Fahrradtour Bytnica* krośnieński

Höhenprofil (20 m bis 139 m)

Höhendifferenz

119 m

Gesamtanstieg

540 m

Gesamtabstieg

584 m

GPSies-Index 7,73 ClimbByBike-Index 69,07 Fiets-Index 0,02


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
68,52 km
Geo-Koordinaten
500
Wegepunkte
14
Angezeigt
63 mal
Herunter geladen
3 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

68,52 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 500)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Streckenorte:
Bahnhof Pliszka - Pliszka - Debrznica - Torzym - Garbicz - Boczow - Tarnawa - Rzepin - Biberweg in Nowy Mlyn - Liniesee - Zielony Bor - Rybocice - Swiecko - Großer Slubicer Basar - Frankfurt/Oder

Meine Karten-Empfehlung:
Touristische Radkarte "Beeskow - Sulecin", Maßstab 1:75.000, ISBN 978-83-7445-143-7, www.cartomedia.pl

Straßen- und Wegequalität - Erfahrungen:
Die Tour startete ich diesmal um 09.49 Uhr im Bahnhof Frankfurt/Oder. Von dort fuhr ich mit einer polnischen Regionalbahn (RB91) über Slubice, Kunowice und Rzepin bis zum Waldbahnhof Pliszka. Der Fahrpreis muss im Zug in der polnischen Währung direkt bei den polnischen Schaffnern entrichtet werden. Ich bezahlte diesmal insgesamt 27,60 Zloty (10 Zlotys als Grenzübertrittsgebühr von Frankfurt nach Slubice, 7 Zlotys für den Fahrradtransport und 10,60 Zlotys für die 37 Bahnkilometer von Slubice bis nach Pliszka)!

Einen Tag vor Antritt meiner Radtour habe ich in Slubice 20 Euro umgetauscht in Zloty (Kurs: 1 Euro = 4,14 Zloty). Diese Umtauschsumme reicht aus für Bahnhkosten und um unterwegs Getränke und kleine Speisen zu kaufen - falls notwendig!

Eine relativ ruhige Landstraße führt vom Bahnhof Pliszka in Richtung Torzym, die einerseits neu gebaut und andererseits bei Pliszka teilweise auch noch in uraltem Zustand ist. In Torzym lohnt sich der Abstecher auf den Marktplatz nahe der Stadtkirche. Dort standen bei meinem Besuch diverse Holzfiguren (Foto) und werteten diesen Platz auf.
Durch Torzym donnerten noch immer zahlreiche LKWs - trotz der neuen Autobahn, die nördlich an der Stadt vorbeiführt. Ich vermute, dass die LKW-Fahrer die Autobahn-Maut einsparen wollen.
Um entspannt auf der Hauptstraße durchzukommen, fuhr ich rechts auf dem breiten Bürgersteig. Hinter dem Bahnhof verließ ich die LKW-geplagte Hauptstraße nach links. Alsbald führte ein sandig-schottriger Feldweg aus der Stadt heraus in Richtung Garbicz. Besonders im Kiefernwald wurde der Waldweg arg sandig und tief, so dass sogar eine kurze Wegpassage bergauf nur mit Rad-Schieben zu bewältigen war. Kurz vor Erreichen von Garbicz behinderten Spurrinnen infolge früherer Regengüsse die Abfahrt. Erst kurz vor dem Schloßhotel und der Dorfkirche wurde der unbefestigte Dorfweg zur Asphaltstraße.
Damit hatte ich die schwierigsten Abschnitte dieser Tour bewältigt. Alle späteren unbefestigten Wege waren besser zu befahren, zum Beispiel auch der sandige Waldweg zwischen dem Dorf Tarnawa bei Boczow und der Kleinstadt Rzepin.
Südlich von Rzepin führt vom Naturgarten "Biberweg" ein schottriger fester Waldweg durch die Reppener Heide zum Linie-See. Weiter in Richtung Westen war der Waldweg zwar mit grobem Schotter gebaut, aber trotzdem relativ gut befahrbar. Später erreichte ich im Wald eine Kopfsteinpflasterstraße, die in Zielony Bor auf die Fernstraße 29 traf. Der dortige Parkplatz eignet sich für eine Picknickpause.
Weiter geht die Tourstrecke auf einem sandigem Waldweg, der später fest wird durch altes kleines Kopfsteinpflaster. Im Dorf Rybocice erreichte ich die schmale asphaltierte Landstraße in Richtung Slubice. Im großen Basar am südlichen Eingang der Grenzstadt bieten verschiedene Imbiss-Läden diverse Speisen und Getränke an.

Beachtenswert:

  • Debrznica - Dorfkirche
  • Torzym - Stadtkirche
  • Garbicz - Schlosshotel + Dorfkirche
  • Boczow - Picknickplatz am See + Dorfkirche
  • Rzepin - Stadtkirche + Speisenbar am Kulturhaus
  • Nowy Mlyn - Naturpark "Biberweg"
  • Reppener Heide - Liniesee
  • Rybocice - Dorfkirche
  • Swiecko - Gedenkstätte "NS-Arbeitslager"
  • Slubice - Großer Basar (Imbiss)

Interessante Webseiten:

Weitere Infos unter
Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  einsam, ruhig  fest  weich  rau  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 52°12.206' E 15°01.050'
N 52°12'12.373" E 15°1'03.025"
N +52.2034370 E +15.0175070

Koordinaten des Endpunktes

N 52°20.841' E 14°33.044'
N 52°20'50.492" E 14°33'02.692"
N +52.3473590 E +14.5507480

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).