Veranstaltung Oberstdorf Schwaben

Höhenprofil (812 m bis 2.189 m)

Höhendifferenz

1.377 m

Gesamtanstieg

2.186 m

Gesamtabstieg

1.573 m

GPSies-Index 22,1


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
34,30 km
Geo-Koordinaten
6130
Angezeigt
5 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(2)
Technik
(2)
Spaßfaktor
(2)
Strecken-Beschreibung
(1)
Einweg-Strecke

34,30 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 6130)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Tag X Oberstdorf – Lech 34,6km 2083Hm
Oberstdorf, Samstag den 29.August, 9:15 Uhr. Ich stehe mit meiner Internetbekanntschaft (Partnerbörse), die ich in den nächsten Tage noch intensiver kennenlernen werde und ein paar hundert anderen Laufenthusiasten kurz vor der „Einlass Kontrolle“ zur ersten Etappe der 2015er Ausgabe des GORETEX Trans Alpine Runs. Das über ein Drittel der Startenden das finale Ziel nicht erreichen wird, ist zu diesem Zeitpunkt sicherlich noch keinem der überwiegend jüngeren Teilnehmer bewusst.
Meinem Alter entsprechend pflichtbewusst, habe ich bereits am Vorabend meinen neuen Trailrucksack nach Liste gepackt und werde nun von der Frage: „hast du Gel oder Riegel dabei“ trotz der bereits jetzt relativ hohen Temperaturen, kalt erwischt. „Sind die beschriftet?“ Klar, denke ich, steht ja Powergel, Kohlenhydratriegel und Ähnliches drauf. Bevor ich aber noch komplett die Haltung verliere, ergänzt der Controller: „Du musst auf jedes Teil deine Startnummer schreiben, dann erhöht sich die Chance, dass auch die Verpackungen der zugelassenen Aufputschmittel das Ziel erreichen“.
Als ob ich in der Natur schon mal was zurückgelassen hätte…..
Mein Partner versucht, in den verbleibenden Minuten bis zum Start, seine aus zwei Teilnahmen gewonnen Erkenntnisse detailliert und zu meinem Besten an den Mann zu bringen.
Ich smalltalke gleichzeitig in englisch mit einem Mutter/Tochterpärchen aus Island, die in der Startaufstellung neben uns stehen. 30km später werde ich erfahren, dass beide wegen ihrer Vorfahren deutsch sprechen können.
Nach einer kurzen Ansage der Rennleitung mit eindringlicher Warnung vor der Hitze und ihren Folgen, geht es dann um Punkt 10 Uhr los. Hoch motiviert und recht flott machen wir uns mit ACDC’s „Highway to Hell“ auf den Weg hoch zur Hölle. Ich werde das Liedchen noch hassen lernen….
Die ersten Kilometer durch und aus dem Ort führen auf gut ausgebauten Straßen ohne nennenswerte Steigung in die Allgäuer Voralpen. Rainer schwebt leichtfüßig und mit permanentem Blick auf seinen Laufcomputer in 10 Meter Abstand vor mir her und ruft mir gelegentlich „unsere Laufgeschwindigkeit und viel zu hoch“ nach hinten…..
35 Minuten vor dem Limit erreichen wir zusammen den ersten Verpflegungsposten auf der Wankalp und stärken uns ausgiebig. Mein Blick schweift in die Ferne und mit viel Phantasie werden die winzigen Farbkleckse am Horizont und unendlich weit über uns zu Läuferinnen und Läufern auf dem Weg zur 2190m hohen Fiderescharte 2190müN. Noch nicht hochalpin, aber schon heftig steil, auf schmalen, geröllbedeckten Pfaden geht es über die Baumgrenze. Vom höchsten Punkt des heutigen Tages geht es dann steil nach unten , bis Warth nur unterbrochen durch drei weitere Anstiege die auch Rainers Tempo bremsen, während ich sehr gut mit den Anforderungen zurechtkomme. Lediglich mein nachlässiges Schuh schnüren wird sich bereits am ersten Tag bitter rächen und dafür sorgen, dass ich außer Medaille und Shirt ein weiteres nachhaltiges Andenken behalten werde. Auf der Mindelheimer Hütte kühlen wir unsere aufgeheizten Körper am kühlen Wassertrog einige Grade herunter, während andere erfahrenere Teilnehmer die Gelegenheit zu einem isotonischem Getränk aus der Hütte nutzen.
Just in time erreichen wir den zweiten VP in Warth und erleben noch während unseres Aufenthalts, dass die ersten Teilnehmer aus dem Rennen genommen werden. Der weitere Weg nach Lech verläuft unaufgeregt mit mäßigen An- und Abstiegen durch Almwiesen und Kiefernwälder.
Hier treffen wir auch auf den von vielen anderen Läufen bekannten „Motivator“ , der uns während seine Beine kürzer und seine Nase länger werden mit dem Spruch: „Letzter Anstieg, Jungs“ begrüßt.
Endlich tritt der Weg ganz aus dem Wald heraus und wir können uns auf das Ende des ersten Tags freuen. Supportmitglied Nr. 1 versucht rückwärtslaufend ein Foto unseres Einlaufs zu machen, was misslingt. Kurze Stärkung, dann zum Duschen in den feudalen Saunabereich der Eissporthalle Lech. Nachdem der Dreck abgespült ist, verstecke ich rasch meinen ramponierten Groß Zeh unter einem Mullverband.
Beim Briefing für den nächsten Tag wieder die obligatorische Warnung vor der Hitze und der Hinweis darauf, dass die Strecke trotz ihrer Kürze und den geringen HM nicht zu unterschätzen sei. Wahr gesprochen….
Später, beim wohlverdienten, gut gekühlten Bierchen aus der Heimat, berichtet mir meine Frau von zwei Läufern, die außer ihrem Trailrucksack und den Laufschuhen wenig bis nichts getragen hätten.
Trotzdem hätten Beide auf eine Intimrasur verzichtet. Ein wenig irritiert drehe ich mich in meine gewohnte KO-Position und bin in Kürze weggedämmert. Irgendwie kommen mir die beiden Borats aber nicht aus dem Sinn. Ich werde noch Gelegenheit bekommen einen eigenen Blick auf sie zu werfen.

Mehr Eigenschaften
bergig  beschildert/mark.  GPS erfasst  fest  weich  rau  steinig  ausgewaschen  Querfeldein  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°24.373' E 10°16.662'
N 47°24'22.408" E 10°16'39.767"
N +47.4062247 E +10.2777132

Koordinaten des Endpunktes

N 47°12.779' E 10°08.872'
N 47°12'46.763" E 10°8'52.329"
N +47.2129898 E +10.1478694

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).