Wanderweg Waldmünchen Cham

Höhenprofil (393 m bis 1.437 m)

Höhendifferenz

1.044 m

Gesamtanstieg

5.991 m

Gesamtabstieg

6.187 m

GPSies-Index 41,16


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
164,51 km
Geo-Koordinaten
1389
Angezeigt
671 mal
Herunter geladen
135 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(1)
Einweg-Strecke

164,51 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1389)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

über Ostern 2011 auf 3 (kurzen) Tagesetappen vom Dachsriegel über den Gibacht nach Furth im Wald, über den Hohen Bogen nach Grafenwiesen/ Schönbuchen und über den Kaitersberg nach Eck/ Bahnhof Arrach.

Weiterführung der Tour vom 25. bis 30. September 2011, Einstieg beim Berggasthof Eck.

Der Fernwanderwegweg E6 und der Goldsteig sind auf diesem Abschnitt nahezu identisch; streckenweise sind auch Beschilderungen des E8 und die Jakobsmuschel unterwegs zu finden.

 

Bei entsprechendem Wetter, halbwegs guter Kondition und nicht zu schwerem Rucksack sind auch  jeweils 2 Etappen  an einem Tag leicht zu schaffen.

Eigentlich war als Startpunkt Waldmünchen geplant. Wegen einer nicht unerheblichen Zugverspätung habe ich aber den Anschluss in Cham nicht mehr erreicht und bin gleich nach  Furth i. W. weitergefahren und von dort auf der Straße Richtung Althütte losmarschiert (nicht empfehlenswert). Ein freundlicher Autofahrer hat mich bis zum Parkplatz am Dachsriegel mitgenommen.Von dort gibt es mehrere Möglichkeiten zum Berggasthof Gibacht (Übernachtungsmöglichkeit, war über Ostern aber ausgebucht); ab hier E6 bzw. Goldsteig.

Meine Übernachtungen: Pension Kolmer (Äpflet/ Furth im Wald) und Pension Osserblick (Schönbuchen/ Grafenwiesen); auf dem Hohen Bogen und der Kötztinger Hütte sind derzeit keine Übernachtungen möglich!

Lohnenswert: Abstecher zum "Leuchtturm der Menschlichkeit" (guter Aussichtspunkt, ansonsten sieht man auf dem Weg wegen der Bäume nicht viel).

In der Rechtskurve hinter dem Golfplatz Voithenberg trennen sich E6 und Goldsteig und kommen am Sportplatz Furth wieder zusammen.

Abweichung von der Original-Route ab Parkplatz kurz vor Furth im Wald (Weg zu meiner Pension).

Geänderte Wegführung zwischen Furth i. W. und Grub wegen Neubau der Umgehungsstraße

Beim Parkplatz an der Diensthütte auf dem Hohen Bogen teilt sich der E6 in eine Nord- (Kammweg nach Lam und über die Ossergipfel) und die hier beschriebene Südvariante über den Kaitersberg (beide treffen sich später am Arber wieder).

Teilweise geringfügige Verlegungen der Strecke wegen Waldarbeiten.

Im Sommer (ab Juni) Busverbindung von Eck nach Arrach möglich (sonst Abstieg über Pilgerweg ca. 1 Std.).


Weiterführung der Tour im September 2011:

Nach den Erfahrungen von Ostern habe ich die Etappen etwas länger geplant; sie sind aber immer noch gemütlich und mit Pausen an einem Tag leicht zu schaffen .

Übernachtungen auf den Berghütten leider nicht möglich: Entweder geschlossen oder ausgebucht


25.9. Berggasthof Eck über Kammweg zum Großen Arber, vom Arbersee über Arberhütte nach Bayerisch Eisenstein. Übernachtung "Haus am Wald"

26.9. Bayerisch Eisenstein über Hans-Watzlik-Hain, Gr. Falkenstein und Schachtenhöhenweg bis zum Lindberger Schachten, Abstieg über Wanderweg "Pestwurz" nach Buchenau (ca. 1 Std.), Übernachtung: Pension "Zur alten Dampfsäge"

27.9. Rückkehr über Wanderweg "Pestwurz" zum Lindberg-Schachten, über Zwieseler Filz und Schachten zum Großen Rachel, Abstieg über Rachelsee bis zum Parkplatz Racheldiensthütte, von dort mit dem Igel-Bus nach Spiegelau. Übernachtung "Haus Bayerwald"

28.9. Rückkehr mit dem Igelbus zur Racheldiensthütte, über Felsenkanzel, Teufelsloch und Lusen nach Mauth. Übernachtung Gasthof "Am Goldenen Steig"

29.9. von Mauth über den Almberg, Phillipsreut, Bischofsreuth nach Auersbergreut. Übernachtung Gasthaus Eder

30.9. von Auersbergreut über Haidmühle zum Dreisesselberg, Abstecher zum Dreiländereck CZ-AT-DE und Steinernes Meer, Abstieg über Rosenberger Gut/ Lackenhäuser nach Klafferstraß

von dort Bus nach Passau (Bahnhof)

 

Mehr Eigenschaften
beschildert/mark.  GPS erfasst 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°20.006' E 12°46.454'
N 49°20'00.409" E 12°46'27.243"
N +49.3334470 E +12.7742342

Koordinaten des Endpunktes

N 48°43.638' E 13°47.887'
N 48°43'38.334" E 13°47'53.222"
N +48.7273150 E +13.7981173

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).