Mountainbike Tour Pinzolo Trento

Höhenprofil (63 m bis 1.850 m)

Höhendifferenz

1.787 m

Gesamtanstieg

1.562 m

Gesamtabstieg

3.010 m

GPSies-Index 13,8 ClimbByBike-Index 133,87 Fiets-Index 4,74


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
82,14 km
Geo-Koordinaten
4394
Angezeigt
104 mal
Herunter geladen
13 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

82,14 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 4394)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Madonna di Campiglio – Palù – Vallesinella – Cascate di Mezzo – Val d'Agola – Lago di Val d'Agola – Casina di Val d’Agola – Passo Bregn de l'Ors – Passo del Gotro – Malga Movlina – Val Algone – Rifugio Brenta – Val Giudicarie – Stenico – Ponte Arche – Lomaso – Dasindo – Rifugio San Pietro – Ville del Monte – Tenno – Deva – Albola – Riva del Garda – Torbole – Malcesine

 

Heute stand der letzte Tag unseres ersten Alpencrosses auf der Tagesordnung. Die letzte Etappe, auf unserem Weg an den Gardasee nach Riva, gingen wir diesmal um mal kurz nach neun Uhr an. Nach unserem Start in Madonna die Campiglio führte unser Weg erst einmal mehr oder weniger eben in das Vallesinella. Nach einer kurzen, steilen Abfahrt erreichten wir die Cascate di Mezzo. Dort hielten wir inne um dieses Naturschauspiele in uns aufzunehmen. Schon bald setzen wir unsere Reise durch das Vallesinella bergabwärts über recht steile Forstwege in Richtung Passo Bregn de l’Ors fort.

 

Durch das Val d’Agola ging es mit mäßiger Steigung über Forstwegen weiter bis zur gleichnamigen Casina, die auf einer Ebene nahe am Lago di Val d’Agola lag. Von hier ab galt es die letzen beiden Pässe unserer Tour zu überwinden. Als erstes stand der Passo Bregn de l’Ors auf dem Plan. Erst ging es ein ebenes, kurzes Stück am See vorbei, bis wir unsere Bikes, wie schon so häufig zuvor, über eine steile Wiesen, gefolgt von einem noch steilere und engen Waldpfad, auf den Pass schieben mussten. An Fahren war hier zu keiner Zeit zu denken. Den Passo Bregn de l’Ors (1.841 m) ziert die Gedenkstätte La Madonnina.


Da wir vollkommen ahnungslos waren, wie es von hier aus weiter gehen soll, mussten wir neben unserem Roadbook auch die mitgeführten Karten zur Rate ziehen. Schnell wurde klar, dass wir dem Weg in Richtung Passo del Gotro (1.860 m) ins Val d’Algone hinunter nehmen würden. Über Schotterwege fuhren wir bis zum Rifugio Brenta um dort zu Mittag zu essen. Während wir unser Essen zu uns nahmen, gab es einen kleinen Schauer, der uns aber nicht davon abhielt, draußen auf der Terrasse unter den Sonneschirmen zu verweilen.

 

Gestärkt setzen wir unser Reise das Tal hinunter fort. An der Wegkreuzung am Ende des Val d’Algone bogen wir auf die Straße nach Stenico ab. Von dort ging es weiter nach Ponte Arche, wo es noch einmal eine kleinere Steigung mit ein, zwei Serpentinen gab. Nach Ponte Arche folgten wir dem Weg in das Val di Lomasone. Dort, auf einer Wiese kurz hinter der Malga Lomasone verließ uns die Orientierung. Roadbook und Karte waren nicht mehr in Einklang zu bringen. Der Weg zum nächsten Wegpunkt, dem Rifugio San Pietro nicht auffindbar.

 

Nach längerem, ergebnislosem Kartenstudium und fruchtloser Diskussion entschieden wir uns kurzerhand dem Tal bis zu seinem Ende zu folgen und von dort irgendwie einen Weg zum Rifugio San Pietro zu finden. Zu unserem Entsetzen stand uns hier doch noch einmal ein erhebliches Schiebe- und Tragestück durch einen Wald bevor. In einer ausgewaschenen, tiefen Rinne mit grobem Gardaseegeröll trafen wir auf zwei italiensche Motorcrossfahrer. In diesem entlegenen Gebiet versuchte sich ein Vater wohl mit seinem Sohn, der altersmäßig weit davon entfernt war so eine Motorrad bewegen zu dürfen, an einer kleinen Offroad Trainingseinheit. Mangels unserer unzureichenden Italienischkenntnisse, gelang es uns nicht den Beiden irgendwelche brauchbaren Hinweise zu entlocken. So setzen wir unsere kleine Expedition unserem Instinkt folgend einfach fort. Zu unserem Glück trafen wir am Ende der Rinne wieder auf einen Waldweg trafen, dem wir bis zu einer Strasse folgten. Da der Gardasee links von uns liegen musste, beschlossen wir die Strasse links hinunter zu fahren.

 

Auf der Abfahrt trafen wir an der Einfahrt zum Rifugio San Pietro auf eine Bikerin, die einen Platten hatte. Wir hielten an um ihr mit einem unsere Ersatzschläuche auszuhelfen. Sie lehnte unsere Hilfe aber dankend mit dem Hinweis ab, dass ihr Freund schon hinunter ins Tal gefahren sei, um dort das Auto zu holen. So setzen wir unsere Tour unverrichteter Dinge, der Strasse in Richtung Tuenno folgend, fort. Mit Blick auf die Burg von Tuenno konnten wir zum ersten Mal einen Aussicht auf den Gardasee erhaschen. Ein unglaubliches Gefühl, denn dieser Blick bedeutete zugleich, dass wir kurz davor standen unser Ziel, den Gardasee zu erreichen.

 

Am Ortseingangsschild von Riva del Garda machten wir die ersten obligatorischen Zielphotos. Erst Roland und Thomas, dann Axel und Roland. Das eigentliche Zielphoto sollte aber erst auf der Pier am Hafen in Riva geschossen werden. Dort kamen wir schließlich nach etwas mehr als 9 Stunden, 68 Kilometern und 1.550 Höhenmetern an. Der erste Alpencross war damit erfolgreich abgeschlossen.

 

Der Biketag hatte damit aber noch nicht sein Ende gefunden, denn wir mussten noch mach Malcesine weiterfahren, da wir uns dort ein Hotel gebucht hatten. In Torbole trafen wir uns auf ein Eis mit Chantal, der Frau von Axel und Maren, ihrer Freundin.

 

Nach dem Eis setzen wir uns, vom TransAlp-Gepäck bereit, wieder auf unsere Bikes und veranstalten über die 10 Kilometer bis zu unserem Hotel, welches kurz vor Malcesine lag, ein kleines Rennen. Am Hotel angekommen, fand unser erster TransAlp nun wirklich sein erfolgreiches Ende.

Etappe

Etappe, vorherige Strecke:

Mehr Eigenschaften
bergig  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°13.951' E 10°49.555'
N 46°13'57.061" E 10°49'33.358"
N +46.2325170 E +10.8259330

Koordinaten des Endpunktes

N 45°47.479' E 10°49.780'
N 45°47'28.741" E 10°49'46.858"
N +45.7913170 E +10.8296830

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).