Wanderweg Balve Reg.-Bez. Arnsberg

Höhenprofil (199 m bis 536 m)

Höhendifferenz

337 m

Gesamtanstieg

656 m

Gesamtabstieg

661 m

GPSies-Index 5,8


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
25,88 km
Geo-Koordinaten
3570
Angezeigt
2 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

25,88 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 3570)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Man startet oberhalb von Balve, nachdem man die Serpentinen am Bahnhofe hochgefahren ist bis zum Ende. Dort ist ein kleiner Wanderparkplatz (geschätzt für max. 3 PKW).

Der Kurs beinhaltet durchaus anspruchsvollere Anstiege als auch lange Abwärtspassagen. Die Bodenbeschaffenheit wechselt zwischen breit geschottert und unbehandelter Waldboden, wobei auf dem Berg eher die Schotterwege dominieren. Unten im Tal wandelt sich der Weg aber mehr zu einem kleinen Waldtrail - schmal und beinahe naturbelasen. Zuweilen ist nicht ganz klar, wo die Strecke weiterführt, da die Hinweistäfelchen "Waldroute" manchmal an unerwarteter Stelle angebracht sind, aber insgesamt ist der größte Teil der Strecke ordentlich ausgeschildert.

Insgesamt ist es eine gemütliche Strecke; zumindest bei meinem Lauf war ich fast den ganzen Weg über völlig allein. Das ist für Naturläufer auf jeden Fall ein Erlebnis, wenngleich an manchen Stellen - nach passieren von Sanssouci, wo man eine belebte und unübersichtlich Straße queren muss - der Waldweg ziemlich zugewachsen ist. Im Sommer sind hier dann keine kurzen Hosen angesagt, da ja neben Brennesseln und scharfen Gräsern ab und an auch Zecken auf den ambitionierten Läufer warten. Hier kann man aber ein paar Meter der Straße folgen und bei der nächsten Gelegenheit rechts abbiegen - dann kommt man wieder auf den geplanten Kurs. Diese Lösung lässt sich aber an anderer Stelle etwas später nicht ohne weiteres verwenden und man muss durch den Bewuchs laufen. Aber das ist eben auch Natur (aber nicht vergessen, hinterher auf Zecken zu prüfen).

Die Strecke hat aber auch so manches zu bieten. Neben tollen Aussichten auf dem Gipfel führt die Route auch vorbei an imposanten, frei zugänglichen Steinzeithöhlen (Feldhofhöhle), diversen anderen Höhlen (Eintritt) sowie direkt über ein großes Reitsportareal. Zudem gibt es immer mal wieder Sagenstationen, wo man kleine Geschichten über verschiedene Waldrouten-Mythen nachlesen kann.

Möglichkeiten zur Rast-Einkehr gibt es erst im Tal - genauer in Binolen. Ich selbst habe aber keine Gaststätte ausprobiert. Später folgen noch vereinzelt einige weitere Einkehrmöglichkeiten. Wer sich traut, kann auch oben aus einem kleinen Quelllauf, den man zwischenzeitlich überquert, Wasser trinken. Allerdings kann ich nichts dazu sagen, ob dieses entgegen dem äußeren Anschein nicht doch belastet ist. Ich habe es jedenfalls im Frühjahr problemlos genossen, bei einem erneuten Besuch dort im Spätsommer tummelten sich aber etliche Organismen darin.

Letztlich landet man wieder in Balve, allerdings auf der anderen Seite als man gestartet ist. Dann geht es zum Bahnhof und von dort die Serpentinenstraße steil nach oben zum Start- und Zielpunkt am Parkplatz.

Ich selbst lief die Strecke im Juli, jedoch an einem eher regnerischen und kühlen Tag. Mücken und Blinde Fliegen waren dadurch kein Problem, aber auch Menschen waren die meiste Zeit nicht zu sehen. Es ist also eine Strecke für naturverbunde Läufer, die auch vor einsamen Trails nicht zurückschrecken.
Abgesehen von dem teilweise doch kernigen Anstieg am Anfang der Strecke, halte ich das Niveau als für Trailanfänger geeignet, so sie denn schon diese Entfernung auf teils unebenem Grund laufen mögen. Besondere Schwierigkeitsgrade waren nicht vorhanden.
Da nur in Teilen der Waldroute gefolgt wird, ist die entsprechende Beschilderung natürlich nicht durchgängig. Karte oder sonstige Navigationsgeräte sind absolut sinnvoll, wenn man nicht über die nötige Ortskenntnis verfügt. Richtg verlaufen ist aber kaum möglich, da es immer die Möglichkeit geht, ins Tal abzusteigen, wo man dann einfach der Straße folgen kann.

Und jetzt viel Spaß im Wald ;-)

Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  fest  weich  rau  Pfad / Fußweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°20.179' E 7°51.648'
N 51°20'10.774" E 7°51'38.912"
N +51.3363263 E +7.86080900

Koordinaten des Endpunktes

N 51°20.173' E 7°51.659'
N 51°20'10.410" E 7°51'39.564"
N +51.3362252 E +7.86099000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).