Pilgerweg Bruck an der Großglocknerstraße Politischer Bezirk Zell am See

Höhenprofil (712 m bis 837 m)

Höhendifferenz

125 m

Gesamtanstieg

252 m

Gesamtabstieg

223 m

GPSies-Index 3,4


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
13,05 km
Geo-Koordinaten
349
Angezeigt
201 mal
Herunter geladen
20 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

13,05 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 349)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Vom Zentrum Richtung Osten folgen Sie der Raiffeisenstr (zwischen Kirche und Salzachbrücke) nach 300 m quert man links auf einem Steg die Salzach und folgt rechts der Bundesstraße. Nach 800 m links Abzweigung Richtung „Taxhof“  St. Georgen (Achtung: nicht schon nach 200 m die frühere Abzweigung nehmen!). Durch das Dorf St. Anton, eine Behinderteneinrichtung der Caritas mit alten Gebäuden und einem ehemaligen Franziskanerkloster, vorbei an der Gärtnerei, gelangt man über einen leicht ansteigenden Wiesenweg zur Pfarrkirche St. Georgen in sagenhafter Lage. Man  kann die 600 Jahre alte Kirche (1416 geweiht) mit dem Marmoraltar von 1518 besuchen. Die weithin sichtbare Pfarrkirche zum hl. Georg zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten der ganzen Gegend. Der Festtag des hl. Georg am 23. April ist mit besonderem religiösem Brauchtum verbunden und wird jedes Jahr würdig gefeiert (Georgiritt).  Am Fuß des Kirchhügels erinnert die alte Linde an die Protestantenvertreibung der Jahre 1731/1732.

Für den Weiterweg der St. Georgen Straße nach unten folgen; nach 500 links Abzweigung nach Gries über einen wunderschönen Wiesenweg. In Gries passiert man zunächst das beeindruckende alte Anwesen „Leyererhof“. Von hier vor dem Bach rechts hinunter, dann quert man Bundesstraße, Bahn und Salzach und ist bis Taxenbach fast immer am rechten Salzachuferweg unterwegs. Am Ortsanfang von Taxenbach führt ein überdachter Steg auf die linke Salzachseite. Durch die Unterführung am Bahnhof, dann hinter dem alten Bahnhofsgebäude vorbei auf dem Gehweg hinauf zum Ortszentrum. Nun wandern Sie durch den alten Markt bis zur Dekanatskirche St. Andreas.

 Im Jahre 963 wurde Taxenbach erstmals urkundlich erwähnt und schon im Jahre 1323 als Markt bezeichnet. DieDekanatspfarrkirche ist dem Hl. Andreas geweiht, sie steht erhöht vom Markt mit einer Turmhöhe von 55m, er zeigt noch seine gotische Gestalt. Ein gotisches Juwel ist die Gruftkapelle, ein achteckiger Raum unter der Sakristei mit ihrem kräftig gerippten Kreuzgewölbe mit Emblemen.

Zur Pfarre gehört auch die Frauenkapelle an der östl. Ortseinfahrt, sie liegt mit direktem Blick zur Hauptkirche. Sie ist von Mai bis Oktober tagsüber geöffnet.

Weitere Infos unter
Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  fest  weich  Pfad / Fußweg  Fahrradweg / Fahrradstraße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°17.177' E 12°49.421'
N 47°17'10.679" E 12°49'25.263"
N +47.2862998 E +12.8236842

Koordinaten des Endpunktes

N 47°17.578' E 12°57.835'
N 47°17'34.728" E 12°57'50.112"
N +47.2929800 E +12.9639200

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).