Wanderung Sainte-Enimie Lozère

Höhenprofil (483 m bis 887 m)

Höhendifferenz

404 m

Gesamtanstieg

424 m

Gesamtabstieg

424 m

GPSies-Index 5,06 ClimbByBike-Index 32,65 Fiets-Index 1,41


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
11,58 km
Geo-Koordinaten
482
Angezeigt
443 mal
Herunter geladen
48 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

11,58 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 482)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Die Wanderung hoch zum Causse Sauveterre beginnt bei unserem Kanucamp Prades direkt am Tarn. Man folgt zuerst der Fahrstraße, die einen hoch ins Dorf führt. An der D907b angekommen folgt man dieser kurz nach rechts und verlässt sie dann wieder nach links auf einem steil ansteigenden asphaltierten Weg.

Nach kurzer Zeit knickt dieser rechts ab und bevor er das letzte und höchstgelegene Haus von Prades erreicht, verlässt man ihn geradeaus auf einem schmalen Pfad. Dieser windet sich den Hang in einigen Serpentinen hoch, erreicht einen breiteren Weg, dem man auch in Serpentinen nach oben folgt. Dabei ändern sich die Blicke auf das Chateau von Prades und den tief unten fließenden Tarn immer mehr.

Man erreicht schließlich die Kante des Causse Sauveterre. Hier heißt es aufpassen, denn bald biegt ein schmaler, markierter Pfad nach rechts ab und führt uns zu einem breiten Weg der nahe an der Abbruchkante zur Tarnschlucht verläuft. Hier gibt es einige Stellen mit tollster Aussicht, die als Pauseplätze einladen.

Zusätzlich kann hier ein DVA-Geocache gesucht werden: Schatz Causse Sauveterre

Vor dem nächsten kleinen Ort - Tonnas - folgt man dem Weg der wieder hinab in die Schlucht führt. Er läuft moderat abfallend am Hang entlang und macht dann über Le Cerret einen scharfen Knick (von hier wäre man, dem Knick nicht folgend, auch schnell in Blajoux). In weiteren Windungen erreicht man die Häuser und dann die D907b.

Dieser folgt man kurz nach links und verlässt sie sofort wieder nach rechts hinab zum Camping "Le Sîte de Castelbouc". Beim Campingplatz überquert man auf einer schmalen Brücke den Tarn und ist dann bald in Castelbouc. Der Weg läuft durch den Ort hindurch bis zur nächsten Gabelung, wo man dem rechten Weg folgt. Dieser führt durch einen kleinen Wald sehr schattig am Tarn entlang bis zum Wehr von Prades.

Das Wehr von Prades kann als Brücke genutzt werden, um den Tarn erneut zu überqueren und nach wenigen hundert Meter wieder der Startpunkt, das Kanucamp Prades zu erreichen.

Achtung: Im Sommer kann das Wehr im Wasser watend überquert werden, doch bei Hochwasser ist eine solche Überquerung nicht möglich, bei sehr hohen Wasserständen sogar gefährlich. Dann muss die Wanderung deutlich unschöner ab Le Cerret auf der D907b zurück nach Prades beendet werden.

Mehr Eigenschaften
bergig  einsam, ruhig  GPS erfasst  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 44°21.003' E 3°27.489'
N 44°21'00.193" E 3°27'29.380"
N +44.3500538 E +3.45816135

Koordinaten des Endpunktes

N 44°21.003' E 3°27.489'
N 44°21'00.193" E 3°27'29.361"
N +44.3500538 E +3.45815598

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).