Mountainbike Tour Selva Di Cadore Belluno

Höhenprofil (1.027 m bis 2.421 m)

Höhendifferenz

1.394 m

Gesamtanstieg

133 m

Gesamtabstieg

1.515 m

GPSies-Index 4,47 ClimbByBike-Index 168,7 Fiets-Index 13,53


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
16,05 km
Geo-Koordinaten
1019
Wegepunkte
6
Angezeigt
1 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

16,05 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1019)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Ein Trail der Superlative. Knapp 16 Kilometer lang, 1620 Höhenmeter Abfahrt, mit etwa 200 hm Gegenanstieg. Ganz überwiegend ist dieser Trail gut fahrbar, ohne größere technische Schwierigkeiten, man kann teils sogar mit hohem Speed fahren. Es ist ein einziger Rausch!

Vom Rifugio Averau geht es erst auf der Skipiste steil hinunter in Richtung Südosten. Nach knapp 200 Meter Strecke steigt man auf der rechten Seite einen kurzen Anstieg hinauf (Weg Nr. 441). Hier fängt dann ein durchweg fahrbarer Trail an, der unter der Südwand des Averau entlangführt. Steinig, aber mit mäßigem Gefälle, ein bisschen ausgesetzt zur linken Seite hin aber vom Ausblick her ein einziger Genuss. Dann gleitet man minutenlang über endlose Wiesen auf kleinen Pfade immer die Marmolada im Blick. Danach geht es erst durch Gebüsch und dann durch erste Bäume auf einem teilweise verblockten Trail, der jetzt immer leicht bergab um den Monte Pore herum führt. Später im Wald wird der Weg etwas breiter und man kann wieder mit Speed dahin düsen. An den kurzen Gegenanstiegen reicht oft der Schwung aus, um wie in einer Achterbahn über die Kuppe zu rollen. Es ist der Traumpfad schlechthin, man schwebt durch die zauberhafte Landschaft. Nach gut fünf km erreicht man schließlich den Weg, der diesem Trail seinen Namen gab: Die ‚Strada della Vena‘, anfänglich ein Schotterweg, der später in einen Asphaltweg mündet. Kurz danach erreicht man das Dörfchen Col wo wieder ein Trail beginnt, der erneut Begeisterung auslöst. Leicht bergab im Wald mit kleinen Kurven und Kuppen rollt man bis kurz vor den Ort Colcuc. Dort biginnt der einzige nennenswerte Gegenanstieg von knapp 200 hm beginnt. Danach geht es wieder runter auf teilweise anspruchsvollem Trail zum kleinen Ort Colle Santa Lucia. Nach einer kurzen Pause auf dem Dorfplatz geht der Trail teils mit Speed, teils anspruchsvoll, 3,5 Kilometer weiter hinunter bis nach Caprile.

Man sollte sich ja vor Superlativen hüten, denn sie werden doch irgendwann übertroffen. Aber bei einer kurzen Pause auf dem Dorfplatz von Santa Lucia, wurde es mir klar:  Ich habe ihn gefunden, meinen persönlichen Holy Trail!  Es gibt ihn wirklich, ich bin ihn gefahren! Für mich ist der Holy Trail nicht länger nur ein unerfüllter Mountainbikertraum!

Mehr Eigenschaften
bergig  GPS erfasst  Pfad / Fußweg  Singletrail 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°29.968' E 12°02.458'
N 46°29'58.081" E 12°2'27.481"
N +46.4994670 E +12.0409670

Koordinaten des Endpunktes

N 46°26.449' E 11°59.416'
N 46°26'26.941" E 11°59'24.961"
N +46.4408170 E +11.9902670

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).