Rennrad Tour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (79 m bis 645 m)

Höhendifferenz

566 m

Gesamtanstieg

2.333 m

Gesamtabstieg

2.334 m

GPSies-Index 20,29 ClimbByBike-Index 158,19 Fiets-Index 0,21


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
155,40 km
Geo-Koordinaten
1971
Angezeigt
88 mal
Herunter geladen
3 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(2)
Technik
(2)
Spaßfaktor
(2)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

155,40 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1971)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Königstour in Anlehnung an Königsetappe? Auf alle Fälle!!!

Jahres-Highlight 2014? Sowieso – neben einigen wenigen anderen und denen, die noch kommen!!!

Vorab eine Anmerkung zu den Höhenmetern: Das Profil hat es wirklich in sich, daher auch hier zum zweiten Mal die Kategorie „bergig“, obwohl es das in der Eifel nicht einfach gibt. Die Diskrepanz zu den barometrisch gemessenen Höhenmetern fällt hier jedoch mit etwa 10% zu viel angegebenen Höhenmetern bei gpsies auf. Barometrisch ergeben sich etwa 2100 Höhenmeter, was für sich doch ambitioniert genug ist.

Der Einstieg in die Eifel erfolgt recht sanft über Hilberath (4,3 km bei 136 Höhenmetern, d.h. 3,2% im Schnitt) und bis Vellen (nochmals 141 Höhenmeter in Stufen und Wellen) bis zur Abfahrt hinter Krälingen. Dann wechseln wir in Kreuzberg auf den Fahrradweg bis Brück. Bitte sehr vorsichtig in der Bahnunterführung am Einstieg in den Fahrradweg, da die Unterführung eng und unübersichtlich ist!

Einem sehr kurzen Stück B257 folgt nach links auf die L85 die Passage ins Kesselinger Tal mit leichten Anstiegsstufen bis zum Abzweig auf die L90 in Kesseling Richtung Kaltenborn/Adenau. Die nächsten 180 Höhenmeter durch ein wunderschönes Tal werden auf 7,7km mit 2,4% in leicht zu bewältigenden Stufen gefahren, bis bei etwa 400 m.ü.NN die Steigungsprozente anziehen und kurz vor Kaltenborn bis auf max.11% ansteigen. In diesem zweiten Teil des Anstiegs haben wir auf 6km mehrfach deutlich steilere Stufen zu überwinden, bekommen zwischendurch jedoch immer wieder Entspannung, wie beispielsweise eine kurze Zwischenabfahrt zur L10, auf die wir nach links in die nächsten Anstiegswellen einbiegen, bis wir den Hochpunkt unserer Tour mit 645 m.ü.NN oberhalb von Jammelshofen erreichen. Insgesamt ist dieser Anstieg mit 13,8km Länge und 422 Höhenmeter recht einfach zu fahren, wenn man anfangs wegen der geringen Steigungsprozente nicht zu viel Druck macht.

Es folgt eine wieder sehr schöne und teilweise rasante Abfahrt über Siebenbach nach Acht, bevor es in den steilen 2km-Anstieg über 135 Höhenmeter nach Langenfeld geht, durchschnittlich 6,8% und maximal 12%. Die Hauptstraße in Langenfeld ist ein fürchterlicher Flickenteppich, wird nach Verlassen des Dorfes Richtung Kirchwald aber richtig gut (ist 2014/15 saniert worden). Die Abfahrt zum Schloss Bürresheim lässt sich fantastisch rollen und hat keine engen Serpentinen. Unten biegen wir scharf rechts in das Nitztal ein und nehmen vorm Eingang in das Dorf entsprechend Ausschilderung zum Stoppomat die schmale St Johanner Str., die zwar nur kurz, dafür aber mächtig mit zweistelligen Prozenten in die Beine geht.

Vor uns liegt die Stoppomat-Nitztal-Strecke „Pic Royal“ mit 2,4km, nach Angaben vom RSC Eifelland Mayen durchschnittlich 7% und maximal 10,4%. Ob ich auf meinem Garmin erneut 15% max bestätigen kann, sehen wir bei einem nächsten Besuch. Die Strecke ist schmal, wunderschön, aber bei Nässe auch nicht ganz ungefährlich, wegen Zweigstücken und Moos auf Teilen der Waldpassage. Der Rekord liegt derzeit bei 7:16 min. Das geht natürlich und zwangsläufig auch deutlich gemütlicher und man kann sich auf die erneute Abfahrt zum Schloss Bürresheim freuen. Danach biegen wir links auf die L83 Richtung Kempenich das Nettetal aufwärts ein und fahren schließlich weiter nach Ramersbach. Oder man macht erst noch beim Schloss Bürresheim rechts ein paar hundert Meter Fluss abwärts Rast in der Hammesmühle - wenn man Zeit und Muße mitbringt, lohnt sich das!!

Weil die Nette auch Tal aufwärts gut und einfach rollt, kann man bei den Riedener Mühle entweder weiter der Landstraße folgen oder die Abkürzung auf der K18 über Volkesfeld / Wabern nutzen. Die erkauft man sich allerdings mit einem knackig kurzem Aufstieg von 1,3km mit durchschnittlich 7,9% und 15% max. Möglichkeiten, die Trinkflaschen nachzufüllen, gab es in Kirchwald, in der Hammesmühle, und gibt es in u.a. in Weibern und in Kempenich - also reichlich!

Bei Schelborn hat man erst einmal wieder einen Gipfelpunkt erreicht und nun geht es bis Ahrweiler fast nur noch bergab. In Ahrweiler nutzen wir eine Kurzpassage über das Kloster Kalvarienberg und weiter nach Walporzheim, wobei die Göthestraße vom Belag her zu ruckelig ist und man den nächsten oder übernächsten Abzweig nach links nutzen sollte. Man folgt beim Kloster der Fahrradwegbeschilderung und landet schliesslich recht unkompliziert auf der Landstraße Richtung Dernau. Hier nehmen wir den letzten echten Anstieg über 2,2km und 133 Höhenmeter mit etwa 6% und maximal 12%. Danach geht´s flott über Holzweiler, Eckendorf, Meckenheim und Flerzheim zurück.

Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  GPS erfasst  fest  rau  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.320' E 7°00.853'
N 50°44'19.224" E 7°0'51.197"
N +50.7386736 E +7.01422166

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.330' E 7°00.883'
N 50°44'19.822" E 7°0'52.980"
N +50.7388396 E +7.01471677

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).