Wanderung Nonnweiler

Höhenprofil (392 m bis 624 m)

Höhendifferenz

232 m

Gesamtanstieg

485 m

Gesamtabstieg

359 m

GPSies-Index 4,89


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
16,25 km
Geo-Koordinaten
273
Angezeigt
0 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

16,25 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 273)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Unsere Tour beginnen wir im beschaulichen Nonnweiler im Naturpark Saar-Hunsrück. Kurz nach dem Start müssen wir erstmal einige Höhenmeter überwinden um auf die Staumauer der Talsperre Nonnweiler (www.nonnweiler.de) zu kommen, wo durch die Stauung von Prims und Altbach ein Stausee mit 20 Mio m³ Wasservolumen entsteht. Damit ist sie der größte Wasserspeicher im Saarland und in Rheinland-Pfalz und dient nicht nur zur Trinkwasserversorgung, sondern auch zur Energiegewinnung. Wir wandern kurz am Ufer entlang und biegen dann ab zum Keltenpark Otzenhausen (www.keltenring-otzenhausen.de). Dort ist ein „echtes“ keltisches Dorf, so wie es vor 2.000 Jahren innerhalb der gewaltigen Festungsanlage oben auf dem Dollberg ausgesehen haben könnte. Die Siedlung wird im Endausbau aus insgesamt 10 Wohn-, Handwerks- und Speichergebäuden bestehen, die sich in Architektur und Bauweise an den historischen Befunden und Vorbildern orientieren. Nach der Besichtigung geht es nun auf einem naturnahen Pfad aufwärts zum keltischen Ringwall, der bis zu 10,5 Meter hoch ist und eine besondere Befestigungsanlage in der europäischen Geschichte dargestellt. Der im Volksmund genannte "Hunnenring" wurde ca. 100 v. Chr. erbaut und diente später auch als römischer Tempelbezirk. Es werden Führungen angeboten! Anschließend wandern wir abwärts zum Stausee und zur Staumauer zurück. Dort beginnt auch der Planetenwanderweg (www.nonnweiler.de). Unser Sonnensystem ist dort im Maßstab von 1:1-Milliarde abgebildet. Mit etwa vierfacher Lichtgeschwindigkeit kann man vom Modell der Sonne zu den Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars usw. bis zum Zwergplaneten Pluto wandern, der sich in einer Entfernung von 5,9 km vom Ausgangspunkt am Staudamm befindet. Wir folgen dem Planetenweg und verlassen ihn aber bei der Hälfte und laufen nach Hermeskeil. 

Tipp: In Hermeskeil können wir mit dem Bus vom Donatusplatz zum Ausgangspunkt zurückfahren oder wir wandern von der Talsperre direkt nach Nonnweiler zurück. In Hermeskeil bietet sich eine kleine schmucke Jugendherberge zur Übernachtung an.

Mehr Eigenschaften
hügelig  fest  steinig  Pfad / Fußweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°36.409' E 6°58.145'
N 49°36'24.559" E 6°58'08.742"
N +49.6068220 E +6.96909500

Koordinaten des Endpunktes

N 49°39.351' E 6°56.711'
N 49°39'21.092" E 6°56'42.687"
N +49.6558590 E +6.94519100

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).