Wanderweg Reichelsheim Reg.-Bez. Darmstadt

Höhenprofil (203 m bis 411 m)

Höhendifferenz

208 m

Gesamtanstieg

644 m

Gesamtabstieg

634 m

GPSies-Index 5,66 ClimbByBike-Index 26,01 Fiets-Index 0,19


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
22,19 km
Geo-Koordinaten
3641
Angezeigt
61 mal
Herunter geladen
2 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

22,19 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 3641)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Die Umgebung von Ober-Kainsbach ist reich an Rohstoffen, die der Mensch seit Jahrhunderten zu nutzen wusste. Sandstein, Gneis und Gabbro wurden in Steinbrüchen gebrochen und als Baustein verwendet. Der Zechstein-Dolomit wurde in Kalkgruben gewonnen und zu Mörtel verarbeitet. Der Schwerspatbergbau begann Mitte des 19. Jahrhunderts und dauerte bis 1927. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hellglimmer im Glimmerbergwerk für die Herstellung von elektrischen Isolatoren gewonnen.
Warum war Ober-Kainsbach so reich gesegnet an Bodenschätzen? Wie treten die gesuchten Mineralien in der Natur auf, und woran erkennt man ihr Vorkommen?
Die Antwort auf diese Fragen finden sich in der abwechslungsreichen Geologie und den über 400 Millionen Jahren Erdgeschichte der Region, die durch den Geopark-Pfad „Bausstein, Erz und schwerer Spat“ vermittelt wird.

Der Geopark-Pfad Ober-Kainsbach gehört mit insgesamt 21 Informationstafeln zu den umfangreichsten außerschulischen Lernorten im Geo-Naturpark-Gebiet. Er knüpft an den Bergbaulehrpfad an der „Vierstöck“ an und führt in zwei 10 und 11,5 km langen Teilstrecken rund um das landschaftlich einzigartige Kainsbachtal, in dem sich kristallines Grundgebirge und Buntsandstein begegnen.
Folgen Sie dem gelben „L“ und den roten Hinweisschildern, so lernen Sie auf einem etwa 10 km langen Rundkurs (ca. 3,5 h reine Gehzeit, auf der Karte rot gekennzeichnet) das untere Kainsbachtal kennen. Die orange-farbenen Hinweisschilder leiten Sie auf einem etwa 11,5 km langen Rundweg in rund 4 h Gehzeit um den oberen Teil des Tales.

Quelle: siehe Link

Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  ausgewaschen  Querfeldein  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°42.808' E 8°53.665'
N 49°42'48.520" E 8°53'39.933"
N +49.7134780 E +8.89442600

Koordinaten des Endpunktes

N 49°42.809' E 8°53.666'
N 49°42'48.549" E 8°53'40.005"
N +49.7134860 E +8.89444600

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).