Wanderung Bochum Reg.-Bez. Arnsberg

Höhenprofil (65 m bis 180 m)

Höhendifferenz

115 m

Gesamtanstieg

322 m

Gesamtabstieg

322 m

GPSies-Index 3,26


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
17,51 km
Geo-Koordinaten
1694
Angezeigt
566 mal
Herunter geladen
146 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

17,51 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1694)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Start und Ziel am großen Parkplatz, dessen Einfahrt sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Restaurants Forsthaus, Blankensteiner Str. 147, Bochum, befindet. Bushaltestelle: Breukerholz. Bin die Strecke im Uhrzeigersinn gegangen. Diese Wanderung bin ich zum ersten Mal im April 2008 gegangen und bin sie heute zwecks GPS-Aufzeichnung erneut abgelaufen.

Sehr schöne Tour durch den Bochumer Süden im Bereich Weitmar/Sundern und Stiepel und durch Hattingen-Blankenstein. Man sollte sich für diese Wanderung viel Zeit nehmen, denn es gibt sehr viel zu sehen. Das fängt schon im Weitmarer Holz mit seinem großen Wildgehege an, den Malakowturm am Bliestollen, die vielen tollen Aussichtspunkte auf Blankensteiner Seite, das Haus Kemnade und das Radom haben zumindest den einen oder anderen kurzen Blick verdient. In Blankenstein lohnt außerdem ein kleiner Streifzug durch den Gethmannschen Garten ebenso wie eine kurze Besichtigung des malerischen historischen Ortskerns. Auch die Burg Blankenstein sollte man nicht außen vorlassen. Während der warmen Jahreszeit ist zudem der Burgturm geöffnet, der einen fantastischen Rundumblick bietet. Bei der Beschreibung all dieser sehenswerten Ziele darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass die Tour überwiegend durchs Grüne verläuft und dabei auch sehr waldreich ist. Ein etwas längeres Stück durch offenes Gelände geht am Leinpfad an der Ruhr entlang(etwa 2 km, danach weitere 600 m bis zum nächsten Wald) und auch dieser Abschnitt lohnt. Der Weg über Pflasterstein ist zwar etwas mühselig, dafür trifft man hier aber auch nicht auf Radfahrer. Ein Teil des Weges kann man aber mittlerweile über einen bequemen Pfad, der direkt neben dem Pflasterweg liegt, begehen. Man hat hier tolle Aussichten auf die Umgebung, auf Stiepel und immer wieder auf die Burg Blankenstein. In den Blankensteiner Wäldern hat man zwischen den Bäumen immer wieder Blicke auf die Ruhr und im Katzenstein einmal einen sehr schönen Ausblick auf den Kemnader See. Nach Verlassen des Ruhrtals geht es sehr schön serpentinenartig durch einen Wald mit mehreren Blicken auf Waldschluchten zum Radom(Sternwarte) hoch. Man staunt, wie schnell der Weg an Höhe gewinnt, obwohl die Steigungen hier(mit Ausnahme von zwei ganz kurzen steileren Steigungen) sehr gemäßigt und kaum spürbar sind.

Die Tour hat auf Blankensteiner Seite mehrere Steigungen und im Bochumer Bereich die oben beschriebene. Insgesamt halten sich die Steigungen aber noch in moderaten Grenzen und sollten keinen Wanderer, dem 18 km nicht zu viel sind, überfordern.

Die Tour folgt fast ausschließlich festen Wegen und Pfaden, sodass auch im Winter die ganz großen Matschwege ausbleiben sollten. Daher sollte die Tour auch im Winter begehbar sein, solange nichts vereist ist und die Ruhr nicht über ihre Ufer getreten ist.

Einkehrmöglichkeiten gibt es zahlreiche: Restaurant Forsthaus am Ausgangspunkt(zwar etwas gehobener, das Video auf der Homepage zeigt aber eindeutig, dass auch sportstreibende Gäste willkommen sind). Ebenfalls am Ausgangspunkt das Haus Waldesruh Borgböhmer(schon sehr gehoben. Besser vorher nachfragen, ob Wanderer willkommen sind). Am Ende der Kosterbrücke eine Einkehrmöglichkeit, mehrere Einkehrmöglichkeiten in Blankenstein, eine weitere im Haus Kemnade. Dann "Zur Alten Fähre" an der Ruhr(die sich die Lage allerdings ordentlich entlohnen lassen). Ca. 500 m vor Ende der Tour, ganz nah am Radom befindet sich dann noch das Haus Wienkopp, welches Speis und Trank, Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen anbietet. Bin dort mal mit einer dreißigköpfigen Wandergruppe (natürlich mit Reservierung) eingekehrt und kann das Lokal sehr empfehlen. Ab Februar 2012 wird es allerdings unter neuer Leitung stehen.

Meine persönliche Wertung für die Tour: 4 Sterne

Mehr Eigenschaften
hügelig  einsam, ruhig  wintergeeignet  GPS erfasst  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°25.802' E 7°11.565'
N 51°25'48.145" E 7°11'33.920"
N +51.4300405 E +7.19275561

Koordinaten des Endpunktes

N 51°25.777' E 7°11.553'
N 51°25'46.647" E 7°11'33.204"
N +51.4296243 E +7.19255679

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).