Hiking trail Garmisch-Partenkirchen Oberbayern

Altitude Profile (2,362 ft to 2,802 ft)

Altitude range

440 ft

Total climb

505 ft

Total descent

492 ft

GPSies-Index 3.08


About this track

Quality of track
Length
3.06 miles
Coordinates
345
Viewed
28 time(s)
Downloaded
13 time(s)

Ratings

Landscape
(0)
Condition
(0)
Technique
(0)
Fun factor
(0)
Description of track
(0)
round trip

3.06 miles

Activity, suitable for

Download as
Distance using elevation data
Report track
No reduction, all points will be used (Trackpoints: 345)
  • or

 

Track simplification
Description

Wir beginnen unseren Spaziergang am Rießersee. Beim Rießersee-Hotel stehen Parkplätze zur Verfügung. Ab geht es gleich wieder den Berg runter, vorbei an Schafen und Ziegen. Unten halten wir uns links, gehen jetzt auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg der Bahnlinie entlang. Erst kommt uns eine bayerische Zugspitzbahn, die grad vom Zugspitzplatt kommt, entgegen. Wenig später begegnet uns auch noch der von Ehrwald kommende Regionalzug der Außerfernbahn. Wir kreuzen am Bahnübergang kurz die Kreuzeckbahnstraße und wenden uns auf dem schönen Wanderweg Richtung Aule-Alm. Rechts ruht das Institut für Meteorologie und Klimaforschung, wir steigen etwas bergan, überqueren die Gleise der Zugspitzbahn und sind schon bald an der Aule-Alm. Vorbei an der in einem Jahr das Hundertjährige feiernde Alm geht es Richtung Rießersee, vor dem im Mittelalter angelegten künstlichen See halten wir uns aber rechts. Wir wollen zur historischen Olympia Bob-Bahn (http://www.bobbahn-gap.de/de/startseite.html). Auf der Bahn wurden von 1910 bis 1966 Rennen gefahren, dabei auch die Bobrennen zur Winterolympiade 1936. Die Bobfahrer erreichten Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h. Ab 1966 wurde die Bahn sich selbst überlassen, bis sie 2003 unter Denkmalschutz gestellt wurde und von vielen freiwilligen Helfern wieder freigelegt wurde. Der Forstweg Richtung Kreuzeck führt uns zum Bob-Schuppen, ein kleines Museum, der mittwochs von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden kann. Es ist zwar Mittwoch, aber wir sind zu früh dran – also wird die Besichtigung aufgeschoben. Weiter geht es bergauf, beim „Oberen S“ steigen wir dann in die Bahn ein. Es geht zunächst ins Labyrinth mit der Kreuzeckkurve, unter der Martini-Brücke durch und vorbei an der alten Pumpstation. Dann kommt die gefährliche Bayernkurve, eine   180-Grad-Kehre. Eine Gedenktafel erinnert dort daran, dass vier Bob-Fahrer in der Kurve ihr Leben verloren haben, die Deutschen Oberüber (1911) und Lang (1934), der Schwede Odenrick (1951) und der Schweizer Endrich (1953).   Nach der Bayernkurve geht es oberhalb des Rießersees übers Kasparseck, die Wasserwand und die Seekurve zum Ziel – und schon sind wir am Rießersee unten. Am rechten Seeufer wandern wir weiter, spazieren über die Terrasse des See-Cafés und sind schon am Ausgangspunkt zurück.

More attributes
hilly  GPS recorded  solid  track  gravel/dirt 

No comments posted.

To add a new comment, please login first

Starting Coordinates

N 47°28.780' E 11°04.835'
N 47°28'46.830" E 11°4'50.150"
N +47.4796751 E +11.0805974

Ending Coordinates

N 47°28.775' E 11°04.828'
N 47°28'46.524" E 11°4'49.737"
N +47.4795900 E +11.0804827

More information: Link to us

If you would like to link to this track, just copy the code and paste it into your source code:

copy
copy
copy
copy
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR Codes are a popular type of two-dimensional barcode, which can be read by any device that has the appropriate software installed. Get this track as mobile URL to your mobile phone (requires QR code reader on your mobile phones).