Fahrradtour Sant Quirze de Besora Barcelona

Höhenprofil (3 m bis 904 m)

Höhendifferenz

901 m

Gesamtanstieg

2.165 m

Gesamtabstieg

2.730 m

GPSies-Index 18,57 ClimbByBike-Index 143,04 Fiets-Index 0,6


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
135,73 km
Geo-Koordinaten
1782
Wegepunkte
9
Angezeigt
278 mal
Herunter geladen
32 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

135,73 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1782)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

  14. Etappe: Finale, St. Quirze de Besora - Barcelona , 130km, 2.130hm, Schnitt 22,5

 

Um es gleich vorwegzunehmen: Ich weiß nicht genau, wie weit es ist. Wir hatten an diesem Tag wegen einer ärgerlichen Fehlplanung (Straße gabs nicht) und etwas Umherirren in Barcelona üppige 150km! Die Fehler habe ich nach bestem Gewissen behoben. So sollten es eigentlich max. 130km bis zum Hostel sein.

 

Zunächst mal versprach dies noch mal ein ganz wunderbarer Tag auf dem Rad zu werden. Wieder auf einsamen Straßen über moderate Berge durch die Lande kurven. Heute kam mir die Landschaft, wieder bei Nebel, reichlich englisch vor. Nur die Bebauung mit alten Fincas hier und da zeigte, dass wir wohl doch in Spanien angekommen waren. Irgendwann kam dann doch auch die Sonne raus.

 

Der zweite "Berg" ist dann doch noch mal recht anspruchsvoll. Tatsächlich gar nicht ein Berg, sondern mehr 'ne Art Achterbahn mit immer wieder Anstiegen um 10%. Die über 2.000hm des Tages sprechen für sich. Nach ca. 53km und diesen zahlreichen Gipfeln ist dann Moia erreicht, wo man die Gelegenheit hat, Futter nachzukaufen.

Leider ist es mit der Beschaulichkeit ab hier dann überwiegend vorbei. Die Straßen werden breiter und verkehrsreicher. Es ist aber durchaus erträglich und es kommen auch noch einige sehr schöne Abschnitte. Man merkt aber schon, dass  man sich einem Ballungsraum nähert. Sabadell (ca. km95) ist dann mehr eine eigene Großstadt als Vorort von Barcelona. Umso schöner ist es, dass uns am allerletzten Berg der gesamten Tour dann nochmal eine kurvige kleine Straße durch  einsamen Wald führt. Dann kommst Du oben ums Eck - und hast Barcelona zu Füssen liegen. Stilvoller kann man mit dem Rad eigentlich nicht in so eine Metropole einfahren!

Unten in den breiten Avenidas liegen mehrere der bekannten Bauwerke Barcelonas direkt am Weg. Auch könnte man gleich etwas vom Flair dieser Stadt atmen, wenn man der Flaniermeile "Las Ramblas" Richtung Hafen runter folgt. Doch wir fuhren zunächst mal weiter zum "Hostel One Sants". Das Radfahren auf den breiten Straßen geht übrigens recht stressfrei. Nur die roten Ampeln alle paar Meter nerven. Und in 4 bis 5-spurigen Kreisverkehren kann dann auch schonmal etwas mehr Adrenalin ausgeschüttet werden.

Das Hostel im Stadtteil Sants ist ordentlich, nettes und hilfbereites Personal, und mit 32,50€ ÜF bezahlbar. Allerdings läuft mindestens bis Mitternacht im ganzen Haus laute Musik. Wirklich ruhig wird es nicht vor 1:30. Wem Nachtruhe wichtig ist und wer nicht auf Ohrenstopfen vertraut, sollte sich also lieber woanderes einquartieren. Die Lage ist ganz gut. Rundrum viele nicht-touristische Restaurants, der Bahnhof (Züge Richtung Frankreich) in Gehentfernung und zum Fährhafen sind es ca. 5km mit dem Rad.

 

Noch ein kurzer Abriss, was mir in Barcelona gut gefallen hat:

  • Die Bauten A. Gaudis - und da besonders der Parc Guell (kostenlos, toller Blick auf Stadt und Meer), sowie die Casa Mila mit sehenswerter Austellung über sein Gesamtwerk.
  • Der Strand - toller Sandstrand mit Promenade und schönen Bars. Da 'ne Sangira und Cafe del Mar dazu...  
  • Der Montuic  - vor dem Palau Nacional sitzen, auf die Stadt runter schauen und einem Straßenmusiker beim Gitarrenklimpern zuhören. Anschließend das Olympiagelanände besichtigen. 
  • Mit der Seilbahn über den Hafen fahren - ist mit 9€ zwar sauteuer, lohnt sich aber für Leute, die gerne fotografieren. 

Noch ein Tipp zur Metro: Ich bin für 2 Tage gerade ebenso mit einem 10-Fahrten-Ticket für 7,95 hingekommen. Das 2-Tagesticket kostet 11,20. Wenn man wenig laufen möchte, ist das die bessere Wahl.

http://www.hostelworld.com/hosteldetails.php/HostelOne-Sants/Barcelona/16784

Das Fährticket nach Palma de Mallorca hat mich übrigens 68€ gekostet. Das Fahrrad ist frei. Die Fähre ist von 23:00 bis 6:00 unterwegs.

http://www.trasmediterranea.es/trasmeweb/inicio.do

 

 

Etappe

Etappe, vorherige Strecke:

Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  fest  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 42°06.084' E 2°13.069'
N 42°6'05.063" E 2°13'04.159"
N +42.1014066 E +2.21782207

Koordinaten des Endpunktes

N 41°22.41' E 2°10.650'
N 41°22'24.599" E 2°10'39.035"
N +41.3735000 E +2.17751000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).