Wanderweg Lebach

Höhenprofil (230 m bis 335 m)

Höhendifferenz

105 m

Gesamtanstieg

192 m

Gesamtabstieg

197 m

GPSies-Index 2,48 ClimbByBike-Index 13 Fiets-Index 0,11


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
9,69 km
Geo-Koordinaten
172
Wegepunkte
11
Angezeigt
13 mal
Herunter geladen
6 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

9,69 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 172)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Gleich zu Beginn steigt der Weg auf einer Länge von 2,5 Kilometern um 90 Höhenmeter und führt entlang
am Eichenbacher Wald und durch den Greinhofer Wald zur Reitanlage Birkenhof und nach Rümmelbach.
Nach einem erneuten moderaten Anstieg um 80 Höhenmeter führt der Weg am Moritzwald entlang
zum Lindenhof und wieder nach Niedersaubach.

Die Tour führt den Wanderer auf den Grund des ehemaligen „Rümmelbach-Humberg-Sees”. Im Bereich
des heutigen Rümmelbach war die tiefste Stelle des Sees. Der Wanderweg verläuft entlang der Spuren
vorindustrieller Erzgräberei und eignet sich wegen seiner moderaten Steigungen hervorragend
als Familienwanderweg. Er ist außergewöhnlich reizvoll durch seine weiten Ausblicke über die schöne,
sanft hügelige Landschaft.

Die auf der Infotafel am Rümmelbacher Brunnen ausgestellte Wanderkarte markiert die alten Erzgruben.
Man wird sie immer dann wiedererkennen, wenn nicht die rötlich gefärbte Erde, die wir sonst aus unseren
Buntsandsteinformationen kennen, zu sehen ist, sondern ein grau gefärbter, sich schmierig anfühlender
Tonschieferstein auftaucht. In solchen Schiefersteinnestern kann man in der Regel auch Lebacher Eier finden.

Vor ca. 280 Millionen Jahren, als die Gegend um Rümmelbach bis nach Humberg bei Bad Kreuznach noch
am Grund eines großen Binnenmeeres lag, das damals 3 mal so groß wie der heutige Bodensee war,
begann mit dem langsamen Auftauchen des Meeresbodens ein Prozess, den man Gesteinsverrostung nennt.
Es bildete sich Rost, der sich in Ton einlagerte. Diese Gemengelage nennt man auch Toneisenstein,
der in unserer Gegend den Namen Lebacher Eier erhielt.

Länge: 9,7 km
Gehzeit: 2,5 Stunden
Empfohlene Gehrichtung: Gegen Uhrzeigersinn
Wasserstellen: 2 Brunnen

Start/Ziel:
Parkplatz am Sportplatz

Navigation:
Zur Eiche 2
66822 Lebach - Niedersaubach

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  fest  weich  rau  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°25.662' E 6°55.039'
N 49°25'39.754" E 6°55'02.353"
N +49.4277095 E +6.91732048

Koordinaten des Endpunktes

N 49°25.604' E 6°55.026'
N 49°25'36.264" E 6°55'01.559"
N +49.4267400 E +6.91710000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).