Mountainbike Tour Wernigerode Harz

Höhenprofil (252 m bis 933 m)

Höhendifferenz

681 m

Gesamtanstieg

875 m

Gesamtabstieg

862 m

GPSies-Index 7,64 ClimbByBike-Index 50,18 Fiets-Index 1,52


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
30,46 km
Geo-Koordinaten
7916
Angezeigt
141 mal
Herunter geladen
44 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

30,46 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 7916)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Normalerweise arbeite ich im Moment jeden Tag bis 18:00 Uhr - aber am 31.08.2011 konnte ich mich ab 17:00 Uhr vertreten lassen. Die Tage sind merklich kürzer geworden, und so konnte ich mal gegen Abend noch einen schöne Runde fahren.
Hier ein kleiner Bericht:
Start gegen 17:45 Wernigerode Innenstadt und dann erstmal die Pflicht erledigen - Höhenmeter schrubben, um sie später wieder runter fahren zu können...
Der für mich angehmste Weg zum Hohnekamm, der heute in Sachen Höhe das Maximalziel ist, besteht aus der Fahrt durch Hasserode, am Braunen Wasser entlang und anschließend die Bielsteinchausse hinauf bis zum Oberen Hohneweg (Eschwegestraße). Hier ist man auf dem Niveau von Drei Annen und hat den größten Anteil HMs erledigt. Ich folge der Eschwegestraße Richtung Drei Annen, nehme dann rechts den Glashüttenweg und nach einem weiteren Ansteig rechts den Weg Richtung Beeenstieg und ehemaliger Skihang. Vor dem Skihang biegt dann links der sehr steile Weg hinauf zum Hohnekamm ab, den ich tapfer komplett zu fahren versuche - aber für ca. 20m gewinnt der Weg. Das Stück kurz vor dem Übergang zurück auf die Wiese ist mit meinem bergab-orientierten Bike für mich nicht zu schaffen.
Kurze Zeit später stehe ich am Hohnekopf, nur um gleich links Richtung Trudenstein wieder hinunter zu fahren. Der Trail hier ist recht wurzeliger Waldboden mit nur vereinzelt steinigen Stellen, einigen Auswaschungen und wenigen steilen Stücken. Lässt sich recht gut und teils sehr schnell fahren.
Unten komme ich am Trudenstein wieder auf den Glashütteneg und folge diesem nach rechts bis zur Spinne, wechsele dort auf den "Forstmeister Sietz Weg" und lasse diesmal den Moorstieg rechts liegen. Dann folgt nach einer Weile auf der rechten Seite der Pfad hinauf zum Hohnekamm vorbei an der Höllenklippe. Er ist technisch recht schwierig und deshalb sehr anstrengend zu fahren - ich fahre nur kleine Stücke und schiebe das Bike den Rest. Oben führt dann der technisch teils knifflige, abr fast immer fahrbare Trail zurück zur Leistenklippe.
An dieser genieße ich den grandiosen Ausblick auf das nördliche Harzvorland im Abendlicht und mache mich dann an die Abfahrt des Beerenstieges. Ganz oben, direkt an der Klippe und der Schutzhütte, sind einige recht schwierige und vor allem steile Passagen, danach ist der obere Beerenstieg sehr gut zu fahren, da man die Wahl zwischen der schweren "Rinne und einigen "chickenways" an der Seite hat. Ich fahre komplett die Rinne.
Nach dem ersten Querweg, der Zuführung vom Glashüttenweg an den Beerenstieg, mache ich mich an den mir wesentlich bekannteren Teil der Abfahrt. Ganz oben am Einstieg trainiere ich noch ein wenig das Fahren in die Hauptrinne und dann lasse ich es krachen. Ich habe heute sehr viel Selbstvertrauen und fahre den Beerenstieg so schnell und sicher wie noch nie, teilweise eher als Donhill. So richtig trocken sind die Steine übrigens nicht, der Harz hat in den letzten Wochen recht viel Regen gebunkert und das merkt man, sobald man unter Bäumen ist.
Nach dem Beerenstieg folge ich der Eschwegestraße bis zur Abfahrt vorbei am Ottofelsen und nehme mir diese vor. Unten geht es dann nach links, den Pfad am gebohrten Stein entlang bis zur Steinernen Renne.
Am Gasthaus Steineren Renne beschließe ich dann, mir mal den Wanderweg bachabwärts rechts vorzunehmen und nicht meinen Lieblingstrail an der Kleinen Renne zu fahren. Früher war dieser Weg für mich völlig und komplett unfahrbar, inzwischen sieht es ein wenig besser aus. Trotzdem bin ich weit davon entfernt, ihn nur ansatzweise komplett zu fahren. Das hat mehrere Gründe:
Es gibt einfach für mich einige völlig unpassierbare Stellen durch sehr große, auf eineander folgende Kanten und/oder Steine.
Es ist für meine normale AM-Bereifung in mittlerer Gummimischung schlicht zu rutschig - die Steine hier werden auf Grund des nahen Baches und der schluchtartigen Form des Tales mit viel Schatten kaum mal trocken.
Und: es gibt viele Stellen, die ich ganz gut fahren könnte, wäre nicht 10cm weiter eine Kante, hinter welcher es einige Meter hinab steil zum Bach geht! Absturzgefahr bei einem kleinen Fehler - nein danke, muss ich nicht haben.
Alles in Allem ein Weg, der für mich persönlich technich (noch?) zu schwer ist, vor allem aber zu gefährlich!
Nach Hause geht es dann recht unspektkulär und zügig via Braunes Wasser...

Streckenverlauf:
Braunes Wasser, Bielsteinchaussee, Oberer Hohneweg, Glashüttenweg, Skihang, Hohnekamm, Abfahrt zum Trudenstein, Glashüttenweg, Spinne, Forstmeister Sietz Weg, Höllenklippe, Hohnekamm, Leistenklippe, Beerenstieg, Ottofelsen, Steinerne Renne, Braunes Wasser

Mehr Eigenschaften
bergig  fest  rau  steinig  ausgewaschen  Pfad / Fußweg  Singletrail  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°50.021' E 10°47.140'
N 51°50'01.295" E 10°47'08.405"
N +51.8336933 E +10.7856683

Koordinaten des Endpunktes

N 51°50.019' E 10°47.150'
N 51°50'01.194" E 10°47'09.011"
N +51.8336650 E +10.7858366

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).