Wanderweg Feldberg Reg.-Bez. Freiburg

Höhenprofil (1.113 m bis 1.488 m)

Höhendifferenz

375 m

Gesamtanstieg

570 m

Gesamtabstieg

567 m

GPSies-Index 6,95


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
13,40 km
Geo-Koordinaten
1336
Angezeigt
262 mal
Herunter geladen
89 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

13,40 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1336)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Premiumwanderweg mit herrlichen Ausblicken und

idyllischen, schmalen Pfaden inmitten von

geschützer Natur.

Beschreibung

Das Deutsche Wanderinstitut hat den Feldberg-Steig

mit 77 Erlebnispunkten mit dem "Deutschen

Wandersiegel" zertifiziert. Damit ist der Feldberg-

Steig der Steig mit dem höchsten Erlebniswert.

Grundlage für die Zertifizierung sind die Wünsche

und Gewohnheiten der Wanderer, wie sie

regelmäßig durch Studien erhoben werden. Mit dem

deutschen Wandersiegel ist es erstmals gelungen,

die vielfältigen Elemente des Wandererlebnisses in

einer Erlebnisgarantie aufzuzeigen und umzusetzen.

Startpunkt der Tour

Haus der Natur Feldberg-Ort

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour in Feldberg-Ort hinter

dem Haus der Natur und es geht gleich "knackig"

bergauf in Richtung Panoramaweg. Sobald wir die

ersten Höhenmeter überwunden haben, werden wir

bei guter Witterung mit einer atemberaubenden

Fernsicht auf die Vogesen im Westen und die

Schweizer Alpen im Süden für die Aufstiegsmühe

belohnt.

Nach unserem Aufstieg zum Bismarckdenkmal

kommen wir an der Bergstation der Feldbergbahn

auf 1.450 m. ü. M. an. Weiter geht es durch den

Grüblesattel zum Feldberg-Gipfel auf 1.493 m.

Danach geht es an den Abstieg zur St. Wilhelmer

Hütte (Alternativroute über die Todtnauer Hütte),

Zastler Hütte und zur Baldenweger Hütte, in denen

wir je nach Ausdauer und Hunger eine erholende

Vesperpause einlegen können.

Hier beginnt der eigentliche Steig - schmale Pfade,

kleine Hängebrücken und ein hochabenteuerliches

Naturerlebnis!

Der Weg führt uns weiter zum idyllisch gelegenen

Raimartihof, der uns in seinen heimeligen

Vesperstuben mit allerlei heimischen Köstlichkeiten

verwöhnt. Danach wandern wir zwischen den 300 m

steil aufragenden Hängen des Feldbergs und dem

Ufer des ruheausstrahlenden Feldsees (Karsee) in

Richtung Bannwald. Der Aufstieg führt uns über den

Karl-Egon-Weg wieder zurück zum Haus der Natur.

Tipp des Autors

Ein Muss ist der Haselnuss-Schnaps auf der

Baldenweger Hütte!

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°51.605' E 8°02.130'
N 47°51'36.324" E 8°2'07.811"
N +47.8600902 E +8.03550333

Koordinaten des Endpunktes

N 47°51.643' E 8°02.146'
N 47°51'38.593" E 8°2'08.775"
N +47.8607205 E +8.03577105

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).