Wanderung Symi Dodekanisou

Höhenprofil (8 m bis 294 m)

Höhendifferenz

286 m

Gesamtanstieg

385 m

Gesamtabstieg

119 m

GPSies-Index 5,86


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
6,10 km
Geo-Koordinaten
561
Wegepunkte
3
Angezeigt
299 mal
Herunter geladen
14 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

6,10 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 561)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Hafen von Symi an seiner engsten Stelle. Von hier gehen wir entlang dem Parkplatz in die Ortschaft hinein und wenden uns nach kurzer Zeit nach links Richtung Kastro Hügel. Die Gasse windet sich vorerst nach rechts und dann dem Sportplatz entlang nach links. Nachher gehen wir geradeaus bis an den Fuss des Kastro Hügels, wo wir auf einen breiten Kalderimi stossen, welcher nach rechts in einem weiten Bogen stark steigend zur Chorio führt. Oben angelangt schlängeln wir uns durch die engen Gassen immer eher rechts haltend. Ziel ist der Monopathi, welcher unterhalb der Strasse nach Panormitis Richtung Ksisos ansteigt. Es lohnt sich ab und zu inne zu halten und den Blick hinunter nach Symi zu geniessen. Kurz vor Ksisos gelangen wir auf eine asphaltierte Strasse in die wir nach rechts einschwenken. Wir bleiben auf dieser Strasse bis zum Moni Michail Roukouniotis. Ein Besuch dieses Klosters ist durchaus empfehlenswert. Unser Weg führt weiter zum Moni Aghii Anarghyri, das am Gegenhang unterhalb der militärischen Anlage gelegen ist. Das Fahrsträsschen geht vorerst etwas hinunter und steigt dann langsam wieder an. Nach dem Moni, ist der Einstieg auf den Pfad hinauf zu unserem Ziel nicht ganz leicht zu finden. Am besten man geht bis zum nächsten Betonweg welcher von links oben einmündet. Wir steigen ein paar Schritte den Weg hoch und gehen bald wieder rechts, da wo man einen Pfad vermuten könnte. Man achte auf Steinmännchen und rote Markierungen. Später wird der Pfad besser sichtbar. Auf dem Sattel stösst man auf eine quadratische mit Steinen umrahmte Ebene. Auch hier ist das Finden der Fortsetzung des Fusspfades eine kleine Herausforderung. Man hält sich tendenzmässig nach halblinks, bleibt auf der gleichen Höhe und zieht Richtung Kiefernwald. Bald stossen wir wieder auf den sehr gut sichtbaren Pfad und gelangen im Schatten der Kiefern mit herrlichen Ausblicken hinunter zum Agios Emilianos und zur nahen Türkei an unser Zwischenziel. Die Wanderung kann bis zum Agios Emilianos fortgesetzt werden.

Etappe

Etappe, nachfolgende Strecke:
Symi - Agios Ioannis Theologos - Agios Emilianos

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  einsam, ruhig  fest  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 36°36.959' E 27°50.118'
N 36°36'57.573" E 27°50'07.118"
N +36.6159926 E +27.8353106

Koordinaten des Endpunktes

N 36°35.885' E 27°47.757'
N 36°35'53.113" E 27°47'45.446"
N +36.5980872 E +27.7959573

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).