Wanderweg Arure Santa Cruz de Tenerife

Höhenprofil (3 m bis 1.302 m)

Höhendifferenz

1.299 m

Gesamtanstieg

775 m

Gesamtabstieg

1.690 m

GPSies-Index 7,78


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
20,59 km
Geo-Koordinaten
1787
Wegepunkte
6
Angezeigt
110 mal
Herunter geladen
58 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

20,59 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1787)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Abwechslungsreiche Wanderung, hauptsächlich bergab

 

Vorteil: Strecke machbar ohne Auto

Nachteil: teilweise Asphalt

 

Startpunkt ist die Bar Sonia in Chipude. Man kann mit dem Bus dorthin fahren; wer sich zutraut, noch mehr Weg zu machen, kann auch vom VGR früh morgens loslaufen.

Ziel ist der Hafen von Santiago, von dem man mit dem Boot wieder zurückkommt  - so es denn fährt ;-)    Normalerweise um 15h nachmittags, daher hat man nicht endlos Zeit. Oder mit dem letzten Boot, dann kann es aber schon dunkel werden.

 

Von Chipude aus laufen wir über den Ort Pavón zum Fuße des Fortaleza. Wer will, kann den Tafelberg besteigen, sollte das aber nicht bei drohendem Nebel tun. Erstens sieht man oben nichts von der Landschaft, zweitens kann es zu Problemen führen, den Abstieg wiederzufinden.

Vom Fortaleza folgt man dem Pfad in Richtung Inselmitte (Garajonay), bis man auf eine kleine asphaltierte Straße stößt. Dieser folgt man talwärts (ca. 700m); in der großen Rechtskurve gehts links wieder ein Pfad den Berg hinauf. Wunderschöner Wanderweg, später am Hang längsführend mit tollem Blick auf den Fortaleza und das Barranco.

Am Abzweig nach Igualero behält man seine Grundrichtung bei und folgt dem Weg, bis man auf eine größere Straße stößt. (Leider habe ich keinen direkten Pfad gefunden.)

Nach links auf die Straße und diese nach ca. 1,1km wieder nach rechts auf Wiese verlassen. Damit kürzt man etwas ab, man müsste sonst der Straße noch mal gut 400m folgen. Also über die Wiese und rechts runter nach Imada.

In Imada gibt es eine Bar, wo man einen Kaffee trinken oder was zu Essen bekommen kann. Allerdings weiß ich nicht, wann Ruhetag ist.

Durch den Ort geht man bis zu dessem Rand, der Wanderweg ist gekennzeichnet. Talwärts, am rechten Barrancorand, setzt man seinen Weg fort. Es kommt dann auch eine Stelle, die der Goldstadt-Wanderführer mit "hart am Abgrund" beschreibt, Höhenangst sollte man nicht haben. Wirklich sehr beeindruckend.

Am Ende des Tals wird es dann wieder asphaltiert. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt für die Füße eher angenehm. Auch den hier weniger schönen landschaftliche Teil der Strecke nimmt man nicht mehr so richtig wahr, will man doch das Schiff erreichen...

 

Wunderschöner Weg, gerne wieder!

 

Nach Goldstadt-Wanderrouten (teilweise):

15 - ohne - 44/45 - 41

Mehr Eigenschaften
bergig  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  rau  steinig  Pfad / Fußweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 28°06.571' W 17°16.922'
N 28°6'34.290" W 17°16'55.360"
N +28.1095252 E -17.2820446

Koordinaten des Endpunktes

N 28°01.586' W 17°11.828'
N 28°1'35.179" W 17°11'49.698"
N +28.0264387 E -17.1971384

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).