Wanderweg Zöblitz Mittlerer Erzgebirgskreis

Höhenprofil (538 m bis 735 m)

Höhendifferenz

197 m

Gesamtanstieg

542 m

Gesamtabstieg

542 m

GPSies-Index 5,26


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
21,14 km
Geo-Koordinaten
407
Angezeigt
397 mal
Herunter geladen
35 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

21,14 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 407)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
Zöblitz- Schwarzwassertal-Kühnhaide-Grüner Graben-Zöblitz ·          Zöblitz ·          Stiftskanzel ·          Hinterer Grund ·          Schwarzwassertal ·          Kühnhaide ·          Grüner Graben ·          Hüttstattmühle

·         Morgensternhöhe

  Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der FFW Zöblitz. Wir verlassen Zöblitz auf einem Feldweg Richtung Südosten. An einer Gabelung(links Morgensternhöhe) halten wir uns Geradeaus und folgen der Ausschilderung „Stiftskanzel“. Von hier haben wir einen sehr schönen Ausblick auf des Schwarzwassertal und den Pobers­hauer Ortsteil Hinterer Grund. Nach kurzem oder längeren verweilen erfolgt der Abstieg von der Stiftskanzel ins Schwarz­wassertal auf einem recht steilen Pfad. Hier ist Trittsicherheit erforderlich.   Nun folgen wir der Schwarzen Pockau in Ufernähe flussaufwärts. Den Pobershauer Ortsteil Hinterer Grund erreichen wir kurz unterhalb der Naturschutzstation. Diese lädt mit einer kleinen Ausstellung über die Natur im Erzgebirge und einem liebevollan­gelegten Bauerngarten zum verweilen ein. Im Imbiss kann sich der Wanderer nochmals stär­ken bevor es auf den nächsten Abschnitt geht. Etwas unterhalb der Naturschutzstation befin­den sich das Flairhotel Schwarzbeerschänke und die Lamaranch(Geführte Lamawanderungen, Minigolf). Wir laufen nun entlang der Schwarzen Pockau durch das Schwarzwassertal in Richtung Kühnhaide. Am Anfang ein tiefer Taleinschnitt mit schroffen und steilen Felsen. Vorbei an Ringmauer, Katzenstein, Nonnenfelsen und Teufelsmauer können wir die wildromantische Natur dieses Abschnittes genießen. Bänke und Sitzmöglichkeiten laden immer wieder zum verweilen und betrachten ein. Nach einer Weile öffnet sich das Tal und verändert sein Aussehen, Waldwiesen und sanfte Hänge sind nun unser Begleiter. Immer entlang des Baches erreichen wir Kühnhaide. Hier empfiehlt sich eine rast in der Gaststätte bevor wir gestärkt den Rückweg entlang des Grünen Grabens antreten. An der Gaststätte die Straße wieder überqueren, links halten und schon sehen wir rechts neben der Straße den Pfad und wenige Meter später auch den im 17.Jahrhundert angelegten Kunstgraben. Über eine Länge von ca. 8 km befördert er   Wasser für die früheren Pobershauer Erzgruben. Wir folgen dem Grünen Graben der scheinbar bergauf fließt, wenn nicht gerade Bäume oder Sträucher den Blick versperren   bietet sicher ein schöner Ausblick in das Tal und die bewal­dete Umgebung. Nach ca. 1 Stunde verlassen wir den Grünen Graben und folgen der Aus­schilderung zum Katzenstein. Dieser liegt ca. 90 m über der Talsohle. Von hier hat man sehr schöne Aussicht ins Schwarzwassertal, die Morgensternhöhe, Vogel­toffelfelsen und das Raubschloss Liebenstein(eine Burgruine auf einem Felssporn oberhalb des Schwarzwassertals). Weiter geht die Wanderung in Richtung Berghotel zum Katzenstein. Bevor wir dies erreichen halten wir uns am Waldrand rechts und folgen dem Arnoldweg hinunter ins Tal. Als Einkehrmöglichkeit hat man vor dem Abstieg das Berghotel und ca.500m links davon der Straße folgend, die „Bergschänke“.Eine liebevoll eingerichtete Gaststätte mit rustikalem Biergarten. Im Tal angekommen überqueren wir die Schwarze Pockau auf einer kleinen Steinbrücke und gehen ein kleines Stück wieder talaufwärts. Links biegt ein Weg ab den wir bergauf in Rich­tung Ansprung folgen. An einer Felsformation bieten sich nochmals schöne Ausblicke ins Tal. Bei der Weggabelung, die wir bald erreichen, gehen wir links und sehen nach wenigen Metern über uns die Hüttstattmühle. Die Hüttstattmühle südlich des Zöblitzer Ortsteils Ansprung ist eine ehemalige Glashütte und Mahlmühle . Die erste Erwähnung stammt aus dem 14. Jahrhundert. Seit 1917 wird sie als Jugendherberge genutzt. An ihr vorbei folgen wir der kleinen Straße und erreichen bald den Abzweig zur Morgen­sternhöhe. Wir gehen links über eine Wiese bergan und erreichen nach kurzer Zeit den Gipfel mit 711m.Sie ist Bestandteil des Fernwanderweges E 3. Vom Weg längs des Waldrandes erblickt man im Süden Teile des Schwarzwassertals , im Südwesten Teile von Pobershau , im Westen Teile der Bergstadt Marienberg , dessen Ortsteil Lauta sowie den Pobershauer Ortsteil Rittersberg. Im Nordwesten erkennt man Zöblitz, Nie­derlauterstein, Lauterbach, Wünschendorf und bei guter Sicht das Jagdschloss Augustusburg , nördlich die Annahöhe zwischen Zöblitz und seinem Ortsteil Sorgau sowie im Nordosten Ansprung Hallbach, Sayda und den Schwartenberg bei Neuhausen/Erzg.. Nach einer kleinen Rast wenden wir uns nach Nordosten und beginnen den Abstieg nach Zöblitz. Von oben bereits gut sichtbar die Feuerwehr unseren Startpunkt der Wanderung. Zöblitz wird 1323 erstmals urkundlich erwähnt, ist   eine der ältesten Siedlungsstätten des mittleren und oberen Erzgebirges am „Alten Böhmischen Steig“ Berühmt wurde Zöblitz durch den im 15.Jahrhundert endeckten Serpentinstein. Dieser ist so weich das er sich drechseln lässt.1613 wird die einzige Serpentinsteindrechsler-Innung der Welt gegründet. 1728/1729 errichtet man eine neue Kirche, in die 1742 Gottfried Silbermann eine Orgel ein­baut. Ein Abstecher in die Kirche ,das Serpentinsteinmuseum, die Bergbauagentur oder die Hei­matstube Ansprung lohnt sich immer um Geschichte und Bewohner dieser schönen Gegend besser kennenzulernen. Ich wünsche Ihnen auf dieser Wanderung viel Spaß, schönes Wetter und hoffe dass Sie nach dieser Tour Lust auf mehr bekommen haben.   Glück Auf

 

Mehr Eigenschaften
bergig  einsam, ruhig  fest  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°39.286' E 13°14.134'
N 50°39'17.183" E 13°14'08.069"
N +50.6547731 E +13.2355749

Koordinaten des Endpunktes

N 50°39.288' E 13°14.126'
N 50°39'17.305" E 13°14'07.567"
N +50.6548071 E +13.2354354

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).