Wanderung Wülperode

Höhenprofil (91 m bis 173 m)

Höhendifferenz

82 m

Gesamtanstieg

183 m

Gesamtabstieg

183 m

GPSies-Index 3,17


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
25,86 km
Geo-Koordinaten
682
Wegepunkte
53
Angezeigt
6 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

25,86 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 682)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Am Grünen Band von Wülperode zum Kleinen Fallstein.

Wülperode ist ein hübsches, romantisches kleines Dorf. Wir gehen an der im Gutshof liegenden Kirche vorbei, und benutzen bis zum Wiedelaher See  den schon bekannten Harzer Grenzweg. Dort zweigen wir nach rechts ab, und gelangen zum Naturschutzgebiet Okertal. Hier direkt an der Grenze hat sich ein echtes Grünes Band erhalten. Auf einem kleinen Pfad, von Weg kann man nicht mehr sprechen, wandern wir in Richtung Norden. Es ist der reinste Naturgenuß, den man auch bis hoch zum Steinfelder Zoll genießen kann. Unsere Wanderung führt jedoch am verschwundenen Klöpperkrug vorbei und folgt dem Harzer Grenzweg nach Göddeckenrode, um auch dem westlichsten Dorf Sachsen-Anhalts einen Besuch abzustatten. Von hier aus geht es nochmals bis fast an die Oker, bevor wir wieder einen See vor uns haben. Wir folgen dem Uferweg, umlaufen den Steinfelder Zoll, und wandern weiter in östliche Richtung. Am folgenden Hügel erreichen wir einen der wenigen erhalten gebliebenen Abschnitte des Kolonnenwegs. Abwechslungsreich geht es bei prächtiger Aussicht weiter. Die unterschiedlichsten Wege wechseln sich ab, ein kurzes Stück legen wir gar auf einem Stoppelfeld zurück. Es geht hinunter ins Ilsetal, wo der Bahndamm der 1945 unterbrochenen Strecke Wasserleben - Börßum teilweise von uns bewandert werden kann. Um wieder auf den Kolonnenweg zu gelangen, kürzen wir am Hang etwas ab. Dann folgt ein aussichtsreicher Aufstieg auf die Höhe des Kleinen Fallsteins. Soviel Panorama hätten wir diesem Höhenzug gar nicht zugetraut. Langweilig wird es ohnehin nicht, Dank Kunst, Grenzturm, Blick auf Rhoden und schön gelegenem Rastplatz hier oben. Vorbei am ehemaligen Bahnhof Bühne-Rimbeck führt uns der Weg über Rimbeck zurück nach Wülperode, wo noch der kleine Rundweg auf uns wartet. Dafür muß einfach noch Zeit sein, für diesen Gang durchs Dorf, verbunden mit einer erholsamen Pause auf der Bank mit dem Blick zum Brocken, denn ein offenes Wirtshaus wartet eh nicht auf uns.

[Gewandert im August 2016]

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°58.845' E 10°35.927'
N 51°58'50.724" E 10°35'55.669"
N +51.9807568 E +10.5987972

Koordinaten des Endpunktes

N 51°58.847' E 10°35.926'
N 51°58'50.867" E 10°35'55.592"
N +51.9807964 E +10.5987757

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).