Wanderweg

Höhenprofil (734 m bis 1.619 m)

Höhendifferenz

885 m

Gesamtanstieg

4.627 m

Gesamtabstieg

4.756 m

GPSies-Index 33,22


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
116,69 km
Geo-Koordinaten
12005
Wegepunkte
1
Angezeigt
35 mal
Herunter geladen
5 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

116,69 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 12005)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Overland Track mit Abstechern

Warum & Wie:

Der OT ist eine eher einfache Wanderung für jedes Alter, auch ohne Wandererfahrung, und aufgrund der recht zahlreichen Wanderer und gut ausgebauten Wege weitgehend gefahrlos und ohne Verirrungsgefahr zu begehen. Das Besteigen der Seitenpfade, v.a. Cradle Mountain & Mt Ossa (höchster Berg Tasmaniens) ist mit mäßiger Kraxelei verbunden, Trittsicherheit & Schwindelfreiheit sind hilfreich. Schlechtes Wetter kommt regelmäßig vor, insgesamt ist mit viel Feuchtigkeit, Nässe und Schlamm zu rechnen. Der Weg pendelt um die 1000 Hm-Marke und ist entsprechend von einem gewissen alpinen Charakter.

Die Belohnung ist eine absolut einzigartige Landschaft im Kerngebiet des OT. Es gibt allerdings verschiedene Wege, die zu einzelnen Punkten des OT führen: vom Norden zu Kitchen Hut, Cradle Mountain und Scott Kilvern Hut (Übernachtungsmöglichkeit), von Osten her zur New Pelion Hut (dito), von Süden her entlang des Lake St Clair zur Narcissus Hut (dito). In diesen Fällen muß nur die Parkgebühr entrichtet werden und eine Buchung ist nicht erforderlich. Eine gute Karte ist im Visitor Center Cradle Mountain erhältlich.

In Frühling, Sommer und Herbst sind Buchungen (2015: 200AU$ + Parkgebühr 30AU$) zwingend erforderlich und es darf ausschließlich Nord nach Süd gelaufen werden.

Ausführliche Infos unter: parks.tas.gov.au/

Geschlafen wird in Hütten oder im Zelt, im letzteren Fall überwiegend (Ausnahmen: Waterfall Valley Hut und Pine Valley Hut) auf Plattformen. Die Größen der sämtlich unbewirteten Hütten sind unterschiedlich und Platz ist zwar meistens verfügbar, ist aber nicht garantiert. Während der Buchungsperiode starten tgl. maximal 60 Wanderer, davon sind eine gewisse Zahl geführte Wanderer, die in separaten, privaten Hütten untergebracht sind (ca. 3.500 AU$/P., Anbieter sind unter http://parks.tas.gov.au/ zu finden). Wie lange man unterwegs sein möchte, bleibt aber jedem selbst überlassen, 6 Tage+ sind üblich und kommen trotz der recht kurzen Strecke von nur ca. 65 km des Hauptweges durch die zahlreichen Seitentouren zustande, die absolut ratsam sind. Somit ist allerdings die Zahl der Übernachtenden in den Hütten nie vorhersehbar.

Selbst im frühen Herbst sind nächtlich Minusgrade und Nachtfrost zu erwarten. Es ist überall und immer feucht, was v.a. bei der Auswahl von Schuhen, Kleidung und Schlafsack berücksichtigt werden sollte, v.a. bei Zeltübernachtung.

Ausnahmslos alle Hütten (einschließlich Pine Valley und Echo Point Hut) sind entweder mit Gas- oder Kohleöfen beheizbar, meist wird's warm, Brennstoff sei (lt. Park Ranger) immer ausreichend vorhanden. Ausnahme: Windy Ridge/ Bert Nichols-Hütte, dort ist die Heizung dürftig. Zum Kochen und Essen findet sich immer Platz in den Hütten.

Die größte Herausforderung des OT ist wohl der Weg zu Start- bzw. Endpunkt. Eine Möglichkeit, falls Auto vorhanden: Nachschauen, wann Busse vom Endpunkt Lake St Clair nach Queenstown und am nächsten Tag nach Cradle Mountain gehen. Das ist meist nur zweimal die Woche der Fall. http://www.tassielink.com.au/tassielink-timetables. Das Auto kann dann vor Wanderbeginn am Endpunkt Lake St Clair abgestellt werden (im Visitor Center erhält man einen Zettel zum ins Auto legen), am Nachmittag geht ein Bus (evtl. vorher buchen, aber nicht zwingend nötig) nach Queenstown, dort günstig übernachten z.B. im Motel. Am nächsten Morgen den Bus Queenstown nach Cradle Mountain National Park nehmen, wo man im Visitor Center gebrieft wird bzgl. der Wanderung. Die Shuttle-Busse von dort zum Ausgangspunkt am Ronny Creek sind kostenlos. Der Wanderbeginn ist dann gegen Mittag möglich, die erste Hütte Waterfall Valley ist ca. 9 km entfernt, unterwegs kann man ggf. Cradle Mountain besteigen oder einen Abstecher zum Barn Bluff (Gipfel) unternehmen. Alternativ gibt es Busse ab Launceston und Hobart. Es ist dazu zu raten, zuerst die Verkehrsverbindung zu buchen und dann erst ein Datum zum Wanderbeginn auszuwählen. Buchung des hikes auf der website von http://parks.tas.gov.au/ Es gibt noch andere Busse und private Busunternehmen, allerdings evtl. sehr kostspielig (z.B. 1 Person Lake St Clair nach Cradle Mountain: 400 AU$).

Essen & Kocher muß für die ganze Dauer mitgenommen werden, es gibt absolut keine Möglichkeit, Essen usw. unterwegs zu erwerben. Eine 230g-Gaskartusche/ 1 Person reicht. Wasser muß wirklich nur in minimaler Menge getragen werden, da überall reichlich vorhanden: die Natur ist so sauber, daß Wasser gefahrlos unbehandelt aus jedem Bach und Fluß getrunken werden kann, Filter, Steripen etc. sind nicht nötig.

Zum Ende des OT gibt es zwei Möglichkeiten, bezüglich der Auswahl gehen die Meinungen erheblich auseinander: 1. Man beendet die Wanderung an der Narcissus Hut am Nordende des Lake St Clair und nimmt eine Fähre (20 min. bis Cynthia Bay/ Parkplatz und Visitor Center), die besser im Voraus gebucht werden sollte. 3/2015: 3 x tgl., 40 AU$/P. Ggf. kann mittels Walkie Talkie in der Narcissus Hut ein Privatboot bestellt werden (240 AU$, ungeachtet der Anzahl der Personen) 2. Man läuft 20km (ab Narcissus Hut, knapp 30 km ab Pine Valley Hut) am Lake St Clair entlang zurück. Wurde von einem Wanderer als 'purgatory', von einer anderen Wanderin als 'heavenly' bezeichnet. Tatsächlich ist der ebene Pfad durch den Wald am See bei schönem Wetter m.E. absolut wert, gegangen zu werden, selbst wenn man nicht auf dem OT unerwegs ist. Unterwegs gibt es eine sehr kleine (ca. 8 Schlafplätze), aber malerisch gelegene Hütte am Echo Point mit Bootsanlegestelle, dort auch Zeltmöglichkeit am Seeufer.

Die 6 Haupt-Hütten sind in ihrer Reihenfolge: Waterfall Valley - Windermere - New Pelion - Kia Ora - Windy Ridge/ Bert Nichols Hut - Narcissus Hut und in etwa jeweils 3-5 Gehstunden von einander entfernt. Am letzten Seitenast zu Labyrinth und Acropolis (Gipfel) findet sich die Pine Valley Hut, ca. 20-24 Schlafplätze, entlang des Lake St Clair die Echo Point Hut.

Am Ende des Tracks findet sich kurz vor dem Visitor Center Lake St Clair/ Cynthia Bay ein sehr großer, hübscher Fleck am See, auf dem kostenlos gezeltet werden kann (der nicht beworben wird, aber ausgeschildert ist). Alternativ ist zum Ende das Derwent Bridge Pub/ Hotel ca. 5 Autominuten entfernt und mit riesigen offenen Kaminen ausgestattet und bietet u.a. köstliche Wallaby-Burger. Dort sind auch einfache Schlafplätze in Bushwalker Rooms für relativ wenig Geld buchbar oder alternativ eher kostspielige, einfache Zimmer. Die Duschen sind sehr heiß.

Handyempfang gibt es nur sehr selten und allenfalls mit dem australischen Provider Telstra. Laut Park Ranger sind die Gipfel der Berge bezüglich Empfang am aussichtsreichsten.

NB: Alle Angaben entsprechen natürlich meiner persönlichen Meinung bzw. erfragten Infos und sind absolut ohne Gewähr. Viel Spaß. Es lohnt sich.

Aufgezeichnet mit Garmin eTrex30, Karte: OSM Tasmania

Weitere Infos unter
Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  weich  steinig  ausgewaschen  Pfad / Fußweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

S 41°38.161' E 145°56.952'
S 41°38'09.694" E 145°56'57.123"
N -41.6360262 E +145.949201

Koordinaten des Endpunktes

S 42°06.975' E 146°10.459'
S 42°6'58.550" E 146°10'27.552"
N -42.1162640 E +146.174320

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).