Wanderweg Bregenz

Höhenprofil (679 m bis 1.161 m)

Höhendifferenz

482 m

Gesamtanstieg

575 m

Gesamtabstieg

132 m

GPSies-Index 8,68


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
8,39 km
Geo-Koordinaten
264
Angezeigt
106 mal
Herunter geladen
27 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

8,39 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 264)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
In Schwarzenberg hat der Dorfplatz einen malerischen Flair, der so recht zur Heimat der berühmten Malerin Angelika Kauffmann passt. Von da spaziert man zuerst ein paar Minuten auf dem Gehsteig der Bödelestraße zum Ortsteil Freien, wo man auf eine Gemeindestraße in den Tobel des Losenbachs abbiegt. Danach windet sich die Straße aufwärts zu den sonnseitigen Bergparzellen. Im Bereich von Maien weiten sich die Ausblicke ins Tal und zur eindrucksvollen Gebirgsumrahmung. Unterwegs zur Lorena mag man sich daran erinnern, dass dieser Übergang zwischen Schwarzenberg und Alberschwende bis ins 19. Jahrhundert die Hauptpforte des Bregenzerwaldes war. Etwas unterhalb der Passhöhe zweigt von der geräumten Straße ein etwas schmaler Schneepfad ab. Auf diesem wandert man nun mit mäßigen Höhenunterschieden abwechselnd durch Bergwald und schneebedeckte Wiesenhänge von Vorsäß zu Vorsäß, wo die Schwarzenberger ihr Vieh vor und nach der Alpzeit weiden lassen. Beim Bergvorsäß erreicht man den aussichtsreichen Höhenrücken, im Wald des Geißkopfes geht man aber noch bis 1160 m ü. M. aufwärts zum höchsten Punkt der Wanderung. Am Geißkopf wird die Route beim gemütlichen Abwärtsgehen auf dem unbewaldeten Hang bis zum Bödele vollends zum Panoramaweg. Im Süden reicht der Blick zwischen Kanisfluh und Diedamskopf bis zum Hochtannberg, wo sich auch der mächtige Widderstein nicht übersehen lässt. Zwischen Winterstaude und Diedamskopf sieht man den Hohen Ifen, während zwischen der Winterstaude und der Nagelfluhkette auch etliche Gipfel der Allgäuer Alpen zum Vorschein kommen. Wer sich unterwegs nicht mit Rundblicken aufhalten will, kann das Genießen des Panoramas spätestens nach dem letzten Wegstück auf der noch ein kurzes Stück aufwärts führenden Wanderpiste am aussichtsreichen Bödele nachholen.
Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  wintergeeignet  Pfad / Fußweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°24.825' E 9°51.129'
N 47°24'49.536" E 9°51'07.776"
N +47.4137600 E +9.85216000

Koordinaten des Endpunktes

N 47°25.391' E 9°48.564'
N 47°25'23.475" E 9°48'33.865"
N +47.4231877 E +9.80940699

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).