Wanderung Rott Bas-Rhin

Höhenprofil (169 m bis 479 m)

Höhendifferenz

310 m

Gesamtanstieg

389 m

Gesamtabstieg

390 m

GPSies-Index 3,98


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
16,96 km
Geo-Koordinaten
382
Wegepunkte
14
Angezeigt
248 mal
Herunter geladen
20 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

16,96 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 382)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Wanderweg Deutsch-Französische Freundschaft - Sentier Amitié Franco-Allemande - French-German Friendship Trail

Gesamtstrecke: 16,96 km, Schwierigkeitsgrad: mittel, empfohlene Wanderkarte: Wander-, Rad- und Freizeitkarte Bad Bergzaberner Land, Maßstab: 1:25000.

Wir starten am Wanderparkplatz St. Germanshof (Bushaltestelle). An der Übersichtstafel der Wanderwege steigen wir den Pfad aufwärts zum Wegweiser. Wir folgen der Markierung 'blaues Kreuz' oder den Schildern 'Pfälzer Waldpfad' nach rechts Richtung Bad Bergzabern. Nach ca. fünf Minuten am Schild 'Mundatwald' folgt die Markierung 'blaues Kreuz' und 'Pfälzer Waldpfad' dem breiten Forstweg nach links. Wir folgen geradeaus dem Pfad (Reitweg) abwärts mit einer Rechtsbiegung. Am Ende des Pfades an einem Fischweiher 30 m scharf nach links und dann rechts über den Buchbach. Direkt am Bach aufwärts auf einem Pfad mit Fahrspuren. Wir passieren wieder ein Schild 'Mundatwald' und erreichen nach einer Rechtskurve den Friedhof von Schloss Langenberg (1) mit dem Mundatwalddenkmal. Wir folgen dem Weg nach links und erreichen nach ca. 200 m einen Forstweg, der kurz danach am Buchbach wieder auf die Markierung 'blaues Kreuz' trifft, der wir bachaufwärts folgen. Nach ca. 500 m am Schild 'Blaukreuzweg' folgen wir dem unmarkierten Weg geradeaus den Buchbach entlang. Nach ca. 1,6 km sehen wir rechts oben das Dach der Deutsch-Französischen Freundschaftshütte (2). Wir gehen rechts den grasbewachsenen Hohlweg mit tiefen Fahrrillen aufwärts zur Hütte mit dem Stein 'Buchbacherhof'. Gleich nach der Hütte mit einer Rechtskurve weiter aufwärts. Nach 200 m sehen wir einen Grenzstein Nr. 127 des Klosters Weissenburg mit einem Schlüssel und  einem Rautenwappen (3). Kurz danach erreichen wir wieder den Blaukreuzweg, dem wir nach links aufwärts folgen. Am Rettungspunkt 770 wechseln wir nach rechts auf die Markierung 'Pfälzer Weinsteig' zur Burg Guttenberg (4). Weiter abwärts auf dem 'Pfälzer Weinsteig' erreichen wir kurz nach der Kreuzung 'Drei Buchen', links am Weg einen Stein, der auf eine Schanze von 1704 des Span. Erbfolgekrieges hinweist (5). Nach weiteren 500 m sehen wir rechts einen weiteren Grenzstein des Klosters Weissenburg mit der Nr. 121 (6). Wir folgen der Markierung 'Pfälzerweinsteig' bis zur Hütte an der Wegscheid und biegen dann nach rechts auf die Markierung gelbes Dreieck, die uns ins Heiligenbachtal führt. Wir folgen der Beschilderung 'Chateau Langenberg' auf der Asphaltstrasse zum Schloss Langenberg (7). Nach diesem Abstecher, zurück zum Heiligenbach, folgen wir wieder der Markierung 'gelbes Dreieck' auf einem ansteigenden Pfad mit vielen Grenzsteinen B (Bayern) und F (France) (8) weiter in Richtung 'Glacière'. Bald erreichen wir die Straße Wissembourg-Weiler am Eiskeller (9). Vor dem Eiskeller ein alter Ruhstein (10). Wir folgen der Strasse auf dem Rad- und Wanderweg, Markierung 'gelber Strich' nach rechts zum Ort Weiler. Da dieser Weg auch stark von Radlern genutzt wird, sollten wir links und hintereinander gehen. Wir erreichen das Ortsschild von Weiler und halten uns auf der Straße weiter links, da zunächst kein Gehweg vorhanden ist. Vor der Schule lädt eine Laube mit Brunnen zur Rast. Ein Blick in die Dorfkirche ist lohnend. Wir passieren den Friedhof von Weiler und erreichen nach 300 m einen besonders gut erhaltenen Ruhstein (11). Nach wenigen Metern überqueren wir die Straße und steigen die Treppen zum Cimitière Militaire Francais (12) hinauf. Hier ruhen Soldaten aus Frankreich, Afrika, Italien und Russland, die im 1. Weltkrieg gefallen sind. Nach wenigen Metern erreichen wir die Wallfahrtskappelle zu Maria G'hoer aus dem 12. Jh. (13). Gegenüber lädt das Kräuter-Cafè zur Rast. Wir folgen der Straße weiter zu dem von Fahnen umwehten Europadenkmal (14). Hier fand am 6.8.1950, wenn auch nur für Stunden, die Vereinigung Europas statt. Wir wechseln auf die andere Straßenseite und haben bereits den St. Germanshof in Sichtweite.

Text: Günter Wilhelm

Weitere Infos unter

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°02.822' E 7°54.018'
N 49°2'49.338" E 7°54'01.105"
N +49.0470386 E +7.90030717

Koordinaten des Endpunktes

N 49°02.818' E 7°54.024'
N 49°2'49.085" E 7°54'01.453"
N +49.0469683 E +7.90040373

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).