Mountainbike Tour Madruzzo Trento

Höhenprofil (66 m bis 1.791 m)

Höhendifferenz

1.725 m

Gesamtanstieg

2.314 m

Gesamtabstieg

2.314 m

GPSies-Index 17,98 ClimbByBike-Index 123,87 Fiets-Index 5,41


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
64,41 km
Geo-Koordinaten
4458
Wegepunkte
85
Angezeigt
1077 mal
Herunter geladen
235 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

64,41 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 4458)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

BITTE LESEN !

Ein ausführliches Roadbook zu dieser Tour ist in der gedruckten Ausgabe des LAGOBIKER veröffentlicht, welches man kostenlos vor Ort am Gardasee in vielen Geschäften und Lokalen erhält.
Roadbook und GPS-Track wurden im Auftrag von LAGOBIKER erfasst, nachbearbeitet und beschrieben. Der GPS-Track wurde mit Genehmigung von LAGOBIKER auf dieser Internet-Plattform veröffentlicht.
Roadbook und GPS-Tracks und Waypoint-Daten stehen unter Copyright-Schutz, der GPS-Track steht zur freien Verfügung für nicht-kommerzielle Zwecke.
Der Verwendung der Daten für OSM-Projekte wird ausdrücklich widersprochen.

Es handelt sich bei den Tourenvorschlägen NICHT um offiziell freigegebene Strecken!
Insbesondere gelten örtliche Regelungen, insbesondere die Trentiner Regelung zur Befahrbarkeit auf Maßgabe der Wegbreite und des herrschenden Gefälles.
Teilweise passieren Touren Privatgrund. Der LAGOBIKER lehnt jede Verantwortung für die Nutzung dieser Daten ab, empfiehlt die Verwendung des gesunden Menschenverstands beim Nachfahren und wünscht Happy Trails!


Val Marza Explorer

64,4 km - 2210 Hm

Schwierigkeitsgrad: 3
Empfohlenes Bike: AM, FR
Fahrzeit : 07:30 h
Empfohlene Jahreszeit: Mai-Oktober
Shuttle: Rif. Garda

Stenogramm: Riva – Ponale – Ledrosee – Tiarno – Lago d’Ampola – Tremalzo – Rif. Garda – Bocchetta di Val Marza – Bochet dei Albi – Val Bella – La Pertica – Piana di Cavèl (Mag. Giù) – Bochét de Spinèra – S. Martino – Fienili di S. Martino – Senter de Caront – Ledrosee – Pur – Legos – Sentiero dela Carafa – Pre – Via del Ponale – Riva

Tourencharakteristik:

Neue Touren am Tremalzo? Da winken die Kenner nur ab. Aber wer weiß schon, dass auf der nach Norden ausgerichteten Bergflanke Richtung Ledrosee noch die eine oder andere Trail-Entdeckung zu machen ist? Wem ist es bei gefühlt tausend Durchfahrungen des Scheiteltunnels schon einmal aufgefallen, dass in der Rechtskehre vor dem Tunnel ein unscheinbarer Wiesenpfad in die Weidesenke der Alm Malga Tremalzo di Molina hinabführt? Zugegeben, wer nicht mit einem Entdecker-Gen ausgestattet ist, wird den Holperpfad bergab nicht besonders spannend finden, zumal in Sichtweite bereits ein wenig fahrbarer Wiederanstieg zur Bochetta dei Albi auszumachen ist. Also doch lieber zum 1001. Mal durch den Tunnel und auf breiter Schotterstrasse zum Passo Nota hinunterbrettern? – Mitnichten, wir ziehen uns diesmal die wandertauglichen Allmountain-Stiefel an und statten den Singletrails des Val Marza und des Val Bella einen Besuch ab. Was sich nämlich jenseits des Sichtbereichs der Bochet dei Albi unter unseren Stollenreifen abspielen wird, zaubert selbst vielge- reisten Trailsurfern ein Grinsen ins Gesicht. Der Aufstieg zu Fuss zum Albi-Pass ist in weniger als 20 Minuten erledigt, danach darf man die Sattelstütze absenken und auf einem einsamen Waldtrail zur Malga Giù hinuntersurfen. Dort angekommen, gibt’s mehrere Möglichkeiten. Ein kurzer Wiederaufstieg Richtung Bocca Casèt von wenigen Metern erschließt den ebenfalls kaum bekannten Trail zur Bochet di Spinera, der sich fast höhengleich unter den Felsstürzen des Monte Corno entlang windet. Und zu guter Letzt verlassen wir die beschilderte Abfahrt, um auf einem alten Jägersteig von der Kapelle San Martino hinunter zum Ledrosee zu fahren. Die Rückfahrt nach Riva macht man auf dem Sentiero dela Carafa und dem Ponale-Radweg.

Einkehrmöglichkeiten: Albergo Garda (Tremalzo), Malga Giù (im Sommer nur unregelmäßig geöffnet), Restaurants im Ledrotal.
Hinweis: Nimmt man den Shuttle zum Tremalzo (Wegpunkt 37), spart man sich 37 km und fast 1800 Höhenmeter Anfahrt. Auf den wenig frequentierten Waldpfaden hinunter zum Ledrosee (insbesondere ab S. Martino auf dem „Senter de Caront“) ist auch mit GPS-Track ein guter Orientierungssinn notwendig, um die nicht immer eindeutigen Pfadverläufe und Abzweiger zu erkennen.

Mehr Eigenschaften
bergig  GPS erfasst  steinig  Singletrail 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 45°53.082' E 10°50.369'
N 45°53'04.948" E 10°50'22.146"
N +45.8847080 E +10.8394850

Koordinaten des Endpunktes

N 45°53.082' E 10°50.369'
N 45°53'04.948" E 10°50'22.142"
N +45.8847080 E +10.8394840

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).