Hiking trail Manderscheid Bernkastel-Wittlich

Altitude Profile (718 ft to 1,254 ft)

Altitude range

536 ft

Total climb

2,291 ft

Total descent

2,468 ft

GPSies-Index 6.07


About this track

Quality of track
Length
13.64 miles
Coordinates
500
Viewed
77 time(s)
Downloaded
10 time(s)

Ratings

Landscape
(0)
Condition
(0)
Technique
(0)
Fun factor
(0)
Description of track
(0)
one-way trip

13.64 miles

Activity, suitable for

Download as
Distance using elevation data
Report track
No reduction, all points will be used (Trackpoints: 500)
  • or

 

Track simplification
Description

Ab jetzt wollen wir´s wissen. Ein Wochenende - zwei Etappen. Es ist jetzt auch kilometermäßig zu weit, um nach einer anstrengenden Tour noch nach Hause zu fahren. Am Kloster Himmerod haben wir uns in den Gasthof Graf Zilz einquartiert. Moderner Anbau mit altgedienter Hotelbebauung. Empfang mit Eifler Höflichkeit. Verabschiedung - eben so. Man muss diese Wortkargheit mögen um dann auch noch dem morbiden Charme der Zimmer zu erliegen. Wir erliegen nur, weil nach einer Tour das Umfeld nicht so wichtig ist und man müde ins Bett fällt. Die Unterkunft im Kloster ist sicherlich besser. Das Essen in der Klostergaststätte auf jeden Fall. Und die Bedienung freundlich. Jetzt aber zur Wanderung.

Busverbindung von Himmerod aus schlecht. Also doch mit dem Auto nach Manderscheid. Da die Etappe nur 18 Kilometer beträgt sehen wir einem entspannten Track entgegen und beschließen, in Manderscheid noch zur Ober- und Niederburg zu gehen. Zuerst geht es steil hinunter, dann hoch zur Oberburg. Lage und Burganlage sind schon sehr imposant. Wir haben wohl den Start in die wenigen sonnigen Tage erwischt. Ein amerikanischer Opa sagt auf die Freudenausbrüche seiner Tochter oder Schwiegertochter: „Yes, its all beautiful … and no rain.“

Weiter zur Niederburg. Eintritt zahlen und durch Wohn- und Schlafzimmer von Fürst und Fürstin wandeln. Mal in den Festsaal und in die Küche schauen. Man kann sich schon vorstellen wie man hier lebte.

Jetzt starten wir aber in Richtung Niedermanderscheid. Oberhalb der Burgen folgen wir dem Wittlich/Lieserwanderpfad. Mit  Hochstimmung auf zur Mariengrotte. Nach einem kurzen Teerweg biegt ein schmaler Pfad nach links in den Hang. Durch einige Kehren geht es um den Berg. Immer wieder werfen wir einen Blick in das Tal und von Aussichtspunkten an exponierten Stellen hat man Ausblicke die den Mund offen stehen lassen.

Jetzt geht es ins Liesertal. Schmale Wege führen uns Richtung Süden und die Höhe lässt ahnen, dass die 18 Kilometer sehr interessant werden. Und anstrengend. Trotz sich abwärts schlängelnder Wege bleiben wir immer auf der gleichen Höhe. Sonnendurchfluteter Mischwald und ein Duft nach Moos und Blüten. Urlaubsstimmung macht sich breit.

Über die Robertskanzel gehen wir, immer noch auf gleicher Höhe bleibend, über gesicherte Stege vorbei an moosbewachsenen Felsen über Rinnsale und kleine Bäche hoch über der Lieser. Später geht es  hinab zu Talauen. In Kehren läuft der Weg nach Süden zur Weifelsjunk. Der nächsten Schutzhütte mit Blick auf ein einsames Tal.

Am Wald entlang führt der Weg nochmals zu Felsvorsprüngen und Holzstegen um eine Felsnase herum hinab ins Liesertal. Bald überqueren wir die Lieser und vor einem Siefen geht es wieder im Wald hinauf.

Jetzt geht es wieder über Kehren und auch noch etwas steiler bergan. Bei den Temperaturen ziemlich schweißtreibend. Endlich auf der Anhöhe werden wir mit einem tollen Blick auf Weideland und eine Erlengalerie entschädigt. Hier fließt die kleine Kyll in die Lieser. Jetzt geht’s bergab über einen Forstweg, dann über einen Grasweg zwischen Viehweiden und am Waldrand Talwärts.

Ständig in Kehren gehend und begleitet von imposanten Felswänden kommen wir immer wieder in die Nähe der Lieser. Jetzt kommen noch einige kurze An- und Abstiege und wir gehen dem Schild folgend Richtung Mausloch. Eine geologisch interessante Stelle die wir dann doch irgendwie übersehen haben müssen. Vielleicht sehen Sie ja das Mausloch.

Über sehr ruhige Talauen gelangen wir zur Karl-Kaufmann-Brücke die wir überqueren. Jetzt geht es steil bergan zum Burgberg. Auf der Anhöhe geht es über Grasflächen geradeaus bis wir mit einem Pfad abwärts über einen Bach in Richtung Lieser  wandern. Neben einem Hochstand geht es links – und wie sollte es anders sein – wieder bergan heraus aus dem Wald und über ein Feld zum gegenüber liegenden Wald.

An einer Sitzbank machen wir Pause. Wir wollen fit für die nächste „wildromantische Passage“ über Felsen durch einen Steineichenwald sein und auf der nächsten Höhe den herrlichen Ausblick ins Tal genießen. Das tun wir auch. Und nach einem steilen Aufstieg folgt auch ein ebensolcher Abstieg. Trittfest sollte man bei diesem Track schon sein.

Im Zickzack geht es zur Mündung des Ilgenbachs in die Lieser. Jetzt entlang des Ilgenbachs auf dem Burgbergweg zu einem engen Tal westwärts. Nach einem Grasweg an einer Sitzbank nicht den leicht ansteigenden Hauptweg nehmen. Es geht rechts über eine kleine Grasfläche. Im Tal des Ilgenbachs steigen wir weiter hinauf und passieren ein Wasserwerk. Wir wandern über eine Landstraße entlang des Waldrandes der uns nach 700 Meter wieder in den Wald führt.

Es geht sanft bergan bis zu einem Forstweg. Auf dem wandern wir bis zum Waldaustritt. Über eine Hochebene geht es nach Großlittgen, hier gibt es eine Busverbindung nach Manderscheid. Die ist aber zwei Kilometer von Himmerod entfernt.

Jetzt bringt uns ein Teerweg der in einen Feldweg mündet vorbei an Obstbäumen näher zum Ziel. Wir spüren den Burgentrip am Anfang. Die paar Kilometer mehr machen jetzt einiges aus und die letzen Kilometer ohne Schatten, bei der Hitze, ziehen sich. Wir sind froh, als wir hinter einem Wald endlich Kloster Himmerod liegen sehen. Und der Gedanke an Mönchsknödel und Bier lässt uns doch schneller gehen.

Jetzt noch das Auto mit dem andern Wagen holen und duschen, essen, trinken, schlafen.

Images / video

Pictures

More attributes
hilly  signposted/marked  deserted, quiet  planned  GPS recorded  solid  soft  harsh  slippery  rocky  rutted/washboard  offroad  path  track  onroad 

No comments posted.

To add a new comment, please login first

Starting Coordinates

N 50°05.510' E 6°48.871'
N 50°5'30.635" E 6°48'52.291"
N +50.0918433 E +6.81452541

Ending Coordinates

N 50°01.752' E 6°45.318'
N 50°1'45.174" E 6°45'19.083"
N +50.0292150 E +6.75530106

More information: Link to us

If you would like to link to this track, just copy the code and paste it into your source code:

copy
copy
copy
copy
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR Codes are a popular type of two-dimensional barcode, which can be read by any device that has the appropriate software installed. Get this track as mobile URL to your mobile phone (requires QR code reader on your mobile phones).