Hiking trail Rieden Politischer Bezirk Reutte

Altitude Profile (2,805 ft to 4,124 ft)

Altitude range

1,319 ft

Total climb

2,123 ft

Total descent

2,093 ft

GPSies-Index 6.88


About this track

Quality of track
Length
10.88 miles
Coordinates
217
Viewed
2 time(s)
Downloaded
0 time(s)

Ratings

Landscape
(1)
Condition
(1)
Technique
(1)
Fun factor
(1)
Description of track
(0)
round trip

10.88 miles

Activity, suitable for

Download as
Distance using elevation data
Report track
No reduction, all points will be used (Trackpoints: 217)
  • or

 

Track simplification
Description

Überquerung der Highline 179 im Naturpark Reutte

Ziel der Wandergruppe aus Neukirch war die längste Fußgängerbrücke der Alpen zu überqueren.

Ausgangspunkt der Rundtour war Rieden mit dem Riedener See, der in der Landschaft lag wie ein großer Spiegel in dem die umliegende Bergwelt zauberhaft zu sehen war. Nun ging es stetig bergauf zur Schaufestung Schlosskopf. Von der Festung aus konnte die Wandergruppe einen herrlichen Ausblick auf das Lechtal, die Marktstadt Reutte genießen und das 1.Etappenziel der Wanderung die Hängebrücke von oben betrachten. Die Schaufestung Schlosskopf ist mit vielen interessanten Infotafeln versehen und originale Modelle sind aufgestellt, die Aufschluss über die Erbauung und Verteidigung bildlich darstellen. Der Weg abwärts zur Ruine Ehrenberg war steil und unbequem zu gehen. Voller Erwartung war sie da, die „Highline179“ die zwischen der Ruine Ehrenberg und dem Fort Claudia gespannt ist. Die luftige Brücke verläuft 110 Meter über dem Boden und hat eine Spannweite von 405 Meter.  Schnell wurden die Tickets gelöst, um über den gut sichtbaren Abgrund zu schreiten. Die LKWs auf der Fernpassbundesstraße sahen von oben, wie kleine Spielzeugautos aus. Man bewegte sich sicher und für die bergerfahrenen Wanderer war es keine Mutprobe darüber zu spazieren. Fazit: Ein bisschen Nervenkitzel hätte man schon erwartet, ein richtiger Abenteuerkick war es nicht. Die Aussicht ist traumhaft schön.

 2.Etappenziel der Naturpark Tiroler Lech mit seinen eindrucksvollen Naturbesonderheiten zählt zu den schönsten und urtümlichsten Landschaftsräumen der Alpen . Durch seine natürliche Dynamik und freie Gestaltungskraft bildet der Lech großflächige Schotter- und Sandflächen aus, die einem stetigen Wandel unterliegen. Bis zum 2.Etappenziel ging es zum Teil auf schmalen Pfad steil bergab. Der weitere Weg am Lechufer entlang war durch den Wechsel des Lechverlaufs abwechslungsreich und interessant.

More attributes
mountainous  signposted/marked  barrier-free  GPS recorded  historical  solid  rocky  path  track  gravel/dirt 

No comments posted.

To add a new comment, please login first

Starting Coordinates

N 47°26.582' E 10°39.841'
N 47°26'34.933" E 10°39'50.502"
N +47.4430370 E +10.6640285

Ending Coordinates

N 47°26.473' E 10°39.982'
N 47°26'28.428" E 10°39'58.931"
N +47.4412300 E +10.6663700

More information: Link to us

If you would like to link to this track, just copy the code and paste it into your source code:

copy
copy
copy
copy
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR Codes are a popular type of two-dimensional barcode, which can be read by any device that has the appropriate software installed. Get this track as mobile URL to your mobile phone (requires QR code reader on your mobile phones).