MTB-Trail Obertilliach Lienz

Höhenprofil (1.286 m bis 2.497 m)

Höhendifferenz

1.211 m

Gesamtanstieg

2.658 m

Gesamtabstieg

2.604 m

GPSies-Index 23,22 ClimbByBike-Index 100,01 Fiets-Index 4,29


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
52,53 km
Geo-Koordinaten
4230 (103 Teilstrecken)
Angezeigt
340 mal
Herunter geladen
51 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

52,53 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 4230)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Nachdem ich bei meiner letzten Tour auf die Porze den, wie mit einem Lineal in den Hang vom Crode dei Longerin gezeichneten, Trail R#142 gesichtet habe, hat es nicht lange gedauert, bevor ich diese Abfahrt angetestet habe :-)

Generell kann man sagen, dass die teilweise kurzen Abfahrten auf dieser Tour recht hart verdient werden müssen.

Zuerst geht es von Obertilliach bei c.a. 1342m los, durch das Obertilliacher Tal, am Neuen Porze Haus (1942m) vorbei, auf das Tilliacher Joch (2094m). Bis zum Porze Haus ist der recht flache Almweg in bestem Zustand. Danach geht's über einen Karrenweg hoch auf das Joch, auch flach genug damit man in den Pedalen bleiben kann.

Vom Joch führt der Weg zunächst über einen schlechten, steinigen Weg bis zum Mga. Dignas und  anschließend, teilweise asphaltiert bis zum Mga. Londo. Dort wird der Weg wieder etwas steiler und schlechter, man kann jedoch bis auf die letzen HM vom verfallenen Haus bis auf den Pso. Palomoino (2035m) das meiste radeln.

Typischerweise würde man vom Pass aus über R#165 nach Cra. Melin abfahren. Dieser Track probiert jedoch die Route R#142 aus. Diese führt zunächst bilderbuchmäßig entlang vom Hang. Als der Weg kurz darauf in Richtung Süden abgezweigt, bin ich auf dem vorhandenen Weg in Richtung Westen geblieben. Leider ohne erfolg. Kurz vor der Stromleitung musst ich das Bike einige 100HM über einen steilen, von Gras und Latschen bewachsenen Rücken ebenfalls in Richtung Süden nach unten schleppen. Teilweise waren rote Punktmarkierungen vorhanden.

Auf c.a. 1600m angekommen bin ich dem neuen Fostweg in Richtung Westen gefolgt. Dieser endet bald in einem alten Weg, der in Richtung der Wegkreuzung mit dem R#144 auf 1458m verlaufen sollte. Auf diesem bin ich bis knapp hinter eine Hütte geblieben, dort haben mich Markierungen abseits des guten Wegs mitten in's Dickicht gelotst. Spät. hier wird der Track zum Alptraum. Immer wieder bin ich auf Markierungen gestoßen, einen Weg habe ich jedoch, bis ich schlussendlich wieder auf der Straße war, nie wieder gesehen. Interessanter weiße war jedoch genau an der Stelle wo mich der Dschungel in's Bachbett gespuckt hat eine "Brücke" aus zwei Baumstämmen über das reißende Wasser installiert.
Es empfiehlt sich eine bessere Route zu der Anschlussstelle auf 1458m zu finden (evtl. R#165 auslassen, oder über R#161 mit ein paar extra HM zurück zu Cra. Melin).

Von der Weggabelung aus radelt man wieder recht entspannt bis zur Cra. di Silvella (1827m) und von dort über einen etwas schlechteren Weg, jedoch immer noch erstaunlich gut bis auf den Pso. Silvella auf 2329m. Vom Pass aus wird das Bike die restlichen HM über einen breiten Fußweg (würde sich bestens zum Downhill eignen) in Richtung Cma. Frugnoni (2539m) geschoben. Von dort aus kann man über einen zunächst etwas bockigen, dann recht einfachen Trail zur Obstansersee Hütte (2304m) abfahren.

Unterhalb der Hütte beginnt der Trail R#466 für die weitere Abfahrt. Zunächst recht gut fahrbar über einen steinigen Pfad, bevor es anschließend flacher bis zur Kapelle auf 1962m geht.

Daraufhin wird der Trail "hardcore". Es geht im steilen, ausgesetzten Gelände über unzählige Stufen in Richtung Winkler Tal. Der Track ist bei genügend großem Stufenabstand teilweise super fahrbar. Werden die Stufen jedoch zu eng (unter 0,5m Abstand) und zu hoch (einzelne bis zu 0,5m) dann ist besser schieben angesagt, um einen Abflug über die notdürftige Brüstung vor dem Abhang zu vermeiden. Gegen Ende hin wird jedoch auch dieser Trail nochmals flowig.

Abschließend führt der Track durch das Winkler Tal und dann, die Hauptstraße meidend, wieder zurück zum Ausgangspunkt in Obertilliach.

Mehr Eigenschaften
bergig  beschildert/mark.  GPS erfasst  fest  rau  steinig  Querfeldein  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg 
sagt

Laut AustriaMap verschwindet der Weg über Poidosso nach der letzten Hütte tatsächlich im "Nichts".Es wird wohl am besten sein, nach dem R#142 entlang der Höhenschichtlinie mit 1900m am höchsten Punkt 1922m vorbei zum Steig R#161 zu suchen und diesen dann nach Cra. Melin abfahren.

Verfasst am 12.08.10 04:57


Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°41.987' E 12°36.562'
N 46°41'59.244" E 12°36'33.735"
N +46.6997900 E +12.6093710

Koordinaten des Endpunktes

N 46°42.005' E 12°36.573'
N 46°42'00.334" E 12°36'34.430"
N +46.7000930 E +12.6095640

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).