Wanderweg Luns Bolzano-Bozen

Höhenprofil (1.545 m bis 2.173 m)

Höhendifferenz

628 m

Gesamtanstieg

766 m

Gesamtabstieg

654 m

GPSies-Index 9,39


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
15,87 km
Geo-Koordinaten
211
Angezeigt
0 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

15,87 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 211)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Der Shuttlebus bringt uns von St. Vigil in Enneberg hinein ins Tamerstal zur Pederü-Hütte. Und hier beginnt unsere Wandertour in eine andere Welt. Der Steig verläuft an einem trichterförmigen Geröllfeld aus Dolomitgestein hinauf zu einem aus Latschenkiefern geprägten Hochtal. Gemütlicher zieht sich der Weg nun hin bis zu den Wiesen der Kleinfanes-Alm. Eine märchenhafte Landschaft mit dem mäandernden Wasserlauf im Mittelpunkt des Hochmoors und den hellen Dolomitfelsen rundherum begleitet uns weiter zur Lavarella-Hütte.

Ein natürlich entstandenes, gigantisches Amphitheater, dessen Stufen aus Dolomit-Schichtungen bestehen, umgibt uns: Es ist das Parlament der Murmeltiere, das die an sich schon wundervolle Landschaft noch einzigartiger macht. Bald steigen wir, vorbei am Lé Vert und an der Fanes-Hütte, hinauf zum Limojoch und können erst das ganze Ausmaß dieses Naturschauspiels bewundern. Natürlich fehlen die Pfiffe der Murmeltiere nicht.

Es geht wieder aufwärts, bis zum Limojoch auf 2.170 m Meershöhe. Hier liegt auch der Limosee, der durch seine gelb-grüne Färbung auffällt, direkt unter dem Col Bechei. Und gleicht folgt auch schon der erste Abschnitt abwärts, zur Großfanes Alm. Da es Mittag ist, genehmigen wir uns eine Einkehr in der kleinen Hütte. Die umgebende Landschaft an der Wasserscheide zum Piave ist nicht minder traumhaft als das, was uns der Vormittag bieten konnte. Über den Weg Nr. 11 geht es dann nach Sciaré bei San Cassiano, mit einem kurzen, aber ruppigen Abstieg und längeren fast eben verlaufenden Wegen. In Sciaré (Saré) besteigen wir dann den Linienbus, der uns mit Anschluss in La Villa zurück in die Gemeinde Enneberg bringt.

An landschaftlicher Schönheit fast nicht mehr zu toppen, ist diese Tour für die meisten Wanderer mit etwas Ausdauer und trainierten Beinen problemlos zu meistern.

Autor: AT

Achtung: Bevor Sie diese Wanderung unternehmen, informieren Sie sich bitte nochmals vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt:  Pederü Hütte im Tamerstal (ab Enneberg mit Bus erreichbar)
Wegverlauf:   Pederü - Lavarella-Hütte - Fanes-Hütte - Limopass - Großfanes - Col de Locia - Capanna Alpina - Sciare (San Cassiano).
Wegweiser:  Nr. 7, 11
Höhenunterschied:  ca. 830 m
Höhenlage:  zwischen 1.575 und 2.174 m
Weglänge:  ca. 16,5 km
Gehzeit:  etwa 5 Stunden

Mehr Eigenschaften
bergig  beschildert/mark.  fest  rau  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°38.312' E 12°02.500'
N 46°38'18.778" E 12°2'30.031"
N +46.6385497 E +12.0416754

Koordinaten des Endpunktes

N 46°33.185' E 11°58.100'
N 46°33'11.127" E 11°58'06.018"
N +46.5530909 E +11.9683384

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).