Wanderweg Vilseck Oberpfalz

Höhenprofil (388 m bis 559 m)

Höhendifferenz

171 m

Gesamtanstieg

447 m

Gesamtabstieg

447 m

GPSies-Index 4,53 ClimbByBike-Index 26,53 Fiets-Index 0,12


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
23,87 km
Geo-Koordinaten
806
Angezeigt
2 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

23,87 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 806)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

OPF – 01 Der Teufelsteinweg – über lehmigen Sandboden zum Teufelstein und Kreuzberg Mit einer Fahrt und Wanderung „ins Blaue“ habe ich diesen Tag beim FGV ausgeschrieben. Nach meiner Recherche im Internet musste ich heute früh, Sonntag den 11.März 2012 diesen Ort wählen. Ich lag richtig, der einzige trockene Tag in Bayern nördlich der Donau. Bereits bei der Anfahrt zeigte sich am Horizont die Sonne und über uns ein Wolken freies Loch in „Vilseck“. Vom Landkreis Wunsiedel, Bayreuth, Tirschenreuth und Neustadt a. d. WN, fahren wir in den Amberg – Sulzbach Kreis ein. Der Wallenstein – Tilly Weg Nach 11 /4 h Fahrt stehen wir am Marktplatz von Vilseck. Der reich verzierte „Gasthof zum Hirschen“ sticht uns sofort ins Auge.

Vilseck liegt an einer alten Handelsstrasse „der Goldenen Strasse“, die Nürnberg mit Prag unter Kaiser Karl IV schon im frühen Mittelalter verbindet. Das Eisenerz und die Laubwälder zur Verhüttung brachten der Stadt großen Reichtum. Seine Zugehörigkeit zum Erzbischofstum Bamberg bis hinein ins 19te Jh. machte den Ort berühmt. Seit Ende der „Weimarer Republik“ besteht ein Truppenübungsplatz, der nach dem Krieg neben „Grafenwöhr“ und „Hohenfels“ von den Amerikanern unterhalten wird. Der Wallenstein – Tilly Weg führt auf ca. 130km von „Tilly Schanze“ nach „Nürnberg“.

 Wir verlassen die Stadt durch den „Vogelturm“ und das „Hafnertor“, in dem sich das „Türmermuseum“ befindet. Wir blicken zurück auf das bunte Stadtbild. Besonders schön empfinde ich dieses renovierte Blumengeschäft am Ebersbach. Patrizierhaus „Zum Hirschen“ Der „Ebersbach“ Copyright Hans-Jörg Eitner Der enge „Ebersbach“ schlängelt sich am Altstadtkern vorbei und mündet in die „Vils“. Ich habe eine Empfehlung erhalten: Der Vilstalwanderweg Ca. 89 km, Markierung blaues Schrägkreuz auf weißem Feld Vilsquelle – Freihung – Vilseck – Schlicht – Hahnbach – Amberg - Ensdorf - Vilshofen - Schmidmühlen - Kallmünz Der Weg erschließt das Vilstal von der Quelle bis zur Mündung der Vils. 

Links:

http://vilseck.de/index1.htm

http://www.familie-eitner.de/OPF_Files/OPF_01_2012.pdf

Weitere Infos unter
Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  GPS erfasst  historisch  fest  steinig  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°36.734' E 11°48.399'
N 49°36'44.085" E 11°48'23.954"
N +49.6122460 E +11.8066540

Koordinaten des Endpunktes

N 49°36.733' E 11°48.399'
N 49°36'43.992" E 11°48'23.961"
N +49.6122200 E +11.8066560

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).