Fahrradtour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (88 m bis 307 m)

Höhendifferenz

219 m

Gesamtanstieg

522 m

Gesamtabstieg

522 m

GPSies-Index 6,72 ClimbByBike-Index 57,15 Fiets-Index 0,09


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
55,50 km
Geo-Koordinaten
3416
Angezeigt
53 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

55,50 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 3416)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

DER beste Ersatz für unsere Silvestertour kam als Abschluss des Radsportjahres 2015 diesmal 4 Tage früher:

In den letzten Jahren hatte es jeweils eine Silvestertour gegeben, die in 2015 auf den Sonntag direkt nach Weihnachten verschoben wurde. Somit entfiel der Termin am 31.12. und wurde würdig ersetzt durch den Termin am 27.12.. Gestartet wurde diesmal eine Stunde später um 11:00 Uhr vormittags am Herrenwingert in Alfter. Eingeladen waren alle, die sich auch zu dieser Jahreszeit gerne auf dem Rad bewegen und natürlich besonders die Radsportler des ASC - gekommen waren insgesamt sechs Fahrer, die ein schönes Gruppetto bildeten.

Die Tour war erneut so geplant, dass neben Crossfahrrädern auch problemlos Tourenräder mit grober Bereifung und MTBs gemeinsam fahren können. Entsprechend ist ein sehr moderates Tempo vorgegeben, das sich an den langsamsten Mitfahrern orientiert. Zudem wird immer - bei den wenigen Anstiegen - oben gewartet, bis ALLE wieder beieinander sind. Bei 4km mehr als 2014 haben wir ähnlich wenig Höhenmeter, also alles sehr maßvoll - leicht bis moderat. Die Höhenmeterangabe von Gpsies übertreibt leider mal wieder! Bei der Testfahrt ergaben sich barometrisch 409 Höhenmeter. Rechnet mal mit 450 - wer´s denn braucht.

Die Anfahrt aus Alfter beginnt als etwas steilerer Auftakt mit dem Anstieg Görreshof, durchschnittlich 4,7% auf 1,7km - aber gemach und keine Bange, danach ist lange Zeit Ruhe!-. Die Strecke verläuft dann mit der Waldpassage eher flach über den Kamelleboom sowie den Zehnt, um schließlich in die Abfahrt durch Heimerzheim hinunter zum Swistbach zu verlaufen. Letzterem folgen wir bachaufwärts, passieren die Burg Heimerzheim und verlassen ihn hinter der Kreuzung der Kreisstraße zwischen Ollheim und Dünstekoven. Nach der Überquerung der Autobahn 61 landen wir in Ollheim und nehmen die Wirtschaftswegverbindung nach Mömerzheim, das wir nur touchieren und Richtung Odendorf/Ludendorf weiterfahren.

Die Verbindung schwenkt dann in einer weiten Kurve nach rechts Richtung Weidesheim, wo wir bei km20 nach Kuchenheim überwechseln. Es werden zwei Bundesstraßen und schliesslich noch eine Landstraße überquert, bevor wir bei km23 in den zweiten richtigen Anstieg zum Wald "Die Hardt" gelangen; auf 1,2km sind es durchschnittlich 5,7% und maximal 10%. Kurz nach Erreichen des Waldrandes fahren wir leicht abwärts zum zentral gelegenen Forsthaus Hardtburg mit Ruine, die wir bei km26 erreichen und zu 2/3 umfahren – insbesondere bei Sonnenschein sehr hübsch! Das Gruppenfoto-Ergebnis war leider zu verwackelt!

Der folgende Weg schlängelt sich leicht aufwärts und nach 1km erreichen wir den Waldrand Richtung Kirchheim. Wir queren die Landstraße zwischen Kirspenich und Oberkastenholz und steigen weiter auf einem grobsteinigen Wirtschaftsweg, von dessen Gipfelpunkt wir bei klarem Wetter einen schönen Blick auf den Naturpark Rheinland, den Kottenforst und das Siebengebirge haben. Bei schlechterem Wetter sollte man zumindest noch Kirchheim zu Füßen sehen. Nun orientieren wir uns Richtung Steinbachtalsperre, die wir auf dem Eulenheckerweg erreichen, der uns (bei entsprechendem Wetter) schöne Blicke in die Eifel auf die Kalkkuppenlandschaft und auf das Wissenschaftsdenkmal Astropeiler Stockert bei Bad Münstereifel gewährt.

Um nicht auszukühlen, lassen wir die Einkehrmöglichkeit an der Steinbachtalsperre aus, aber am Wasser im Verlauf der Talsperre schiesst ein freundlicher älterer Spaziergänger ein recht hübsches Gruppenfoto!! Wir fahren am Südostufer entlang, überqueren die Staumauer und nehmen den Talweg linksseitig des Steinbachtals. Unmittelbar vor der Schranke geht´s rechts plötzlich hinunter in eine Abfahrt mit engen Serpentinen in der Nähe der Staumauer - eine gute Technikübung, aber natürlich auch Vorsicht!! Schon bald mit der ersten Behausung wird der Weg Richtung Kloster Schweinheim wieder fest und weiter geht´s auf gewohnten Wirtschaftswegen über Schweinheim, Burg Ringsheim, Niederdrees, kurz wieder zum Swistbach, dann Dünstekoven, sowie auf Waldwegen über den Eisernen Mann und das „Waldkrankenhaus“ zurück ins Heimatdorf. Sollte es vor der Ausfahrt ergiebig geregnet haben, ist eigentlich jedes nicht asphaltierte Stück dreckig und kann Pfützen haben, doch hält sich das alles in Grenzen, da keine weichen Untergründe gefahren werden.

Ziel und Zweck ist der Spaß an der gemeinsamen Ausfahrt zum Jahresabschluss, dem Plausch und Austausch während der Fahrt, weshalb der Anteil an Wirtschaftswegen besonders hoch ist, und schliesslich die gemütliche Hüftengoldpflege, die wir im Nachgang dann noch bei einer Runde Kaffee und Kuchen o.ä. im Café der Backmanufaktur Nelles am Herrenwingert in Alfter genossen haben. Schön war´s - und 2016 kann kommen.

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  wintergeeignet  GPS erfasst  fest  rau  steinig  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.250' E 7°00.592'
N 50°44'15.055" E 7°0'35.548"
N +50.7375155 E +7.00987472

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.256' E 7°00.595'
N 50°44'15.390" E 7°0'35.758"
N +50.7376084 E +7.00993297

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).