Fahrradtour Bad Teinach-Zavelstein Karlsruhe

Höhenprofil (161 m bis 942 m)

Höhendifferenz

781 m

Gesamtanstieg

2.524 m

Gesamtabstieg

2.540 m

GPSies-Index 19,16 ClimbByBike-Index 127,62 Fiets-Index 0,5


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
121,30 km
Geo-Koordinaten
3366
Angezeigt
325 mal
Herunter geladen
26 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

121,30 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 3366)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Diese Strecke ist das Herzstück des diesjährigen Magstadter Radmarathons am 15.8.2010. (Dort gilt es dann auf 234 Kilometer 3900 Meter zu bezwingen). Ich habe mich für den Mittelteil entschieden, da mir die gesamte Distanz zu heftig erschien. Dennoch reichte mir es am Ende voll und ganz!

Mit dem Auto ging es nach Bad Teinach (kostenfeier Parkplatz am Ortsende)- von da aus ging es gleich hoch auf einer wunderschönen kleinen Waldstraße nach Breitenberg. Durch Neuweiler und Hofstett und auf einer rasanten Abfahrt hinunter ins kleine Enztal. Danach ging es gleich richtig zur Sache. Auf der 2km langen Burgharsteige (bis 18%) sind die kleinsten Ritzel gefragt. Was danach folgte war eine endlos lange Abfahrt nach Bad Wildbad. Dieser Abschnitt war jedoch die Hölle: Bei knapp Tempo 70km/h sind Schlaglöcher keine große Freude. Und davon gibt es mehr als genug. Hinzu kommen dort die schwierigen Lichtverhältnisse.(Die Organisatoren des Radmarathons sollten sich da schnell was überlegen). Es ist sehr gefährlich und eine Herausforderung an Material und Fahrer. Ich war jedenfalls heilfroh unbeschadet unten angekommen zu sein. Durch Wildbad geht es flach nach Calmbach. Von dort auf einer kurzen Schotterpassage auf dem Enztalradweg entlang nach Höfen. Die L340 hoch zum Dobel wird nur überquert und auf einer ebenfalls schlechten Straße ging es bergauf nach Dennach. (Bei niedriger Geschwindigkeit Schlaglöchern auszuweichen ist allerdings nicht so schwer.)

Auf moderater Steigung wird dann Dobel erreicht. Hier wird man zum ersten Mal mit einer prächtigen Aussicht belohnt. Selbst Karlsruhe zeigt sich in nördlicher Richtung. Die stark befahrene Straße hinunter nach Bad Herrenalb wird verlassen und die viel schönere über Neusatz und Rotensol gewählt. Hier kann man sich auf einer gut ausgebauten Straße auf knapp 7 Kilometern gut erholen. Vorbei an vielen Cafes und Biergärten durchquert man Bad Herrenalb und orientiert sich Richtung Loffenau.  Es geht wieder bergauf und gefühlte tausende Autos und Motorräder überholen einen. Ein kurzer Zwischenstopp auf dem 537m hohen Käppele. Hier erhascht man einen wunderschönen Blick hinunter auf das Murgtal und kann an einem kleinen Kiosk etwas nachtanken. 

Danach folgt wieder eine rasante Abfahrt. Wir fliegen durch Loffenau nach Gernsbach. Unten angekommen geht es der Murg entlang bis Hilpertsau. Jetzt heißt es alle Kräfte zu mobilisieren. Vom tiefsten Punkt der Strecke (200Hm) geht es hoch bis zum höchsten Punkt (Schwarzmiss 933 Hm). Wer oben noch die Augen dafür hat genießt die Aussicht auf die Rheinebene und den dahinter liegenden Vogesen.

Wieder folgt eine lange Abfahrt. Auf frisch geteerter Straße im oberen Teil genießt man den Speed. Weite unten wird es etwas ruppig. Schon bald erreichen wir wieder das Enztal. Rechts rechts bis Enzklösterle. Danch folgt der Schlussanstieg nach Simmersfeld. Kurz und knackig.

Nach den bisher absolvierten 100 km zwickt es ein wenig in den Waden. Geschafft! Was jetzt folgt sind noch ein paar kleiner Wellen und nach Oberkollwangen geht es steil nach unten wieder nach Bad Teinach. Auf dieser Abfahrt sind jedoch auch einige heftige Schläge zu erwarten. Sollten jetzt Rahmen und Felgen noch in Ordnung sein, können Sie ein kleines Lobesschreiben an Ihren Hersteller verfassen.

Mein Rücken und meine Handgelenke war jedenfalls bedient. 

Fazit:

Schon jetzt Respekt vor den FahrerInnen des Radmarathons! Ich werde definitiv NICHT daran teilnehmen. Dieser Mittelteil war schon heftig genug. Und jedes Jahr ein neues Farrad zu kaufen kann auch ich nicht!!!

Aufgrund der miserablen Straßenverhältnisse sehe ich ich auch irgendwie keinen Sinn dahinter. Klar, die Veranstalter wollen sich jedes Jahr auf das Neue übertreffen. Aber ich meine, dass es ein paar Kilo- oder Höhnenmeter weniger , dafür auf besseren sorgfältiger ausgewählten Straßen auch täten.

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  bergig  einsam, ruhig  belebt, bevölkert  fest  rau  glatt  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°41.339' E 8°41.132'
N 48°41'20.389" E 8°41'07.933"
N +48.6889970 E +8.68553700

Koordinaten des Endpunktes

N 48°41.338' E 8°41.135'
N 48°41'20.281" E 8°41'08.156"
N +48.6889670 E +8.68559900

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).