Mountainbike Tour Bad Aibling Landkreis Rosenheim

Höhenprofil (478 m bis 1.134 m)

Höhendifferenz

656 m

Gesamtanstieg

1.639 m

Gesamtabstieg

1.481 m

GPSies-Index 14,89 ClimbByBike-Index 112,74 Fiets-Index 0,54


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
106,11 km
Geo-Koordinaten
4294
Angezeigt
145 mal
Herunter geladen
14 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

106,11 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 4294)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Bad Aibling – Au – Rastkapelle – Dürnbach – Fischbachau – Stauden – Spitzingsattel – Spitzing See – Valepp – Erzherzog Johann Klause – Kaiserklamm – Kaiserhaus – Kramsach – Brixlegg – Bruck am Ziller – Stumm – Zell am Ziller – Hippach – Burgstall – Mayrhofen


 

Ende August war es dann endlich soweit. Bei schönstem Spätsommerwetter starteten wir um 8:26 Uhr zu unserer Alpencrosspremiere. Wir, das waren wie ursprünglich geplant Axel, Roland sowie Thomas. Die erste Etappe war weniger anspruchsvoll ausgelegt und sollte mehr oder weniger dem Einrollen und dem Gewöhnen an die unübliche große Last auf den Schultern dienen. Der eigentliche Alpencross begann in unser aller Vorstellung erst am zweiten Tag in Mayrhofen mit dem Aufstieg zum Pfitscher Joch.

 

Doch der ersten kleinen Herausforderung mussten wir uns schon nach 9 km stellen. Es galt bei Au die recht steile, 3,3 km lange Auffahrt über die Rastkapelle mit einer durchschnittlichen Steigung von leicht über 10% und Maximalwerten von 18% zu bewältigen. Ein guter Vorgeschmack auf das, was uns in den folgenden sechs Tagen noch erwarten würde. Die darauffolgenden 13 km ging es durch das Alpenvorland tendenziell bergab und damit erholsam in Richtung Spitzingsee. Auf der Spitzingseestraße trafen wir auf eine Gruppe Mountainbiker, die wie wir dem Spitzingsattel zustrebten. Imponierend zu beobachten war hierbei deren Tour Guide, welcher fortwährend zwischen der Spitze und dem Ende seiner Gruppe hin und her pendelte und somit die 3,5 km lange und durchschnittlich 10% steile Auffahrt zum Spitzingsee mehrmals bewältigte, ohne dass ihm in irgendeiner Form die Strapaze anzumerken war. Zugeben, wir waren beeindruckt.

   

Am Spitzingsattel (1.129 m) angekommen, legten wir eine erste kurze Rast ein, um uns anhand von Müsliriegeln zu stärken. Eine größere Pause, um bei einem zünftigen Mittagessen die Energiespeicher wieder aufzufüllen, würde es dann nach einigen weiteren Kilometern in der Valepp geben. Nachdem wir uns wie geplant zur Mittagzeit im Gasthaus Valepp gestärkt hatten, folgten wir erst einem Weg ein ganzes Stück bergauf, bevor dieser steil bergab zur Erzherzog Johann Klause herunter stieß. Auf der Abfahrt verlor Thomas seinen dringend notwendigen Sonnenschutz und setzte den Alpencross fortan mit einer Leihgabe von Roland fort. Auf diesem Stück kam zum ersten Mal richtiges Alpencross Feeling auf, da es an schroffen Felshängen hoch über der weit unter uns liegenden Valepp entlang ging.

   

Den letzten Kracher für diesen ersten Tourtag gab es dann vollkommen unerwartet an der Brandenberger Ache zwischen Pinnegg und Aschau. Eine 1,5 km lange steile Waldpassage auf Asphalt, die uns mit durchschnittlich 12% Steigung die letzte Kraft aus den Beinen zog. Völlig fertig oben ankommenden, ging es zu unserer Freude oberhalb der Tiefenbachklamm gleich wieder hinunter ins Inntal. Dort angekommen folgten wir, die Burgruine Kropfsberg bei St. Gertraudi passierend, dem Inn bis zum Eingang des Zillertals.

   

Die letzten 30 km fuhren wir leicht bergauf das Zillertal entlang. Kurz vor dem Ziel in Mayrhofen erwischte uns noch ein heftiger Regenschauer. Zuvor waren wir, das nahende Unglück ignorierend, an einer Unterstand bietenden Holzbrücke über den Ziller vorbeigefahren. Soviel Dummheit muss halt bestraft werden. Wieder bei strahlendem Sonnenschein zogen wir um 18:21 Uhr und nach fast 10 Stunden, 105 Kilometern und 1.503 Höhenmetern erschöpft aber zufrieden in Mayrhofen ein.

Etappe

Etappe, nachfolgende Strecke:
Transalp 2002 - Etappe 2: Mayrhofen - Jaufental

Mehr Eigenschaften
bergig  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°51.436' E 11°59.827'
N 47°51'26.218" E 11°59'49.678"
N +47.8572829 E +11.9971330

Koordinaten des Endpunktes

N 47°10.049' E 11°52.174'
N 47°10'02.952" E 11°52'10.477"
N +47.1674869 E +11.8695770

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).