Rennrad Tour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (80 m bis 291 m)

Höhendifferenz

211 m

Gesamtanstieg

814 m

Gesamtabstieg

814 m

GPSies-Index 8,94 ClimbByBike-Index 74,17 Fiets-Index 0,06


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
72,98 km
Geo-Koordinaten
1841
Angezeigt
20 mal
Herunter geladen
4 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

72,98 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1841)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Seit vielen Wochen stand diese geplante Variante durch die Weinberge von Bad-Neuenahr-Ahrweiler auf dem Programm und endlich passte es. Schon der Einstieg in die Runde bei südlichem Wind über Holzem war nicht ganz ohne, der Rückweg dann umso entspannter mit dem Schiebewind im Rücken.

Wir bewegen uns auf sehr vielen Nebenstrecken und Wirtschaftswegen, so dass der Feierabendverkehr nur anfangs in Alfter nervig auf den Ortsdurchfahrten bleibt. Nach Flachpassagen, einigen Stufen und Wellen bis zur Fritzdorfer Mühle bei km23,4 gehen wir in eine längere Abfahrt über das Gewerbegebiet Ringen, Ringen selbst, Karweiler, Bengen und schliesslich Gimmigen.

Hier beginnt der interessante Teil bei km32,3 mit einem stetigem Auf und Ab, meist kurz und knackig durch die Weinberge zwischen Gimmigen, Lantershoven und Walporzheim. Es werden 6 Spitzen zwischen 20 und 40 Höhenmeter mit deutlich zweistelligen Prozenten genommen. Dabei wechseln sich nach der Unterquerung der A61 schöne Seiteneinschnitte in der nördlichen Höhenzug der Stadt, tolle Blicke von oben auf dieselbe und das gegenüber liegende Ahrgebirge stetig ab, bis wir vor Lantershoven den Autobahnzubringer zur A61 überqueren und auf den welligen Wirtschaftsweg parallel zur B267 einschwenken, die Römervilla passieren und hinter Walporzheim auf die Bundesstraße münden.

Nach wenigen weiteren Kilometern nehmen wir den Talausgang über das Kloster Marienthal hinauf die alte und sehr gut asphaltierte Bunkerstraße, ein Aufstieg über 2,6km mit im Schnitt 5,5% Steigung und anfangs hart mit maximal 17%. Am Waldrand haben wir das Gros der Steigungen bei km47,2 hinter uns. Es folgt nur noch die Welle hoch zum Gewerbepark Gelsdorf und dann geht es mit einer gehörigen Portion Schiebewind über Klein Altendorf und Flerzheim auf gewohnten Pfaden zurück zu Abendbrot und Sofa.

Eine sehr hübsche Feierabendrunde!

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  GPS erfasst  fest  rau  glatt  steinig  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.256' E 7°00.596'
N 50°44'15.36" E 7°0'35.773"
N +50.7376000 E +7.00993699

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.259' E 7°00.592'
N 50°44'15.552" E 7°0'35.522"
N +50.7376535 E +7.00986742

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).