254 m ü. N.N. Dort steht, etwas versteckt im Wald, ein aus Holz gefertigter Aussichtsturm. Unweit davon kommen wir zum ‚Goethestein’, einer Quarzit-Pyramide, die an den Besuch des Dichterfürsten am 6. Juli 1815 erinnert. Die Pyramide wurde im Todesjahr von Goethe, 1832, errichtet. Sie zeigt den Kopf Goethes, und eine Bronzetafel weist darauf hin, dass Goethe die schöne Aussicht von hier rühmte und er als Geologe den Quarzit auf Kupfer- und Eisenspuren untersuchte.

Etwas abseits vom Wanderweg lohnt sich ein Abstecher zum ‚Nürnberger Hof’, ein im 14. Jahrhundert angelegter Hof in einer exponierten Lage mit Gaststätte und einem wunderschönen Blick in das Rheintal.

Wir überqueren die Straße Zum Nürnberger Hof   und wandern durch die Weinberge abwärts bis zu einer Wegkreuzung. Dort wenden wir uns nach links und gehen auf dem Rheingauer Riesling-Pfad weiter. Unser nächstes Ziel ist die ‚Apfelweinstube Zum Himmelreich’, die wir vor uns auf einer Anhöhe sehen. An einer Wegkreuzung angekommen, erreichen wir das Erlenbachtal und verlassen den Riesling Pfad. Wir gehen den gegenüberliegenden steilen Weg hoch, bis nach etwa 100 m ein von rechts kommender Weg einmündet. Auf diesem steilen Weg an der Weinbergslage ‚Homberg’ entlang kommen wir zum Himmelreich. Wir wandern dann nach links weiter auf einem breiten Weg, der als Zubringer zum Rheinsteig ausgeschildert ist. Auf diesem Weg erreichen wir den südlichen Eingang zum Schloss Freudenberg. Wir gehen durch den Park, umgehen das Schloss und kommen zum Schlosseingang an der Freudenbergstraße. Hier endet die 5. Teilstrecke und gegenüber befindet sich das Ziel des gesamten Rundweges um die Landeshauptstadt Wiesbaden, das Naturfreundehaus der NaturFreunde in Wiesbaden, das Heidehäuschen.

Kultur

Wir NaturFreunde sind ein Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur.
Unser Verständnis von Kultur ergibt sich aus der Gesamtheit des vom Menschen Geschaffenen (im Gegensatz zur Natur). Er ist also weiter gefasst als die im Bildungsbürgertum oft nur reduzierte Betrachtung von Kunst.

·       Wir wollen Kultur, deren Ursachen, Handlungen und Auswirkungen erkennen und verstehen lernen und gegebenenfalls selbst handeln.

·       Wir wollen unseren Mitgliedern und Interessenten die Teilnahme an ausgewählten Besichtigungen und kulturellen Veranstaltungen (Theater, bildende Kunst, Literatur, Musik) ermöglichen. dabei wollen wir die gesellschaftlichen historischen Hintergründe ergründen und deren Auswirkungen auf die aktuelle Situation erkennen lernen.

 

Mehr Eigenschaften
Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°06.115' E 8°11.477'
N 50°6'06.931" E 8°11'28.622"
N +50.1019253 E +8.19128394

Koordinaten des Endpunktes

N 50°04.009' E 8°10.919'
N 50°4'00.561" E 8°10'55.173"
N +50.0668225 E +8.18199276

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).