Wanderung Müllrose Oder-Spree

Höhenprofil (37 m bis 131 m)

Höhendifferenz

95 m

Gesamtanstieg

1.096 m

Gesamtabstieg

1.096 m

GPSies-Index 11,35 ClimbByBike-Index 95,21 Fiets-Index 0,01


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
94,92 km
Geo-Koordinaten
2962
Angezeigt
835 mal
Herunter geladen
131 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

94,92 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 2962)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

95 km Rundkurs zwischen Müllrose und Neuzelle, der beliebig abgekürzt werden kann, da Hin- und Rückweg größtenteils nahe beieinander liegen oder auf gleichen Wegen verlaufen. Strecke ist überwiegend leicht hügelig und verläuft bis auf den Bereich zwischen Neuzelle und Wirchensee sowie um den Großen Müllroser See fast ausschließlich auf natürlichen Untergründen. Jedes halbwegs geländegängige Fahrrad sollte geeignet sein. Wandern geht natürlich auch. Manche Ufertrails sind wurzelig.

An Sonntagen bei schönem Wetter ist im Bereich der bewirtschafteten Mühlen mit Spaziergängern zu rechnen. Insbesondere südlich der Bremsdorfer Mühle sollte dann sehr rücksichtsvoll gefahren werden.

Startpunkte

Start und Ziel ist am Marktplatz (Parkplatz) in Müllrose. Müllrose hat auch einen Bahnanschluss, ist allerdings von Berlin aus nicht sehr günstig erreichbar. Natürlich kann man die Tour auch in Neuzelle starten.

Mit dem PKW empfehlen sich noch weitere Startpunkte:

- Müllrose am Katharinensee (Bahnhofstraße), Parkplatz gegenüber "Haus Katharinensee" http://www.haus-katharinensee.de/

- Mixdorf/Ragower Mühle http://www.ragowermuehle.de/

- Mixdorf/Kupferhammer (Am Wochenende auch mit dem Bus erreichbar) http://www.gaststaette-kupferhammer.de/

- Bremsdorfer Mühle http://www.bremsdorfer-mühle.de/

- Schlaubemühle sowie Waldsee Hotel Wirchensee, (Parkplatz an der L43, ca. 200 m östlich von der Schlaubemühle)

Streckenvarianten

Wem die komplette Strecke zu lang ist, der sollte in Kupferhammer starten (Parkplatz) und nur den Kern des Schlaubetals befahren. Das heißt, bis zur Schlaubemühle, dann auf der L43 (Radweg) ca. 200 m nach Westen und rechts, der gelben Markierung folgend, auf Waldwegen wieder zurück. Diese Runde ist 38 km lang. Wer noch ein wenig mehr Ausdauer hat, überquert die L43, fährt einmal rings um den Wirchensee und besucht dort den "Försterblick" mit Baumhoroskop und herrlicher Aussicht auf den See. Umweg ca. 4.5 km.

Wer den Rückweg noch weiter verkürzen will, lässt die Schleife um den Ziskensee weg und fährt ab Kieselwitzer Mühle die Strecke des Hinwegs. Ebenso kann man den Umweg entlang des Planfließes auslassen, indem man ab Bremsdorfer Mühle dem ausgeschilderten Mühlenwanderweg folgt.

Eine weitere Streckenvariante wäre, von Henzensdorf aus in Richtung Südwest den ca. 1,5 km entfernten Findlingspark und vielleicht sogar die Reicherskreuzer Heide zu besuchen. Dann empfiehlt sich der Rückweg über die Seentrails am Krügersee, Rähdensee, Chossewitzer See, Klingeteich. Ein Mountainbike wäre hier von Vorteil.

Highlights

Das Highlight ist natürlich die Strecke selbst. :) Ich bin sie zu allen Jahreszeiten gefahren. Im Tiefschnee allerdings nur auf Teilstücken. Hier wären Langlaufski angebracht gewesen, obwohl manche Waldwege sogar geräumt waren.

Neben den oben genannten Mühlen im Schlaubetal sollte noch die Schwerzkoer Mühle http://www.schwerzkoer-muehle.de/ im kleinen, aber sehr netten Dorchetal erwähnt werden. Es ist die einzig rekonstruierte der ehemaligen Dorchemühlen. Man bekommt dort auch einen Imbiss.

In der Gegend um Ossendorf erhält man anschauliche Informationen über einen verheerenden Waldbrand, bei dem am 20. Juli 2006 ca. 60 ha Wald verbrannt sind. Gleich neben dem Hinweisschild im Wald befindet sich übrigens eine Feuerstelle am See. Am 01. Juli 2008 brannte dort abermals 1 ha Wald ab. :(

Wenn man es bis Neuzelle geschafft hat, führt natürlich kein Weg am "Barockwunder Brandenburgs", der Stiftskirche St. Marien vorbei. http://www.stift-neuzelle.de/ Von den Terrassen des Klostergartens hat man einen sehr schönen Blick auf die Oderniederung bis nach Polen. Auch ein Besuch der Klosterbrauerei oder zumindest deren Verkaufsstelle ist lohnenswert. 2 Flaschen Schwarzer Abt, und der Rückweg vergeht wie im Fluge! ;) https://www.klosterbrauerei.com/shop/

Von Neuzelle bis zur Schlaubemühle soll es schnell gehen. Trotzdem empfiehlt es sich, hinter Kummro, am See vorbei, die Waldwege und nicht das Treppelpflaster zu benutzen. Die kleine Holzbalkenbrücke über den Bach habe ich mal 30 Minuten lang gesucht, aber es gibt sie wirklich. Einfach dem Track folgen! Kurz vor der Hochspannungstrasse muss man nun doch auf das Treppelpflaster. Aber es sind nur noch 2,5 km bis nach Treppeln und von dort aus führen schnelle Straßen und Radwege bis zur Schlaubemühle. Eine angenehme und zeitsparende Abwechslung!

Hinter der Schlaubemühle, wie oben beschrieben, der gelben Rundwegmarkierung folgen! Kurz vor den Fischteichen an der Kieselwitzer Mühle muss man wieder auf die rechte Seite der Schlaube wechseln. Der Wanderweg links ist durch umgestürzte Bäume und vor allem durch Wildschweine praktisch unbenutzbar geworden. Nach der Kieselwitzer Mühle, wie gesagt, ein kleiner Ausflug um den Ziskensee. Bei Gelegenheit versuche ich mal, über die Jakobberge, Forsthaus Jakobsee und Kleinem Treppelsee eine Alternativroute zur Bremsdorfer Mühle zu finden.

Hinter der Bremsdorfer Mühle zum Kranichsberg gibt es möglicherweise einige Schiebepassagen. Umso angenehmer ist die anschließende Abfahrt entlang des Planfließes. Wer abkürzen will, biegt zwischendurch rechts ab und umrundet den Stillen Treppelsee, auch Schafwäsche genannt.

In Siehdichum kann man entscheiden, ob man den Försterfriedhof besucht, etwas essen geht, wieder den Hinweg benutzt oder noch einen kleinen Schlenker zu den recht verwurzelten Seentrails vom Schervenzsee macht. Ab Kupferhammer geht es auf bekannten Pfaden hoch bis zum Großen Müllroser See, an dessen Ostseite man hoffentlich (wie so oft) von einem grandiosen Sonnenuntergang begleitet, am Strandbad noch ein Abschlussbad nimmt, bevor man nach wenigen Minuten wieder den Startpunkt erreicht hat.

Viel Spaß! Über Feedback wäre ich dankbar.

Mehr Eigenschaften
hügelig 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 52°14.738' E 14°24.822'
N 52°14'44.314" E 14°24'49.336"
N +52.2456429 E +14.4137046

Koordinaten des Endpunktes

N 52°14.764' E 14°24.891'
N 52°14'45.866" E 14°24'53.463"
N +52.2460740 E +14.4148509

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).