Rennrad Tour Platten

Höhenprofil (111 m bis 617 m)

Höhendifferenz

506 m

Gesamtanstieg

1.233 m

Gesamtabstieg

1.233 m

GPSies-Index 10,68 ClimbByBike-Index 77,97 Fiets-Index 0,35


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
73,08 km
Geo-Koordinaten
630
Angezeigt
804 mal
Herunter geladen
43 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

73,08 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 630)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
Vom Wittlicher Hauptbahnhof, dem ausgewählten Anhaltspunkt, folgt man dem unteren Abschnitt des Mosel-Maar-Radwanderweges in Richtung Lieser bis man Siebenborn, das zur Gemeinde Maring-Noviand gehört, erreicht. In diesem Ortsteil befindet sich auf der linken Seite eine Wassermühle mit einem kleinen Café. Auf der Rechten Seite befindet sich eine Lieserbrücke, die zum Sportplatz führt. An dieser Stelle biegt man jedoch links ab, um zunächst einen kleinen Hang hochzufahren. Am Ende dieses Hanges befindet sich ein Wassertretbecken und rechts davon eine weitere Möglichkeit links abzubiegen. Wenn man dieser Straße folgt, gelangt man in Richtung Weinberge und somit auf einen langen, geraden Anstieg von 1,2 km Länge mit 200 Höhenmetern (Angaben mit Polar CS400) , dessen Streckenverlauf schon aus dem Tal zu erkennen ist. Oberhalb des Anstieges folgt man dem Landwirtschaftsweg in Richtung Lieser, wobei die Paulskirche passiert wird, die sich oberhalb dieser Weinberge befindet. Von Lieser geht es über eine Moselbrücke nach Mülheim und von dort aus in Richtung Veldenz. Der Ausschilderung in Richtung Gornhausen folgend, fährt man auf einen Anstieg mit 8,3 km länge und 436 Höhenmetern . Es ist zudem der längste Anstieg dieser Route. Dieser Abschnitt, der jährlich für ein Oldtimer-Bergzeitfahren genutzt wird, lässt sich besonders gut fahren, da man in den letzten beiden Jahren, den Straßenbelag erneuert hat. In unteren, bewaldeten Bereich des Anstieges verläuft die Straße in Serpentinen am Berg entlang. Sobald der Wald aufhört, nimmt zwar die Steigung merklich ab, jedoch kann es auf den Höhen des Hunsrück durch Wind und Regen sehr unangenehm werden. Vorbei an der Abzweigung nach Gornhausen, kann man schon von weitem den nächsten Waldabschnitt erkennen. Im bewaldeten Bereich wird nimmt wieder die Steigung und ein Höhenschild am Straßenrand weist einem darauf hin, dass man sich in 555 m NN befindet. Jedoch erreicht man am Scheitelpunkt eine Höhe von fast 600 m NN. Die Abfahrt vor der Rechtsabzweigung in Richtung Morbach-Merscheid sollte man etwas vorsichtiger fahren, da die Qualität der Straße deutlich schlechter wird und hier und da einige Schlaglöcher zu erkennen sind. Sobald man aber in Richtung Merscheid abbiegt, verbessert sich wieder die Straßenqualität. In den folgenden Abschnitten sollte man die Abfahrten nutzen, um den Schwung für die Gegenhänge nutzen zu können. In der unmittelbaren Nähe von Merscheid nimmt wieder dieses wellige Profil ab, so dass nur noch eine leichte, stetige Steigung in Richtung Haag und Horath befahren werden muss. Dem Straßenverlauf in Richtung Piesport folgend, wartet hinter Horath ein weiterer, kleinerer Anstieg, der jedoch nach einer langen Linkskurve eine lange Abfahrt in Richtung Mosel einleitet. Von weitem kann man schon die Serpentinenstraße in den Weinbergen erkennen. Auf diese Straße gelangt man, indem man in Piesport die Moselbrücke überquert und der Ausschilderung in Richtung Klausen bzw. Salmtal folgt. Der Anstieg ist etwa 4 km lang, wobei 252 Höhenmeter überwunden werden. Nach der letzten Kehre geht es praktisch nur noch stetig gerade bergauf. An dieser Stelle hat man auch den besten Überblick über das Moseltal und die Berge des Hunsrück, die man gerade umfahren hatte. In einer weiteren langen Abfahrt gelangt man zum Ortseingang von Klausen. Geschwindigkeiten von über 70 km/h am Ortsschild sind möglich. In der Höhe der Kirche biegt man links in Richtung Salmtal ab und folgt dem weiteren Straßenverlauf. Am tiefsten Punkt der Ortschaft geht es wieder einen kleinen Anstieg bergauf, an dessen Ende der Abzweigung in Richtung Wittlich bzw. Altrich gefolgt wird. Nach Durchquerung von Altrich, wobei man eine Straßenbaustelle umfahren muss, gelangt man nach Überquerung einer Lieserbrück zu einem Kreisverkehr. Wenn man der Ausschilderung in Richtung Wittlich-Wengerohr folgt, gelangt man fast automatisch wieder an den Wittlicher Hauptbahnhof. 

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°58.391' E 6°56.583'
N 49°58'23.502" E 6°56'35.012"
N +49.9731951 E +6.94305896

Koordinaten des Endpunktes

N 49°58.393' E 6°56.568'
N 49°58'23.601" E 6°56'34.085"
N +49.9732227 E +6.94280147

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).