Wanderung Paderborn Reg.-Bez. Detmold

Höhenprofil (210 m bis 350 m)

Höhendifferenz

140 m

Gesamtanstieg

244 m

Gesamtabstieg

242 m

GPSies-Index 2,86


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
12,71 km
Geo-Koordinaten
730
Wegepunkte
7
Angezeigt
0 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

12,71 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 730)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
Erdfälle - Geologen nennen sie "Dolinen" - sowie Bachschwinden (oder "Schwalglöcher") und Trockentäler sind typische Erscheinungen in Karstlandschaften, zu denen auch die Paderborner Hochfläche gehört. Da verschwinden ganze Bäche im klüftigen, durch Sickerwasser ausgespülten Kalksteinuntergrund. Oder die Oberfläche bricht über einen größeren Hohlraum ein und eine Doline entsteht. Der gut 12 Kilometer lange Paderborner Karstrundweg lässt nicht nur diese typischen Phänomene erleben, sondern bietet zudem einen sonnigen Wanderausflug vom Stadtteil Dahl auf die Paderborner Hochfläche südlich des Ortes.
 
Ausgangspunkt des Paderborner Karstrundwegs ist die Pfarrkirche im Zentrum Dahls. Von dort verläuft er zunächst entlang des Ellerbachs nach Westen. Recht schnell hat man den Ort hinter sich gelassen und genießt schöne Blicke auf das Ellerbachtal. Im Sommer führt der Bach kein oder nur sehr wenig Wasser, da es in so genannten "Schwalglöchern" oder "Bachschwinden" versickert.

Am Waldrand entlang steigt der Weg an, verläuft dann ein ganzes Stück durch den Wald, bis sich recht unerwartet die weite Paderborner Hochfläche ausbreitet. Noch wenige Höhenmeter sind es nun bis zum Knipsberg, dem mit 324 Metern höchsten Punkt der Tour. Auf den Ackerflächen sind kurz darauf auffällige Baumgruppen zu erkennen: Es handelt sich um Erdfälle, also eingebrochene unterirdische Hohlräume, in denen sich Bäume und Sträucher angesiedelt haben. "Spielmanns Kuhle", die größte Doline hier, hat einen Durchmesser von etwa 40 und eine Tiefe von 15 Metern.

Nun führt der Weg hinab in das Merschetal. Ein "Wildnisgebiet" im Wald, das nicht betreten werden soll, ist der Grund für einen "Umweg", der zwar nicht lang ist, aber einen An- und anschließenden Abstieg von rund 50 Höhenmetern erfordert. Am Waldrand angekommen bieten sich noch einmal schöne Blicke auf Dahl, bevor, vorbei an den Sportanlagen und am Friedhof, die Pfarrkirche wieder erreicht wird.

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  Pfad / Fußweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°41.732' E 8°51.064'
N 51°41'43.972" E 8°51'03.862"
N +51.6955480 E +8.85107300

Koordinaten des Endpunktes

N 51°41.720' E 8°51.063'
N 51°41'43.216" E 8°51'03.801"
N +51.6953380 E +8.85105600

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).