Fahrradtour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (88 m bis 337 m)

Höhendifferenz

249 m

Gesamtanstieg

596 m

Gesamtabstieg

592 m

GPSies-Index 6,82 ClimbByBike-Index 55,86 Fiets-Index 0,12


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
53,79 km
Geo-Koordinaten
4355
Angezeigt
21 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

53,79 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 4355)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Strecken wie diese gibt es schon einige, z.B. Berscheid Crosser und Varianten davon. Es sind auch nicht viele variierte Kilometer, doch ist das Gebiet zwischen Tomberg/Tomburg, Todenfeld, Berscheid, Kurtenberg, Sürst-Hardt, Neukirchen, Krahforst, Loch, Scherbach, Merzbach u.a. oberhalb von Rheinbach und Wormersdorf so abwechslungsreich, dass man im Zickzack auch etliche Stunden und viele hunderte Höhenmeter unterwegs sein könnte. Wir haben diesmal gerade 11 zentrale Kilometer gemacht - und die waren für uns eindrucksvoll, wenn im persönlichen Empfinden auch recht unterschiedlich.

Fahrtechnisch ergeben sich immer wieder überraschende und fordernde Passagen - und nicht nur für MTB geeignet, denn so ein Crossrad will auch was erleben und mit Anspruch glänzen.

Eigentlich war die Stimmung nach einer kurzen Warming-up-Runde und dann auf den Technik-Parcours oberhalb von Ramelshoven. Die Einstimmung durch den Wald wurde gefahren, die Träumereien liessen nicht nach und  - schon waren wir auf einer anderen Spur - oberhalb von Rheinbach könnte es Spaß bedeuten, durch Schnee zu fahren. Diese Fahrt ins Blaue hatte dann auf den Einstiegskilometern einen dem Zufall und der eingeschränkten Ortskenntnis vorn fahrender Helden verursachten Zickzackkurs zur Folge, wie die Umfahrung von Buschhoven. Stattdessen hätten wir auch durch den Wehrbusch (Teil der Waldville zwischen Hohn, Buschhoven und Morenhoven) oder südlich um den Wehrbusch herumfahren können.

Nun denn, der Weg ist das Ziel - die Übergangspassage Richtung Wormersdorf und auch die Rückfahrt über Oberdrees sind viele Kilometer, die es zuhauf gibt. Dazwischen nun der große 11km-Spaß.

Wir tauchen wie gewohnt auf dem Grünen Weg (Wanderweg1) in den Wormersdorfer Wald und dann irgendwann rechts ab. Den meisten von uns ist der Weg zu breit, zumal wir uns auf dem Hilberather Pfad (A5) hinunter nach Rheinbach befinden. Also wieder links ab und am Eulenbach auf den Pilgerpfad (Ww1) wieder aufwärts bis zur Waldkapelle - sehr schön. So schön, dass das bei gutem Wetter mit vielen Spaziergängern gefüllt ist - heute geht´s super.

Von der Waldkapelle den Eselsweg bis zum Schwarzen Kreuz aufwärts, ein kurzes Stück nach rechts und an der nächsten Kreuzung kommt es dann zu einem besonderen Technik-Einsatz. Der schmale Wanderweg 6 geht von hier ab noch gut einen Kilometer für 50m aufwärts -durchsetzt mit weichen Kuhlen und ständig rutschigen Wurzeln - grandios! Das ist zumindest eine der Empfindungen, die sich hierbei zwischen innerem Jubel und deutlicher Panik einstellen. Der Schnee ist nun endgültig erreicht, als wir oben in der Nähe der Landstraße nach Todenfeld landen. Wir bewegen uns Richtung "Sürst-Hardt" ab- und dann weiter aufwärts, überqueren schliesslich kurz vor Berscheid nach rechts den Schnellchesbach auf dem Wanderweg5 und landen oberhalb von Neukirchen nach schwerer Schneepassage wieder auf geräumtem Asphalt ab dem nächst gelegenen Hof.

Nun geht's kräftig abwärts - ein Stück Bröckweg entlang des Zingsbach (Wanderweg 4) und mit einem Linksschwenk nach Merzbach, weiter nach Schlebach und schliesslich zum Dreeser Weg, der uns auf gewohnt rasanter Spur weiter abwärts Richtung Oberdrees führt. Wie immer - an der L493 müssen wir das kurze Stück Richtung Rheinbach höllisch aufpassen. Es gibt immer wieder PKW-Fahrer, die dieses Stück mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit berasen und an den unmöglichsten Stellen überholen. Nach 200m sind wir schon wieder links weg auf einem Wirtschaftsweg.

Wir queren später noch den Wehrbusch zwischen Morenhoven und Hohn und dann schwupp - sind wir wieder Daheim, extrem eingedreckt und extrem happy. Fahrrad-Dusche - eigene Körperversorgung und dann SOFA! Super-Mega-Schön war's

Mehr Eigenschaften
hügelig  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  ausgewaschen  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.238' E 7°00.554'
N 50°44'14.333" E 7°0'33.290"
N +50.7373149 E +7.00924725

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.143' E 7°00.423'
N 50°44'08.618" E 7°0'25.386"
N +50.7357274 E +7.00705169

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).