Wanderweg Seesen

Höhenprofil (179 m bis 194 m)

Höhendifferenz

15 m

Gesamtanstieg

13 m

Gesamtabstieg

14 m

GPSies-Index 0,66 ClimbByBike-Index 3,61 Fiets-Index 0,01


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
1,98 km
Geo-Koordinaten
38
Angezeigt
206 mal
Herunter geladen
28 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

1,98 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 38)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Wasser gilt als Urquell des Lebens: für Menschen, Tiere, Flora und Fauna. Das nasse Element prägt auch das Landschaftsschutzgebiet am Silberhohl. Erfahren Sie mehr über Trinkwasser, Umweltschutz sowie über die verschiedenen Lebensräume der seltenen Tiere und gefährdeten Pflanzen am Silberhohl. Sogar der seltene Eisvogel ist hier zu Hause, so wie 40 andere Vogelarten.

Der Weg beginnt an der ehemaligen Pumpstation Winkelsmühle. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an dem 40 m tiefem Brunnen Kreienborn I und dem Kreienborn II vorbei. Hinter der Pumpstation biegen Sie links ab und treffen auf den 100 m tiefen Kreienborn III. Das Wasser der drei Brunnen ist sehr sauber und mineralhaltig. Gehen Sie immer geradeaus, nach 600m befindet sich auf der rechten Seite, etwas versteckt zwischen Bäumen und Sträuchern, der Teufelsbrunnen. Nach Überquerung des „Wroxenbaches“, der in den nahen Harzbergen entspringt und hier in die Schildau mündet, kommen Sie zum „Heidteich“. Der Weg zweigt danach links  zum „Schlackenteich“ ab - der Name stammt von der Verhüttung, die in diesem Bereich statt gefunden hat. Wenn Sie dem Weg folgen gelangen Sie anschließend zum „Pedelschen Teich“ und ins Naturschutzgebiet „Silberhohl“. Der Silberhohl ist ein 7.000 Jahre alter Erdfall, der mit einer 11m dicken Moorschicht bedeckt ist. Um einen Blick ins „Innere“ zu werfen gehen Sie rechts die  Anhöhe hinauf. Um auf dem WasserWeg zu bleiben gehen Sie wieder ein Stück zurück. An der nächsten Abbiegung halten Sie sich links und gehen nach der Schildaubrücke geradeaus weiter. Danach kommen Sie zu einer der Pegelmessstellen, hier werden Veränderungen des Grundwassers überprüft. Ein Stückchen weiter gelangt man zu einer Quelle, hier können Sie sich bedenkenlos erfrischen. Jetzt gehen Sie nur noch einmal rechts und sind wieder am Ausgangspunkt.

Nach der Wanderung können Sie sich in der „Brillteichklause“ auf dem Campingplatz stärken.

Mehr Eigenschaften
eben 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°54.381' E 10°11.432'
N 51°54'22.871" E 10°11'25.937"
N +51.9063532 E +10.1905381

Koordinaten des Endpunktes

N 51°54.505' E 10°11.393'
N 51°54'30.341" E 10°11'23.639"
N +51.9084282 E +10.1898998

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).