Mountainbike Tour Reischac Bolzano-Bozen

Höhenprofil (834 m bis 2.270 m)

Höhendifferenz

1.436 m

Gesamtanstieg

2.989 m

Gesamtabstieg

2.617 m

GPSies-Index 23,74 ClimbByBike-Index 116,25 Fiets-Index 4,22


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
69,97 km
Geo-Koordinaten
5589
Wegepunkte
40
Angezeigt
19 mal
Herunter geladen
5 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

69,97 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 5589)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Wir starten heute morgen mit der Bahnfahrt auf den Kronplatz. Auf diesem bedeutendsten und erfolgreichsten Skiberg Italiens geht es im Winter oft zu wie auf einem Ameisenhaufen. Glücklicherweise spürt man davon im Sommer kaum etwas. Der Blick schweift über das Fanes-Gebiet, den mächtigen Kreuzkofel und sogar schon bis zur Marmolada in der Ferne. Wir fahren nun an der Kronenplatz-Hütte vorbei ein Stück weit auf dem Schotterweg hinunter bis wir auf den Weg stossen, der von Bruneck hochführt. Wer also aus eigener Muskelkraft hochstrampeln möchte, kann diese zusätzlichen 900 hm natürlich auch noch mitnehmen. Von hier geht es direkt in den ersten unscheinbaren Pfad. Nach einem kurzen, knackigen Anstieg folgt ein wahres Hors d’oeuvre für die gesamte Tour. Der Trail führt sanft bergab, relativ gerade und nur mit leichten Kurven durch den Wald. Der Waldboden ist weich, man kann mit einer angenehmen Grundgeschwindigkeit dahingleiten, ein absoluter Flowtrail. Auf diesem schönen Pfad erreicht man schliesslich den Moosener Kaser, eine kleine Alm, hinter der der Trail dann doch an Schwierigkeit etwas zulegt. Nach einer Wiesenpassage, die nicht so ganz leicht zu finden ist, geht es dann im Wald deutlich steiler, aber immer gut fahrbar bergab, bis man den schmalen Asphaltweg erreicht, der einen leicht bergauf zu den Pfaffenberger Höfen führt. Hier folgt nun erst ein Schotter-, dann ein Asphaltweg der nach Enneberg führt, von wo man nun also auch auf diesem Weg in St. Vigil einrollt. St. Vigil, das sympathische Dolomitendorf, von Anfang an Etappenort der Transalp-Events und daher bei Bikern inzwischen gut bekannt, ist das nördliche Tor zu den Dolomiten.     

 

Nun folgt ein wahres Highlight und eines der schönsten Täler der Welt: Das Fanestal. Wir radeln zuerst auf Wald bergauf zur Pederü-Hütte, dem Eingang ins Fanestal. Man kann auch die parallel dazu verlaufende Mautstrasse nehmen, diese ist entsprechend kräfte- und zeitschonender. Ab der Pederü-Hütte geht’s zur Sache – eine zum Teil recht steile und grobe Schotterstrasse führt über eine hohe, von der Pederü-Hütte aus gesehen beeindruckend steile Rampe auf eine kleine Ebene, auf der man sich einen Kilometer weit flach erholen kann. Dann zieht der breite Schotterweg wieder steiler bergauf zur Faneshütte. Die Einkehr auf der Sonnenterrase mit Blick in die schönsten Dolomitenfelsen ist nach den 700 hm obligatorisch. Dann geht es weiter ein kurzes Stück bergauf zum Limojoch. Nach kurzer grobschottriger Abfahrt erreicht man die Grossfaunesalm, eine kleine Hütte, die im Sommer bewirtschaftet ist und als einziges Haus in der grandiosen, ursprünglichen Kulisse des Fanestales liegt. Einen schöneren Platz als hier findet man in den Alpen kaum. Kurz vor der Hütte zweigt der Weg ohne Beschilderung scharf links ab. Dieser alten grobschottrigen Kriegsstrasse Richtung Cortina d’Ampezzo folgt man jetzt ziemlich steil bergab. Man folgt der Strasse in die Provinz Belluno bis zu einer kleinen Ebene, Pian de Loa. Hier geht’s auf einem steilen Waldweg bergauf zur Hauptstrasse. Nach der Überquerung folgt eine lange, genüssliche Abfahrt auf der fein geschotterten alten Bahnstrasse nach Cortina d’Ampezzo, dem mondänen Skiort im Herzen der Dolomiten.

Mehr Eigenschaften
bergig  GPS erfasst  steinig  Pfad / Fußweg  Singletrail  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°47.725' E 11°56.476'
N 46°47'43.553" E 11°56'28.567"
N +46.7954316 E +11.9412688

Koordinaten des Endpunktes

N 46°32.372' E 12°08.022'
N 46°32'22.326" E 12°8'01.319"
N +46.5395351 E +12.1337000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).