Hiking trail Solingen Reg.-Bez. Düsseldorf

Altitude Profile (210 ft to 371 ft)

Altitude range

161 ft

Total climb

594 ft

Total descent

600 ft

GPSies-Index 2.42


About this track

Quality of track
Length
10.47 miles
Coordinates
1560
Viewed
112 time(s)
Downloaded
30 time(s)

Ratings

Landscape
(1)
Condition
(1)
Technique
(1)
Fun factor
(1)
Description of track
(2)
round trip

10.47 miles

Activity, suitable for

Download as
Distance using elevation data
Report track
No reduction, all points will be used (Trackpoints: 1560)
  • or

 

Track simplification
Description

Start und Ziel am S-Bahnhof Solingen Vogelpark. An der Dunkelnberger Str. gegenüber den Hausnummern 77-85 befindet sich ein P+R Parkplatz.

Bin die Tour gegen den Uhrzeigersinn gelaufen.

Abwechslungsreiche leichte Wanderung auf überwiegend bequemen und gut befestigten Wegen. Nur für einen kurzen Abschnitt geht es uneben über einen schmalen Pfad bergab. Nach Regenfällen können vereinzelte Stellen leicht matschig sein. Dann ist festes Schuhwerk empfehlenswert.

Die Tour führt zunächst durch Feld und Wiesen nach Kuckelsberg, von dort weiter zum Sandberg und in die waldreiche Hildener Heide. Eine reizvolle Besonderheit hier ist, dass hier viele Bäume "nasse Füsse" haben, was auf Schautafeln auch erläutert wird. Nach Verlassen der Hildener Heide geht es zwei Mal durch bebautes Gebiet(Einkehr möglich!) und ein Stück neben der Itter her, bevor man die Ohligser Heide erreicht, die auch ein Moorgebiet aufweist. Auf jeden Fall sollte man die abseits dieser Aufzeichnung liegenden, aber nicht zu übersehenden Stege begehen. Die Sehschlitze der Hütte am Drei-Insel-Teich lassen Blicke auf den Teich zu, die man sonst nicht hat. Weiter führt die Tour dann zum Park Engelsberger Hof (dort Einkehrmöglichkeit!), Krüdersheide(dort eine schöne und fotogene Villa) und nach Hackhausen. Auf dem Weg kann man das Schloss Hackhausen auch sehen. Ob man den Weg zum Schloss begehen kann, weiß ich nicht, da ich ihn nicht gegangen bin. Gesperrt war dieser nicht. Der Weiterweg führt dann wieder in die Ohligser Heide (überwiegend durch Wald) und durch die ausgesprochen liebevoll gestaltete Gartensiedlung Heide. Von dort aus gelangt man rasch wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Von der Itter sollte man sich im erwähnten Bereich nicht zu viel versprechen, da sie hier leider regelrecht in Beton eingezwängt ist. Jedoch ist die Umgebung drumherum recht ansprechend. Auf den angrenzenden Feldern und Wiesen konnte man zahlreiche Vögel beobachten. A pro pos Vögel - wer noch die Zeit und die Power dafür hat, kann sich kurz vor Ende noch den Solinger Vogelpark zu Gemüte führen. Dort sowie in der Gartensiedlung je eine Einkehrmöglichkeit.

Die Landschaftswertung möchte ich dieses Mal denjenigen unter Euch überlassen, die die Strecke nachlaufen. Aus zahlreichen Wanderungen mit anderen weiß ich, dass es viele Wanderer gibt, denen so eine Tour gefällt. Mir persönlich war der Anteil naturbelassener Wege zu niedrig und die Landschaft als Ausgleich nicht spektakulär genug, um dennoch richtig Freude an der Tour zu haben. Aber das ist Geschmackssache. Wer gerne über leichte Wege mit nur wenigen und auch nur leichten Steigungen hat, dürfte viel Freude an dieser Tour haben. Der Asphaltanteil ist zudem nicht hoch.

More attributes
GPS recorded  path  track  gravel/dirt 

No comments posted.

To add a new comment, please login first

Starting Coordinates

N 51°09.994' E 6°59.537'
N 51°9'59.654" E 6°59'32.240"
N +51.1665708 E +6.99228890

Ending Coordinates

N 51°09.915' E 6°59.442'
N 51°9'54.934" E 6°59'26.530"
N +51.1652597 E +6.99070296

More information: Link to us

If you would like to link to this track, just copy the code and paste it into your source code:

copy
copy
copy
copy
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR Codes are a popular type of two-dimensional barcode, which can be read by any device that has the appropriate software installed. Get this track as mobile URL to your mobile phone (requires QR code reader on your mobile phones).