Wanderweg Bollendorf

Höhenprofil (163 m bis 391 m)

Höhendifferenz

227 m

Gesamtanstieg

392 m

Gesamtabstieg

392 m

GPSies-Index 3,95


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
15,22 km
Geo-Koordinaten
500
Angezeigt
491 mal
Herunter geladen
77 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

15,22 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 500)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Unterwegs im Deutsch-Luxemburgischen Grenzgebiet

 

Am Waldsportplatz (nordöstlich von Bollendorf) beginnen die Wanderung und der GPS Track.

 

Sie kommen vorbei am: Druidenstein, Teufelsloch, Befestigungsanlage Niederburg, Opferaltar, Diana Denkmal, Schloss Weilerbach, Jegerkreuz, Schweineställe, Burghotel Bollendorf, Römische Villa Rustica, Bildcheslay, Ossenlay, Wolfsschluff und Ritschlay.

 

Wegbeschreibung:

Vom Waldsportplatz folgen wir unserem Track in östliche Richtung bis zum Druidenstein, ein etwa 2 m hoher Monolith, danach kommen wir vorbei am Neudiesburger Hof und am Teufelsloch, eine Schlucht, die im Laufe der Zeit von den Naturgewalten bizarr geformt wurde.

 

Die nächste Etappe führt uns vorbei an der keltischen Wallanlage Niederburg, dem Kultstein Opferaltar und dem Reliefstein der römischen Jagdgöttin Diana.

 

Das nächste Highlight der Tour ist Schloss Weilerbach, das Schloss im Barockstil ist von einem 25 Hektar großen Gelände umgeben, in dem sich ein Schlossgarten nach französischen Vorbildern befindet.

 

Die nächste Etappe ist eine Abstecher zum Jegerkreuz und den so genannten Schweinställen. Dazu tippeln wir die Kreisstrasse 100 m nach Norden und nehmen hinter der Brücke rechts den Wanderweg.

Wenn man sich den Schweineställe nähert, sieht man links, etwas abseits vom Weg, einen Felsblock, in diesen sind ein Kreuz und die Inschrift Friedrich Anton Jeger 1733 eingemeißelt. Dieser Mann hat bei Steinbrucharbeiten an diesem Ort sein Leben gelassen und ein Freund hat ihm diesen Gedenkstein gemeißelt.

 

Ziemlich am Ende der Schlucht finden wir die Inschrift Artioni Biber tief eingemeißelt.

Ein Mann namens Biber soll in römischer Zeit hier von einem Bären angefallen sein, aus Dank, dass er überlebte, hat er dieses Gelübde an die bärenartige Göttin Artio angebracht.

 

Die Schweineställe sind eine 300m lange Schlucht mit alten Bäumen zwischen hohen Felswänden, den Namen "Schweineställe" erklärte man sich so, dass diese Schlucht abgeriegelt an den Enden einen guten Viehpferch und Mastplatz abgab, hier konnten die Schweine Eicheln und Bucheckern fressen, bis sie ihr Schlachtgewicht erreichten.

 

Zurück am Schloss führt uns der weitere Weg am Ufer der Sauer entlang in Richtung Bollendorf, wir passieren die Alfred Töpfer Fußgängerbrücke über die Sauer nach Luxemburg und erreichen das Burghotel in Bollendorf.

 

Es geht den Burgweg berauf, an der Römischen Villa Rustica vorbei, weiter bergauf an der Hunolay vorbei bis zur Bildcheslay, ein Felsblock mit grottenartiger Nische und Madonnenfigur.

 

Wir wandern weiter an der mächtigen Felsformation vorbei bis zur Ossenlay, dort dreht der Weg nach rechts gen Norden. Unser nächstes Ziel ist die "Wolfsschluff" – dort machen wir eine seltsame Entdeckung. Eine mächtige Felsplatte am Weg, im Volksmund "Ritschlay" genannt, weist zwei eigenartige Gleitfurchen auf, die eindeutig von Menschenhand stammen. Ihre Entstehung ist bis heute nicht erforscht.

 

Von der Wolfsschluff zur Strasse zum Sportplatz ist es jetzt nur noch ein Katzensprung, und es dauert nicht mehr lange, bis das Auto in Sicht kommt.

 

Anfahrt : 54669 Bollendorf – von der Ortsmitte der L 3 (Neuerburger Strasse) nach Norden fahren, nach etwa 1,2 Km rechts und gleich wieder links bis zum Waldsportplatz fahren.

Position: 49° 51,7905 N   6° 22,1824 E

 

Einkehrmöglichkeiten: Museumcafe’ Remise Schloss Weilerbach nur So. 1100-1700

und einige gute Möglichkeiten in Bollendorf

 

Bild1  Druidenstein

Bild2  Opfer- oder Bärenstein

Bild3  Barockgarten Schloss Weilerbach

Bild4  Schloss Weilerbach

Bild5  Villa Rustica in Bollendorf

Bild6  Geheimnisvolle Schleifspuren am "Ritschlay"

Bild7  "Schweineställe"

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  familiengerecht  einsam, ruhig  wintergeeignet  GPS erfasst  historisch  fest  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°51.775' E 6°22.179'
N 49°51'46.553" E 6°22'10.788"
N +49.8629314 E +6.36966346

Koordinaten des Endpunktes

N 49°51.785' E 6°22.183'
N 49°51'47.108" E 6°22'11.008"
N +49.8630856 E +6.36972464

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).